Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Symphysenschmerzen

Hallo Frau Höfel,

seit gestern habe ich Schmerzen an der Symphyse.
Auf ein Bein stehen ist kein Problem. Es knackt oder knirscht auch nicht.
Nachts beim drehen ist es etwas unangenehm und nach langen sitzen.
Wenn ich dann nach langen sitzen (sehr oft auch im Schneidersitz) aufstehe dann tut es auch sehr weh und ich watschel wie eine Ente herum.
Einen Symphysengürtel habe ich mir bestellt und beim ausruhen lager ich das Becken hoch um die Symphyse was zu entlasten.
Kann ich sonst noch was tun?
Und sollte ich den Schneidersitz dann besser sein lassen?
Bin in der 25. SSW

Liebe Grüße Liawo

von Liawo am 01.09.2016, 17:03 Uhr

 

Antwort:

Symphysenschmerzen

Liebe Liawo,

ja, den Schneidersitz sollten sie künftig auf jeden Fall meiden!
Wichtig, um die Symphyse zu stützen ist Bewegung, damit der knöcherne Beckengürtel von den Muskeln und Bändern gut zusammengehalten werden. Dann verschwinden auch die Symphysenbeschwerden. Schwimmen, Walken und ausgedehnte Spaziergänge....desweiteren gibt es Gymnastikübungen, die im Geburtsvorbereitungskurs gezeigt werden, oder von Ihrer Hebamme.

Liebe Grüße
Meike Meier

von Meike Meier am 01.09.2016

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel

Anzeige

Kuschel-Fühlbuch von Arena

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.