Keine Beikost, keine Flasche mit 7 Monaten. Was tun?

 Anke Claus Frage an Anke Claus Master der Ernährungsmedizin

Frage: Keine Beikost, keine Flasche mit 7 Monaten. Was tun?

Hallo, mein Sohn ist 7 Monate alt und will nur die Brust. Seit 6 Wochen versuchen wir es mit Beikost und Flasche. Haben auch schon koplett pausiert. Wir haben alle Breisorten und alle Flaschenformen durch. Bei der Flasche ist auch egal, ob Tee, Wasser, HA- oder Muttermilch. Er hat kein Interesse dran. Wenn er Hunger hat, wird er grantig, wenn wir mit der Flasche kommen. Sonst kaut er zwar gerne darauf rum, saugt er aber nicht. Als ob er nicht wüsste, wie es geht. Obwohl ich in den ersten 3 Wochen zufüttern musste. Damals ging es. Er nimmt auch keinen Schnuller. Auch der ist nur Spielzeug. Er nuckeln nicht darauf, spielt nur damit. Vielleicht hängt es zusammen? Wir haben ihm schon aus dem Fläschchen vorgetrunken und unser 6jähriger Großer ist schon mit Schnuller im Mund herumlaufen, um ihn das Schnullern vorzumachen. Alles hat nichts gebracht. Was Brei angeht: Mein Mann hat die letzten zwei Tage mit sehr viel Geduld über 40 Min. ca. 10 Löffelachen Obstbrei in ihn hineingekriegt. Eher zufällig mit viel Glück. Ein Krampf. Er kann schon sitzen und ist bei uns am Tisch, wenn wir essen. Er mag es aber nicht besonders und zeigt wenig Interesse an unserem essen. Ich stille ihn also voll. Er bräuchte aber doch schon Getreide, Fleisch und Gemüse, oder? Er ist sonst ein prächtiger Kerl, sehr groß geraten und optisch gesehen gut ernährt. Er kommt nachts sehr oft. Vielleicht, weil die Milch alleine nicht mehr reicht. Da er keinen Schnuller nimmt, bin ich neben Nahrungsquelle auch der Beruhigungssauger. Auch das würde ich gerne reduzieren. Selten kann ihn zwar mein Mann beruhigen aber meistens muss ich dann doch ran. Ich möchte nicht abstillen aber etwas weniger wäre es schon gut. Und langsam mache ich mir Sorgen, ob und wie wir den Durchbruch schaffen könnten. Ich freue mich sehr auf gute Ratschläge. Viele Grüße Sue V.

von Sue V. am 20.10.2016, 02:54



Antwort auf:

Re: Keine Beikost, keine Flasche mit 7 Monaten. Was tun?

Liebe „Sue V.“, haben Sie keine Sorge, auch Ihr Kleiner wird irgendwann mit Begeisterung Löffeln. Lassen Sie sich davon einfach nicht beirren. Bieten Sie geduldig immer wieder den Mittagsbrei an. Mag Ihr Kleiner nicht weiterlöffeln, reichen Sie nicht gleich die Brust, sondern machen Sie eine Pause und füttern dann noch einmal den Mittagsbrei weiter. Machen Sie sich ruhig den Hunger zum Gehilfen. Sonst lernt Ihr Schatz nur, dass er einfach aufhören oder meckern muss, dann kommen auch schon die Milch oder was anderes beliebtes. Probieren Sie es aus. Ihre Geduld und Ausdauer zahlen sich aus, da bin ich mir ganz sicher. Achten Sie auch darauf, dass der Abstand Mittagessen und vorherige Mahlzeit ausreichend lang ist und so der Hunger groß genug ausfällt. Der Hunger kann hier auch ein lieber Helfer sein. Es gibt Kinder, die man ans Essen locken kann, wenn man sie bei ihrem Forschungsdrang packt. Geben Sie Ihrem Jungen ruhig auch etwas Fingerfood „auf die Hand“ bzw. ins Schälchen. Ungewürzte gedünstete Gemüse Gemüsestückchen und Beilagen wie Kartoffeln, Nudeln bieten sich hier gut an. Besonders gut verträgliche Gemüsesorten sind Möhren, weiße Karotte, Kürbis, Zucchini, Pastinaken, Fenchel, Süßkartoffeln und Kartoffeln. Auch ein Löffel in der Hand kann das Gefühl der großen Selbstständigkeit zur Folge haben und die Kinder zum Essen anregen. Alles ganz spielerisch. Ist diese erste Hürde dann genommen, spricht auch meist nichts dagegen wenn Mama mit Brei mithilft. Vielleicht ist es ein bisschen viel das Löffeln und das Fläschchen gleichzeitig einzuführen. Ich würde nun erstmal bei der Beikost bleiben, klappt das gut können Sie auch aufs Fläschchen umstellen. Es kommt häufig vor, dass Kinder nach dem Stillen sich erst mal schwer tun sich an eine „andere Milch“ zu gewöhnen. Hier spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Es ist nicht nur der Geschmack, es ist ja auch das Abschied nehmen von einer so geliebten Gewohnheit wie dem Nuckeln an Mamas Brust. Versuchen Sie es immer wieder! Haben Sie schon mal versucht, etwas Muttermilch auf die Saugerspitze zu träufeln? Durch den Geschmack der Muttermilch kann der Saugreflex eintreten. Auch kann es helfen, wenn der Papa die Kleine mit dem Fläschchen füttert, denn Sie verbindet Ihr Schatz mit dem Stillen. Probieren Sie es nochmal, wenn Sie selbst nicht im Raum sind. Probieren Sie es auch mal mit einem Becher. Hierbei kann es hilfreich sein, den Becher bis zum Rand mit Milch zu füllen, damit die Lippen beim Trinken gleich benetzt werden und sich das Mündlein so automatisch öffnet. Etwas mühsam ist es, aber auch die Milch können Sie mit einem Löffel geben. Erfahrungsgemäß wird das Fläschchen auch besser angenommen, wenn Ihr Kleiner merkt, dass durch die Entwöhnung von der Brust nicht auch die Zuwendung und Nähe der Mutter weniger wird. Deshalb kuscheln Sie einfach ganz bewusst und viel mit Ihrem Baby. Haben Sie viel Geduld mit Ihrem Kleinen, ich drücke Ihnen die Daumen! Herzliche Grüße Anke Claus

