Private Haftpflichtversicherung

Puzzle Versicherungsschutz

© fotolia, DOC RABE Media

Die private Haftpflichtversicherung ist tatsächlich ein Muss. Da Sie (und ab einem bestimmten Alter auch Ihre Kinder) für Schäden, die Sie verursacht haben, zahlen müssen

Andernfalls kann sonst im Ernstfall der finanzielle Ruin drohen. Dennoch haben gut 40 Prozent aller deutschen Haushalte keine private Haftpflichversicherung.

Worauf müssen wir besonders achten?

  • Auf die Höhe der Versicherungssumme für Sach- und Personenschäden.
  • Faustregel: Sie sollte bei mindstens 2,5 Millionen Euro liegen.
  • Auf die Höhe der Deckungssumme im Schadensfall. Denn nicht für jedes Unglück steht Ihnen immer die volle Versicherungssumme zur Verfügung. Häufig schlagen Versicherer für bestimmte Bereiche eine Deckelung vor, etwa für Schäden an der gemieteten Wohnung. Dann müssen Sie abwägen, ob das reicht.
  • Sieht die Versicherung einen Selbstbehalt vor? Es kann sinnvoll sein, kleinere Schäden bis ca. 150 Euro selbst zu bezahlen, wenn dadurch der Beitrag sinkt.
  • Gibt´s Extras, die sich lohnen können? Manchmal kommt der Versicherer z.B. auch für Schäden auf, die in einer gemieteten Ferienwohnung entstehen - das macht aber natürlich nur Sinn, wenn Sie sich im Urlaub regelmäßig irgendwo einmieten.
  • Klären Sie, ob Besonderheiten Ihres Alltags (etwa Ihre Arbeit als Tagesmutter) abgedeckt sind.
  • Auch für unverheiratet zusammenlebende Elternpaare ist eine Familienhaftpflicht möglich.

Können Kinder überhaupt schon haftbar gemacht werden?

Erst ab einem Alter von sieben Jahren. Bis zu diesem Zeitpunkt haften die Eltern - allerdings nicht für ihre Kinder, sondern nur für eigenes Verschulden. Das liegt z.B. vor, wenn Sie Ihre Aufsichtspflicht verletzt haben, weil Sie Ihr Kleinkind mit Streichhölzern spielen ließen.

Muss ich auch den Hund versichern?

Unbedingt. Schließlich kann ein Hund, eine Katze oder jedes andere Tier erheblichen Schaden anrichten. Den deckt die normale Privathaftpflicht nicht, Sie brauchen eine eigene Tierhaftpflicht.

Tipp: Spezielle Haftpflicht-Policen gibt es für verschiedene Fälle, z.B. auch für Bauherren sowie Hausbesitzer und Grundbesitzer. Denken Sie daran, wenn Sie demnächst (um-)bauen oder eine Immobile kaufen wollen.

Zuletzt überarbeitet: April 2019

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.