Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Entwicklungsverzögerung, Himbeerblättertee und Magnesium?

Hallo Frau Höfel,

ich hatte gestern bei 36+2 noch einmal einen Ultraschall.
Bei den letzten Ultraschallen wich der Durchschnittswert aller Werte immer so um einen Tag vom Entbindungstermin nach hinten ab. Also nicht dramatisch.

Nach gestern bin ich etwas irritiert und auch in Sorge:

Der kleine soll gerade mal 2500-2600 Gramm wiegen. Durchschnitt aus AC/BPD/Fl/HC sind 2595Gramm, Bereich +-379g entspricht dem Alter von 35+0.


Die Maße sehen wie folgt aus:

BPD 9,03 Alter 36.4
OFC (HC) 11,34, Alter 36.4
HC, 32,30, Alter 36.1
HC 32,08 Alter 35.1
AC, 31,23 Alter 34.1
TAD, 10.17
APAD, 9,01
FL 6,58, Alter 33.6

Im vom PC errechneten Durchschnitt soll er nun bei 35+3 sein

Kann das sein? Gerade die FL Angabe irritiert mich, da diese mit 33+6 gute zweieinhalb Wochen hinterher hinkt. CTG war unauffällig, bis auf ein paar Wehen. Fruchtwasser ist in Ordnung.

Kann die plötzliche Entwicklungsverzögerung ein Hinweis auf drohende Unterversorgung sein? Die Versorgung wurde nicht gecheckt.

Der vorhergehende Ultraschall fand 7 Wochen zuvor statt. Dort wog der Kleine 1320 Gramm +- 200g Und bereits dort war die FL Messung mit 5,36cm leicht rückläufig und entsprach 28+3, statt 29+2. Aber nun ist die Lücke ja noch größer geworden.

Nun soll ich wieder Magnesium nehmen aufgrund der Wehen.
Eigentlich wollte ich auch mit Himbeerblättertee beginnen. Bin nun aber unsicher, ob das so gut ist?

Vielen Dank für Ihre Antwort!

von Knopf2016 am 13.05.2016, 07:32 Uhr

 

Antwort:

Entwicklungsverzögerung, Himbeerblättertee und Magnesium?

Liebe Knopf,

Ihr Gyn verschafft sich mit seinem Sono einen groben Überblick. Sind alle Organe vorhanden? Arbeiten alle Organe (z.B. Harnblase vom Kind leer)? Gibt es gravierende Auffälligkeiten?

Wenn das nicht der Fall ist, ist alles okay. Klammern Sie sich nicht so sehr an die Werte.
Der Ultraschall basiert auf bestimmten Maßen. Diese müssen korrekt erhoben werden - dann "rechnet" der Computer.

In der späteren Schwangerschaft sind das u.a. BPD, ATD und spezifisches Gewicht Mensch.
Nehmen wir an, korrekt erhoben sind diese Maße alle "5". Der PC rechnet 5x5x5=125
Wird nur ein Maß (bedingt durch Schallschatten, unkorrekte Messung, ungünstige Lage des Kindes - z.B. der Kopf liegt schräg anstatt schön seitlich!!) anders gemessen, dann ergibt sich zum Beispiel
6x5x5=150

Dass ist 1/5 mehr!

4x5x5=100
Das ist ein 1/5 weniger.

Die Daten geben also nur einen groben Überblick, da es sich immer nur um Schätzwerte handelt!

Und mal ernsthaft, selbst wenn jetzt diese Diskrepanz vorhanden ist - was soll Ihr Gyn tun? In diesem Alter sind die Kinder a) nicht mehr gut zu messen und b) wachsen sie in Schüben!

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 13.05.2016

Antwort:

Entwicklungsverzögerung, Himbeerblättertee und Magnesium?

Hat dein Arzt keine Doppleruntersuchung gemacht?

von LadyMama am 13.05.2016

Antwort:

Entwicklungsverzögerung, Himbeerblättertee und Magnesium?

Bei mir hieß es das auch Sonntag bei der Ärztin im Krankenhaus .
Bei meinem FA gestern kam das Gegenteil raus.
Vielleicht auch nur eine Vermessung.

von LadyMama am 13.05.2016

Antwort:

Entwicklungsverzögerung, Himbeerblättertee und Magnesium?

Nicht verrückt machen lassen und bitte hör auf dir das alles so genau auszurechnen was sein sollte oder müsste oder wie auch immer.
Das ganze sind Werte die sich schon dann total verändern wenn ein Wert um wenige mm falsch gemessen wird.
Und was gemessen wird liegt auch immer am Gerät, wie das Kind gerade liegt usw.
Solange der arzt nichts sagt ist alles ok.
Und es gibt auch einfach leivhte Babys.mein kleiner kam in der 40 ssw mit gerade mal 2500 g zur Welt. Rein theoretisch entspricht das Gewicht auch nicht der 40 Woche. Er war weder unterversorgt noch sonst was und wir sind noch Tag der entbindung mit ihm nach hause.
Also bitte keinen Kopf machen.
Alles Liebe

von Sternschnuppe 84 am 13.05.2016

Antwort:

Entwicklungsverzögerung, Himbeerblättertee und Magnesium?

