Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

normale Geburt nach Ks möglich?

Hallo :) mein kleiner ist jetzt 6Monate alt und er kam per ks wegen einer ewig langen Geburtsphase der Mumu ging samt 3h Wehentropf in 22h nur 4cm auf. Nun bin ich ungeplant ein 2tes Mal schwanger und würde gerne wissen ob eine normale Geburt trotz dem das der ks nicht so lange her ist möglich ist. Bzw wie man sich am Besten darauf vorbereiten bzw hinarbeiten kann was man ev. Bei der narbe beachten kann Viele liebe Grüße

von alyson.stoner am 28.02.2014, 12:18 Uhr

 

Antwort:

normale Geburt nach Ks möglich?

Liebe alyson,

da kein Längsschnitt gemacht wurde, steht einer Spontangeburt von der Seite nichts entgegen.

Bei einer Geburt nach einem oder mehreren Kaiserschnitten ergeben sich die besonderen Risiken im wesentlichen durch die mögliche Uterusruptur.

Dabei unterscheidet man zwischen einer Nahtdeheszenz- dem Auseinandergehen der Naht und der kompletten Ruptur.
Letztere kann ohne Symptome verlaufen.

Von einer kompletten Ruptur spricht man, wenn es zur Zerreißung des Bauchfells über der Gebärmutter mit mit teilweisem Vorfall fetaler Anteile in die Bauchhöhle kommt. Dies bringt eine akute Gefährdung von Mutter und Kind mit sich.

Auch für Schwangere mit mehr als zwei Kaiserschnitten ist der Versuch einer Spontangeburt nicht zwangsläufig mit einem deutliche erhöhten Risiko einer Uterusruptur verbunden. Ein Auseinanderweichen der Naht findet sich 1,8-5,5% der Fälle bei Zustand nach zwei oder mehr Kaiserschnitten. Eine Narbenruptur fand sich nach einmaligem KS in etwa 0,69% und nach 2maligem KS in etwa 0,67%.

Nun zum Handeln.
Eine Ruptur kündigt sich in der Regel vorher an - wahnsinnige Narbenschmerzen vorm Zerreissen. Deshalb sind Wehentropf und PDA auch kritisch zu hinterfragen, d.h. sie sollten nicht eingesetzt werden.

Oberstes Ziel ist es, eine Ruptur zu vermeiden. Das heißt gute Beobachtung der Gebärenden, damit im Zweifelsfall nicht mit fliegenden Fahnen in den OP gehetzt wird, sondern falls der Verdacht einer Ruptur auftaucht, die Wehen gestoppt werden und in Ruhe gehandelt wird.

Es ist möglich nach einem Kaiserschnitt spontan zu entbinden.

http://www.bremen.de/fastmedia/36/broschuerepdf.pdf

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 01.03.2014

Antwort:

Klar, das ist eher der Normalfall!

Hallo,

zwei Drittel aller Frauen entbinden nach Kaiserschnitt normal, das ist der Regelfall. Geh mal davon aus, dass das auch bei Dir klappt! Du musst auch nichts beachten wegen der Narben, da kann man nichts beeinflussen. Dass die alte innere Narbe an der Gebärmutter reißt, ist so selten, dass es nicht einmal statistisch und zahlenmäßig erfasst ist, sagte Dr. Bluni mal hier im Expertenforum. Eine Gebärmutterruptur kann man zudem auch ohne vorangegangenen KS haben - ist aber ebenfalls extrem selten.

LG

von Windpferdchen am 28.02.2014

Antwort:

Nicht der Normalfall, leider....

Wenn in der Vorgeschichte ein Kaiserschnitt war ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, wieder einen zu bekommen. 1/3 aller Geburten in Deutschland enden mit einer Sectio, und eine vorausgegangene Sectio ist mittlerweile der häufigste Grund für eine weitere - auch ohne andere Gründe.
Die Angabe "75% entbinden danach normal" ist eine Fehlinterpretation: dies betrifft nur Frauen, die kein Geburtshindernis haben und eine Spontangeburt möchten.
Dafür allerdings sollte man sich Klinik und Ärzte vor Ort genau anschauen: es gibt etliche mit einer Sectiorate von 50%, andere dagegen kommen mit 20% aus.
Hier kann man sich ganz gut informieren:
https://kaiserschnitt.faktencheck-gesundheit.de/fileadmin/daten_fcg/Downloads/Pressebereich/FCKS/Report_Faktencheck_Kaiserschnitt_2012.pdf

von Andrea6 am 28.02.2014

Antwort:

@Andrea6

Ich stimme dir voll zu nur in einem Punkt muss Frau vorsichtig sein: Die Sectiorate eines Krankenhauses ist nicht immer aussagekräftig. Klar, eine Klinik mit 20% Sectiorate macht natürlich auch weniger Schnitte als eine mit 50%, aber zu welchem Preis? Ich kenne Kliniken die zwar eine geringe Sectiorate haben, dafür aber ein verhältnismäßig hohes Risiko eingehen und eine Klinik ist dabei die sogar viele VE´s vom Beckeneingang (!!!) macht. Hauptsache die Sectiorate ist gering. Das signalisiert nach aussen dass die Klinik ja toll ist. Aber eine VE aus BE ist ein Trauma sondergleichen für die Mutter.

