Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Wie die tägliche Breimenge steigern?

Hallo Frau Höfel, mein Sohn bekommt seid 2 Wochen den Mittagsbrei (Beikoststart mit 7,5 Monaten, jetzt 8 Monate). Ansonsten wird er gestillt. Er ißt täglich ca 30 Gramm; mal mehr, mal weniger. Wie kann ich ihn dazu bekommen, dass er mehr ißt? Vor dem Brei wird er nicht gestillt und ich versuche es immer so abzupassen, dass er hungrig und nicht allzu müde ist (was leider trotzdem oft der Fall ist). Vielen Dank.

von April_Baby am 20.12.2015, 00:47 Uhr

 

Antwort:

Wie die tägliche Breimenge steigern?

Liebe April_Baby,

die Menge, die Ihr Sohn zu sich nimmt, ist völlig ausreichend.

Es geht bei der Beikost darum, dass der Körper mit Allergenen in Berührung kommt und das tut er auch bei kleinen Mengen Brei.

Zudem nutzen vollgestillte Kinder die Nährstoffe besser aus.

Bleiben Sie also gelassen.

Vielleicht gehört Ihr Sohn auch zu den Kinder, die die Breiphase mehr oder weniger auslassen und sich irgendwann das Essen von Mamas Teller klauen und selber in den Mund stopfen.

Liebe GRüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 20.12.2015

Antwort:

Wie die tägliche Breimenge steigern?

Du brauchst Geduld. Zwei Wochen ist echt noch nicht lange und da sind 30 Gramm für einige Kinder schon verdammt viel. Scheinbar war Dein Sohn mit den Anzeichen für die Beikost schon eher "spät" (nicht negativ gemeint, aber andere fangen halt schon mit 4 Monaten an), vielleicht braucht er dann auch einfach noch etwas mehr Zeit, sich daran zu gewöhnen. Auch ist die neue Nahrungsaufnahme für die Kleinen sehr "anstrengend". Der Wechsel zur festen Familienkost wird später auch noch mal "anstrengender".

Versuch gelassen zu bleiben. Er wird sich daran gewöhnen. Wenn er nach einem Monat immer noch nicht die volle Menge isst, dann kannst Du mal schauen, ob er Probleme mit Schlucken o.ä. hat. Welchen Brei nimmst Du denn? Ich hoffe nicht den für 8. Monat, sondern dann schon den für 4. Monat, oder?

LG
Lilly

von lilke am 20.12.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

baby 13 wo alt trinkt nur kleine Mengen Pre, wie trinkmenge steigern?

hallo, meine tochter, 13 wo alt wird seit 4 wochen mit flasche gefüttert. vorher habe ich sie gestillt. sie trinkt immer nur sehr kleine mengen pre nahrung. die hebamme meinte dass sich das mit der zeit steigert. bisher aber ohne erfolg. manchmal trinkt meistens 90 bis ...

von verena1982 02.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: steigern

Milchmenge steigern

Liebe Frau Höfel, vor einigen Jahren musste ich mir aufgrund familiärer Vorbelastung operativ Knoten aus den Brüsten entfernen lassen. Anscheinend ist dabei Milchdrüsengewebe verletzt worden, denn das alleinige Stillen ohne Zufüttern hat bei mir nie geklappt. Die Milchmenge ...

von Sonja75 20.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: steigern

Eisenwert homöopathisch steigern?

Hallo, ich bin in der 32. Woche. Vor 6 Wochen wurde beim Frauenarzt der Eisenwert kontrolliert. Der war bei 11,1. Jetzt habe ich Eisentabletten bekommen. Aber ich vertrage sie nicht, bekomme Übelkeit und Bauchkrämpfe. Was ich vielleicht noch ausprobiere, sind die ...

von jannis06 24.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: steigern

Plötzlich keine Milch mehr was kann ich tun um die Milchmenge zu steigern?

Guten Morgen, ich möchte Sie gern etwas fragen. Und zwar stille ich meinen knapp zehn Monate alten Sohn noch sehr häufig, weil er ein schlechter Esser ist. Seit ein paar Tagen allerdings nimmt er zum Mittag und Abends eine ordentliche Menge Brei, so dass ich tagsüber ...

von delicious 01.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: steigern

Wie kann ich die Muttermilch steigern?

hallo ich habe am 23.12.2012 in der 24 woche entbunden.hatte schon 2 frühgeburten 30 und 32 woche.bin fleißig am abpumpen möchte aber mehr herausholen. hole jetzt so am tag 230-270ml raus.nachts pumpe ich nicht das letzte ma l um 00.00uhr.da ich so kaputt und müde bin.pumpe ...

von nadine 1981 18.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: steigern

Milchmenge steigern

Hallo Frau Höfel, ich habe vor 9 wochen mein 2. kind bekommen. Und wie beim ersten stille ich es auch wieder voll. Leider habe ich nun das problem, das meine milch immer weniger wird. :-( mein 1. kind konnte ich 6 monate voll stillen, nicht mal tee brauchte ich. und nun ist ...

von FranziD 04.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: steigern

Milchmenge steigern

Hallo Frau Höfel, ich habe vor 9 wochen mein 2. kind bekommen. Und wie beim ersten stille ich es auch wieder voll. Leider habe ich nun das problem, das meine milch immer weniger wird. :-( mein 1. kind konnte ich 6 monate voll stillen, nicht mal tee brauchte ich. und nun ist ...

von FranziD 04.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: steigern

Wie kann ich die Milchbildung steigern?

Hallo ihr lieben, ich habe mehrere Fragen 1. Ich pumpe meine Mich ab jedoch bekomme ich immer weniger Milch. Wie kann ich die Milchbildung steigern?Meine Milch hat die ganze Zeit über nicht ausgereicht ich habe immer zugefüttert danach hatte sie eine saugverwirrung ung nahm ...

von i-love-mum 27.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: steigern

Milchmenge steigern, was ist besser?

Hallo Frau Höfel, Sie haben ja schon unten meine Frage wegen des Abstillens beantwortet, vielen Dank (von Soor ist nichts zu sehen und der 2. Zahn ist seit letzter Nacht durch. Beim 1. hatte sie Durchfall und wollte öfter die Brust). Also ich hoffe weiter. Wenn ich nun ...

von Schietbüddel 13.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: steigern

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel

Anzeige

Kuschel-Fühlbuch von Arena

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.