Hallo,

Vielen Dank für die lieben Antworten, sie beruhigen mich doch etwas :)
Nein, ein Doppler wurde nicht gemacht.

Kann ich den Himbeerblättertee also beruhigt anfangen zu nehmen? Weil ich andererseits laut Arzt ja wieder Magnesium wegen der Wehen nehmen sollte. Wäre ja irgendwie widersprüchlich oder?

Schöne Pfingsten allen!

von Knopf2016 am 14.05.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Himbeerblättertee, Magnesium und Dammmassage bei GMH-Verkürzung

Liebe Frau Höfel, ich bin heute 35+2 und liege nun seit 5 Wochen wegen einer GMH-Verkürzung und ständig hart werdendem Bauch. Die letzte Messung vor einer Woche war bei 2,5 cm mit leichtem Trichter. Bei 32+2 habe ich Lungenreife erhalten. Nun habe ich folgende Fragen: - ...

von Caroleinchen 09.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Magnesium, Himbeerblättertee

Himbeerblättertee & ab wann mobilisieren?

Liebe Frau Höfel, Ich bin nun in der 33.Ssw angekommen. Ich liege seit der 19.Ssw. Mein FA meinte ich müsste nicht mehr nur liegen- nur schonen. Im Krankenhaus hieß es vor zwei Wochen noch- liegen. Ich habe einen Cerclage Pessar Ring. Länge des Gebärmutterhalses wird nur ...

von LadyMama 20.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Himbeerblättertee

Magnesium

Hallo Frau Höfel, ich habe vor 4 Wochen spontan entbunden( kurz und heftig) habe mir da Hämorrhoiden eingegangen und hatte nachher auch etwas mit Verstopfung zu kämpfen, da auch immer etwas Blut am Klopapier ist denke ich das ich mir eine Fissur zugezogen hab. Beim ...

von Wüstenblume 10.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Himbeerblättertee trotz vorzeitiger Wehen

Hallo, Ich habe mal ein paar Fragen, da ich im Internet noch nicht wirklich eine Antwort darauf gefunden habe, hoffe ich, dass Sie mir vielleicht weiterhelfen können. Ich bin jetzt in der 37. SSW, lag in der 29. SSW wegen vorzeitiger Wehentätigkeit und verkürztem Cervix ...

von mary1595 21.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Himbeerblättertee

Darf ich trotz leichten Kontraktionen den Himbeerblättertee trinken?

Hallo Frau Höfel, laut Berechnung meines Frauenarztes bin ich in der 35+3 ssw, dies lässt sich nicht so genau sagen da ich nach der Geburt unserer Tochter im März 2014 meine Periode nicht hatte (erst habe ich gestillt und nach dem abstillen habe ich die Pille abgesetzt und ...

von Izabella 01.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Himbeerblättertee

Magnesium absetzen ja oder nein

Halle Frau Höfel, ich habe nun schon sowohl gehört dass man das Magnesium, das ich momentan in Tablettenform einnehme zum Ende der SS hin absetzen soll, als auch dass es genauso gut bis zum Schluss weiter genommen werden kann. Wie stehen Sie denn dazu? Ich nehme schon die ...

von steffalive 28.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Nachtrag zum 20.8: Himbeerblättertee und Heublumensitzbad bei Cervixinsuffizienz

Liebe Frau Höfel, Sie haben mir bereits auf meine heute morgen gestellte Frage bezüglich Himbeerblätterttee bei Cervixinsuffizienz beantwortet und mir von dem Tee abgeraten. allerdings ist mir noch eine wichtige Info eingefallen: Ich bin sehr sportlich, reite, fahre Rennrad ...

von steff.sachadae 20.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Himbeerblättertee

Himbeerblättertee auch bei Bindegewebsschwäche?

Sehr geehrte Frau Höfel, sowohl in meiner ersten als auch jetzigen 2. Schwangerschaft habe ich unter eioner Cervixinsuffizienz gelitten. Während ich bei meiner ersten Schwangerschaft ab der 28 SSW. bis zur Geburt liegen musste (meine Tochter kam dann 35+4, Geburt war spontan ...

von steff.sachadae 20.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Himbeerblättertee

Zu viel Magnesium schädlich?

Hallo, Ich bin jetzt in der 33 ssw und habe von Anfang an immer um die 400 Mg Magnesium genommen. Heute sagte meine Hebi mir, dass ich es langsam mal absetzten soll. Sie hat mich etwas verunsichert. Denn als ich ihr sagte, dass ich das Magnesium eigentlich nur genommen ...

von Gabilein 03.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Natürliche Entbindung Plazenta praevia marginalis & Himbeerblättertee

Hallo Frau Höfel, Ich, 38+1, habe eine Plazenta praevia marginalis (1 cm vom MM, gesamte Schwangerschaft keine Blutungen) im KH hat der Oberarzt dem Versuch der natürlichen Entbindung zugestimmt, habe ich gute Chancen, dass die Entbindung klappen könnte, oder könnte es auch ...

von Louisa77 08.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Himbeerblättertee

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.