Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Ab wann kein Magnesium mehr?

Hallo Frau Höfel,

ich hab auch mal eine Frage... Ich bin 33. SSW

In meiner letzten Schwangerschaft sollte ich auf Anweisung des Arztes sehr viel Magnesium nehmen (fast 1000 am Tag). Hab das dann auch irgendwann nach Anweisung einige Wochen vor der Geburt abgesetzt. Zur Geburt kamen keine Muttermundwirksamen Wehen.

Jetzt hatte ich für diese Schwangerschaft Sorge, dass es wieder so werden könnte und habe auf Magnesium so gut es ging verzichtet um zumindest das mal auszuschließen. Allerdings habe ich seit letzter Woche ab und an leichte Wehen und vor allem Abends sehr oft einen harten Bauch (sehr stressiger Arbeitstag aktuell immer da ich ja bald in Mutterschutz darf), so dass ich aktuell nicht jeden Tag aber doch relativ regelmäßig auf Anraten Magnesium 250 nehme. Ich hoffe, dass die "Beschwerden" nachlassen, wenn ich erst mal in Mutterschutz bin und nicht mehr 9h auf Arbeit rumwuseln muss.

Ab wann sollte ich das Magnesium lieber ganz weglassen? Ich weiß nicht mehr wann es in der letzten Schwangerschaft war, aber ich bilde mir ein es war nicht lange nach Beginn des Mutterschutzes. Allerdings bin ich da auch eher aus der Arbeit genommen worden, weil die Kontraktionen da deutlich stärker waren.

Ich möchte diesmal kein "Risiko" eingehen, das irgendwas noch Wehen verhindern könnte. Natürlich will ich aber auch nicht, dass sich der Kleine viel zu früh auf den Weg macht.

Bei der letzten VU vor gut zwei Wochen waren keine Wehen im ctg und Muttermund/GMH unauffällig.

Reicht es, wenn ich das Magnesium bei 34+0 komplett absetze?

LG
Lilly

von lilke am 01.06.2016, 07:30 Uhr

 

Antwort:

Ab wann kein Magnesium mehr?

Liebe Lilly,

ja, reicht.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 01.06.2016

Antwort:

Ab wann kein Magnesium mehr?

Ich nehme tgl. 600mg Magnesium zu mir, auch in der Schwangerschaft. Zu mir hat man gesagt, dass das Magnesium Geburtswehen nicht verhindert. Man darf es also bis zum Schluss nehmen.....

von Locken-Rocken am 01.06.2016

Antwort:

Ab wann kein Magnesium mehr?

Ich weiß genau, dass mir Hebamme und Arzt das letzte Mal explizit gesagt haben, dass man - oder von mir aus "ich" - das Magnesium nicht bis zum Schluss nehmen sollte, auch wenn es Geburtswehen nicht verhindert. Übungs- und Senkwehen haben ja schließlich auch ihren Grund... ;)

LG Lilly

von lilke am 01.06.2016

Antwort:

Ab wann kein Magnesium mehr?

Das hat mir meine Frauenärztin damals auch gesagt ich sollte es ab der 36 ssw absetzten.

von Miaa1234 am 01.06.2016

Antwort:

Ab wann kein Magnesium mehr?

Das könnte hinkommen, da ich mir ja auch einbilde, es war nach Beginn des Mutterschutzes.

Danke!
LG Lilly

von lilke am 01.06.2016

Antwort:

Ab wann kein Magnesium mehr?

http://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaftsberatung/Muss-ich-Magnesium-bis-zur-Geburt-absetzen_419231.htm

http://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaftsberatung/Magnesium-stimmt-es-dass-Mg-eine-Geburt-verzoegern-kann_390795.htm

http://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaftsberatung/Magnesium-bis-zur-Geburt_404147.htm

usw....;-)

von Locken-Rocken am 01.06.2016

Antwort:

Ab wann kein Magnesium mehr?

Ich habe vergessen zu sagen, dass ich bereits zwei Kinder habe und trotz regelmäßiger Magnesiumeinnahme Übungs- und Senkwehen hatte.....

von Locken-Rocken am 01.06.2016

Antwort:

Man kann muss aber nicht...

Sicherlich kannst du das Magnesium absetzen, ich wollte nur sagen, dass man es aber nicht muss. Wenn absetzen, dann aber schleichend.

Übrigens wurde das hier im Forum auch schon öfters geschrieben.

http://www.rund-ums-baby.de/hebamme/Magnesium-absetzen-ja-oder-nein_146831.htm

von Locken-Rocken am 01.06.2016

Antwort:

Ab wann kein Magnesium mehr?

Ich hatte aber halt das letzte mal Probleme mit Geburtswehen und möchte jedes Risiko minimieren. Sorry aber was ist daran so schwer zu verstehen?

Ich habe nicht gefragt, ob ich Magnesium bis zur Geburt nehmen kann sondern wann ich es optimal absetzen sollte und das wurde mir dankenswerter Weise inzwischen beantwortet.

Eine Diskussion über das für und wider der Magnesiumeinnahme bis zur Geburt interessiert mich nun einmal leider nicht.

