Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Ernährung in der Schwangerschaft
 

Beitrag aus dem Forum:

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa
Fragen rund um die gesunde

Ernährung in der Schwangerschaft

beantwortet auf dieser Seite

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Chefarzt und Direktor der
Universitätsfrauenklinik Magdeburg

 

ein paar Fragen

Frage von LöwenBaby2014  -  13.05.2014
1. habe mal gelesen das Koffein Babys Klein macht - stimmt das??
muss gestehen das ich in dieser Schwngerschaft gern mal ein paar Schluck Cola trinke, obwohl ich sonst keine Cola mag...

2. Katjes Katzenkinder mag ich total gerne aber meine Henamme hat gesagt ich sollte die nicht essen???
ja gut mach ich nicht mehr, wäre denn eine kleine Handvoll bedenklich??

3. Erdbeeren zur "Nicht Erdbeerzeit" aus dem Laden und nicht aus der Region kann ich die bedenkenlos essen???

zu Frage 1 mache ich mir so meine Gedanken, denn ich bin letzte Woche (28.ssw) außerplanmäßig beim FA gewesen und mein Baby verteilt gerade mal 900g auf 34cm .... da war ich etwas unsicher, denn meine Tochter war da schon um einiges schwerer.

Ich freue mich sehr auf Ihre Antwort und bedanke mich im vorraus schon für Ihre Einschätzung und Beurteilung, meiner vielen Problemchen ;)

Mit freundlichen Grüßen
Jenny

ein paar Fragen

Antwort von Prof. Costa  -  20.05.2014
1. Sie dürfen in der Schwangerschaft Koffein zu sich nehmen - die Obergrenze liegt bei 300 mg pro Tag. Das erreichen Sie bei weitem nicht, wenn Sie ein Paar Schluck Cola trinken. Das Kindsgewicht wird nicht durch diese geringe Menge Koffein beeinflusst.

2. Katjes Katzenkinder besteht aus Lakritze und zu viel davon ist nicht gesund - in der Schwangerschaft kann es Frühgeburtlichkeit, Lungenreifungsstörung der Kinder und erhöhten Blutdruck verursachen. Das Problem ist, dass die Lakritze einen Stoff namens Glycyrrhetinsäure (GRA) enthält und man sollte nicht mehr als 250 mg GRA pro Woche konsumieren. Einige Stück "Katzenkinder" wären unproblematisch, aber Ihr Kind scheint nicht gut zu wachsen (möglicherweise funktioniert der Mutterkuchen nicht richtig) und aus diesem Grunde bin auch ich der Ansicht, dass Sie sie Lakritze lieber meiden sollten.

3. Erdbeeren sind jederzeit gesund.

Schwangerschafts-Newsletter
 


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.