LG tippi4

von tippi4 am 01.03.2014

Antwort:

@Andrea6

Eine VE aus BE ist ein Kunstfehler.
Dennoch: eine Sectiorate von 20% (das ist immer noch viel!) ist kein Indiz für besondere Risikobereitschaft sondern spricht eher für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem "Notausgang" Kaiserschnitt. Hier bekommt man vielleicht nicht automatisch eine Re-Sectio, kann auch als Erstgebärende bei günstigen Bedingungen aus BEL spontan gebären, und "Lustsectios" aus allen nur denkbaren Gründen (Muffesausen vor Spontangeburt, Babysitterprobleme, besonderes Datum etc.) sind hier sicher nicht möglich.

von Andrea6 am 02.03.2014

Antwort:

tipi...

Eine VE aus Beckeneingang??? Das ist absolut konraindiziert! Das wird nicht routinemäßig zur Minderung der Sectiorate durchgeführt...im Grunde könnte ich mir das fast nur bei einem IUFT vorstellen. Selbst bei einer noch hohen Beckenmitte (0- +2) ist eine VE nur bei VHHL indiziert. Welche Kliniken also führen die von dir geschilderten Szenarien denn durch? Das würde mich brennend interessieren.
Eine WeHe

von Anwulikah am 03.03.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Ist enei normale Geburt nach Myomentfernungsop und groesserrem Baby moeglich?

Guten Tag Fr. Hoefel Im Maerz 2011 hatte ich eine chirurgische entvernung eines Riesenmyoms (15mal 16 cm).Sechs Monate nach dem Eingriff blieb ich schwanger. Die Schwangerschaft mussten wir leider im 5 SSM wegen hoher Schwerstbehinderung des Foetus beenden (normale Geburt). ...

von Elima 29.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Ist eine normale Geburt möglich nach Analvenen/Hämorrhoiden OP?

ich hatte am 5.3.eine Analvenenthrombose/Hämorrhoiden OP. Anfangs hatte ich starke Probleme mit Schmerzen, Schwellung und Stuhlgang..musste deswegen auch 2 tage stationär. inzwischen ist es besser..Stuhlgang tut immer noch weh,aber nicht mehr so wie am Anfang..wundsekret ...

von Schokoauge 15.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Schambeinlockerung? Normale Geburt oder Kaiserschnitt?

Hallo, Bei mir wurde heute festgestellt das ich eine Schambeinlockerung habe... Es ist ja schon ziemlich schmerzhaft und ich könnte oft heulen vor schmerzen. Wie Entbinde ich denn jetzt am Besten? Ist es besser mit Kaiserschnitt oder Normal entbinden? Ich hab so sorge vor ...

von FairyA 06.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Normale Geburt nach Dammriss IV-Grades?

Liebe Frau Höfel, die Geburt meiner Tochter vor zwei Jahren bescherte mir einen Dammriss IV-Grades. Soweit ist alles gut verheilt, ich habe ab und an leichte anale Probleme und muss auch ständige dran bleiben. Nun steht im August die zweite Geburt an und mir wird eher zu ...

von Bine_79 04.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Ist eine normale Geburt nach 2 KS möglich?

Sehr geehrte Fr. Höfel, ich habe 2005 meine erste Tochter mit einem geplanten KS zur Welt gebracht. Grund dafür war eine BEL. 2007 kam meine kleine Tochter auf die Welt, auch per KS nach erfolgloser EInleitung. Nun würde ich gerne versuchen spontan zu entbinden. ...

von lestate 23.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: normale Geburt, KS

Zwei Fragen: Ab welcher Woche ist eine normale Geburt möglich...?

Ich hatte gestern Nacht Vorwehen oder Senkwehen, kann man diese überhaupt unterscheiden und wie lange dauern diese max. an? (Es ist das 3 Kind mit einem 11 jährigen Abstand.) Meine Hebamme die jetzt im Urlaub ist, empfahl mir vor der 35 Woche die Hamburger ...

von Jungfrau 13.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

2 wochen nach ks probleme

Hallo ich habe da mal eine frage.... Meine tochter habe ich am 06.12.2013 per kaiserschnitt zur welt gebracht Seit dem habe ich eine erkältung mit husten schnupfen....und neuerdings auch mit kalten schweiß ausbrüchen nachts....fühle mich tags über auch sehr schlapp ab und an ...

von lillysmama2013 22.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Beschw. beim Sport an KS-Narbe, nach 2 Jahren normal ?

Hallo Frau Höfel, vor 2 Jahren habe ich meinen kleinen Sohn per Kaiserschnitt bekommen. Jetzt habe ich ein bisschen mit Pilatesübungen für den Bauch begonnen (ich habe es sonst mit Sport nicht so). Während der Übungen habe ich ein unangenehmes Gefühl an der KS-Narbe gehabt ...

von Tata 21.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Erlebnis des normalen Geburtsvorgangs fehlt

Hallo Frau Höfel vorab ich hoffe es klingt nicht blöd bzw das chaos ist zu verstehen ich hatte zwei ks einen not-ks vor fast 4 jahren und einen wunsch-ks, der noch vorverlegt wurde, (hatte einige gründe deswegen so) im januar so ist ja alles supi den beiden jungs gehts ...

von Mami261209 10.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Schwanger vor der ersten Periode nach ks?

Hallo! Sorry, vielleicht ist es eine dumme Frage, aber ich bin mir wirklich unsicher. Am 1.8. habe ich per Kaiserschnitt entbunden. Am 4.10. hatte ich das erste mal wieder Verkehr, leider ungeschützt... Und 2 Tage später setzte eine Blutung ein. Zunächst war ich ...

von MrsS 22.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel

Anzeige

HiPP Extra Weiche Windeln

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.