LG
Lilly

von lilke am 02.06.2016

Antwort:

Ab wann kein Magnesium mehr?

Ich will auch nicht diskutieren. Ich wollte lediglich ausdrücken, dass man das Magnesium nicht absetzen muss, da es keine Geburtswehen verhindert, oral eingenommen schon 2x nicht. Leider wird das aber immer wieder verbreitet. Ein plötzliches Absetzen dagegen kann auch schaden.
Und das mit dem schwer verstehen scheint bei dir nicht anders zu sein.

Es gibt einfach auch Frauen, die eine Wehenschwäche haben, Magnesium hin oder her....ganz einfach. Ich drücke dir aber die Daumen, dass es dieses mal optimaler für dich läuft.

So und der Rest interessiert mich jetzt auch nicht mehr.....;-)

von Locken-Rocken am 02.06.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Entwicklungsverzögerung, Himbeerblättertee und Magnesium?

Hallo Frau Höfel, ich hatte gestern bei 36+2 noch einmal einen Ultraschall. Bei den letzten Ultraschallen wich der Durchschnittswert aller Werte immer so um einen Tag vom Entbindungstermin nach hinten ab. Also nicht dramatisch. Nach gestern bin ich etwas irritiert und ...

von Knopf2016 13.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Magnesium

Hallo Frau Höfel, ich habe vor 4 Wochen spontan entbunden( kurz und heftig) habe mir da Hämorrhoiden eingegangen und hatte nachher auch etwas mit Verstopfung zu kämpfen, da auch immer etwas Blut am Klopapier ist denke ich das ich mir eine Fissur zugezogen hab. Beim ...

von Wüstenblume 10.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Magnesium absetzen ja oder nein

Halle Frau Höfel, ich habe nun schon sowohl gehört dass man das Magnesium, das ich momentan in Tablettenform einnehme zum Ende der SS hin absetzen soll, als auch dass es genauso gut bis zum Schluss weiter genommen werden kann. Wie stehen Sie denn dazu? Ich nehme schon die ...

von steffalive 28.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Zu viel Magnesium schädlich?

Hallo, Ich bin jetzt in der 33 ssw und habe von Anfang an immer um die 400 Mg Magnesium genommen. Heute sagte meine Hebi mir, dass ich es langsam mal absetzten soll. Sie hat mich etwas verunsichert. Denn als ich ihr sagte, dass ich das Magnesium eigentlich nur genommen ...

von Gabilein 03.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Himbeerblättertee, Magnesium und Dammmassage bei GMH-Verkürzung

Liebe Frau Höfel, ich bin heute 35+2 und liege nun seit 5 Wochen wegen einer GMH-Verkürzung und ständig hart werdendem Bauch. Die letzte Messung vor einer Woche war bei 2,5 cm mit leichtem Trichter. Bei 32+2 habe ich Lungenreife erhalten. Nun habe ich folgende Fragen: - ...

von Caroleinchen 09.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Magnesium

Hallo Fr.Höfel, ich bin in der 28.SSW und nehme täglich 3x150mg bis 4x150mg aus verschiedenen Gründen Magnetrans forte. - Wieviel mg darf ich HÖCHSTENS am Tag davon nehmen? - Bis zur wievielten SSW darf ich es nehmen? (habe gelesen,dass Magnesium Wehenfördernd sein ...

von Matilde1807 27.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Magnesium oder eher nicht

Hallo Fr. Höfel, Ich bin jetzt bei 34+6 und hatte gestern einen Kontrolltermin beim Arzt. Das Ctg ergab leichte wehentätigkeit, weshalb mir die Ärztin eine Woche Mg empfahl. Habe bisher keins genommen. Ich berichtete meiner Hebamme davon und sie sagte, das in diesem Stadium ...

von Annnnne 29.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Magnesium absetzten....ein Muss?

LIebe Frau Höfel, ich nehme zu Zeit abends 400mg Magnesium abends und teilweise nochmal mittags. Habe nachts Wadenkrämpfe, restless legs und auch leider ab und zu Muskelkrämpfe im Bauch. Ich bin jetzt Ende 33. SSW und es wird gerade eher schlimmer. Meine Nachsorgehebamme ...

von Alexa511 22.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Magnesium und Durchfall

Ich bin ein wenig verzweifelt.... Ich bin jetzt in der 33 SSW und hatte mir irgendwann vor ca. 10 Wochen eine Magendarmgrippe zugezogen. Seit dieser Zeit habe ich aber immer wieder Durchfälle - unter anderem abhängig vom Magnesium, dass ich einnehme. Jedoch liegt der Krümel ...

von Vicoline 14.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Spricht etwas gegen Magnesium?

Liebe Frau Höfel, ich bin ab Montag in der 28. SSW und soweit ist alles super. Nun habe ich nachts - wie auch in meiner ersten Schwangerschaft - Wadenkrämpfe. Damals hab ich nichts dagegen unternommen. Jetzt meine Frage: Magnesium soll ja helfen. Spricht irgendetwas ...

von MayasMama 13.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.