von Anke Claus am 21.10.2016


Antwort auf:

Re: Keine Beikost, keine Flasche mit 7 Monaten. Was tun?

Liebe Anke, herzlichten Dank für die vielen Tipp und Vorschläge. Sie machen mir Hoffnung, die ich dringend brauche. Manchmal fühlt man sich dem Willen (und Nichtwollen) der Kleinen so ausgeliefert. Liebe Grüße Sue V.

von Sue V. am 22.10.2016, 23:07


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Flasche versus Beikost

Moin, moin,  meine Tochter ist Ende Juli 1Jahr alt geworden. Sie war schon früh an richtiger Nahrung interessiert und wir hatten mit dem Beikoststart im 5./6.Monat keine Probleme. Sie hat alles ohne Murren angenommen und hat auch alles super vertragen. So konnten wir bis zum 11. Monat auf 1 Flasche PRE-Nahrung am  frühen,frühen Morgen  (Stillen...


Beikost / Stillen / Flasche

Guten Tag ihr Lieben, Unser Sohn ist jetzt 7 Monate alt. Seit Beginn klappte das Stillen ohne Probleme. Nach 4 Wochen haben wir die Flasche dazugenommen (mit abgepumpter Milch), was auch völlig problemlos war. Im Januar hat er dann von heute auf morgen die Flasche verweigert. Würgte viel beim 1.Anlegen und beim Versuch die Flasche zu geben. ...


Beikost und Flasche

Guten Morgen Mein Sohn ist 25 Wochen alt und wird gestillt, seit 3 Wochen habe ich mit der beikost angefangen. Was er auch sehr gut annimmt. Allerdings nimmt er die Flasche nicht an. Nur 3 mal hat er die trinkfertige Hipp pre angenommen. Als Pulver verweigert er das komplett. Nun möchte ich es gerne nochmal mit der trinkfertigen ausprobieren ab...


Warum mag er nach Einführung der Beikost nachts die Flasche?

Mein Sohn ist 7 Monate und bekommt seid 4 Wochen Beikost. Bis dahin hat er nachts schon durchgeschlafen und wollte in der früh so gegen 05:00 Uhr seine Flasche haben. Nun habe ich mit der Beikost begonnen. Es hat gut funktioniert und wir haben unseren Rhythmus beibehalten. Nun ist es aber so, dass er nachts wider eine Flasche möchte. Er kommt so ge...


Beikost / Flasche ersetzen?

Hallo, ich hätte einige Fragen zur Beikost: meine Kleine wird nächste Woche 6 Monate und ihre momentane Ernährung sieht momentan so aus: 07:30 200-240ml PRE 11:30 130-190g HIPP-Menü; danach sofort noch 200-240ml PRE 15:30 200-240ml PRE 19:30 200-40ml PRE Den Brei haben wir vor ca. 4 Wochen langsam eingeführt…und seit ca. 2 Wochen gibt es...


Beikost und flasche reicht die menge aus ?

Hallo. Meine tochter ist 7 1/2 monate alt ,kam 5 wochen zu früh, und isst mittags 50gr. Brei und trinkt zwischen 20 und 50 ml wasser und abends zwischen 50 und 60 gr getreide obst brei und dazu auch zwischen 20 und 50 ml wasser. Nach der beikost gebe ich ihr immer noh 40 ml flaschennahrung und sie freut sich immer drauf. Könnte ich die flaschenna...


Beikost und Flasche-Probleme-Was mache ich nun?

Guten Morgen ! Meine Tochter,korrigiert 6 Monate alt, kam als SGA-Baby in der 34.SSW mit 1430 g und 39,5 cm zur Welt. Sie war schon immer ein schlechter Esser.Vor 1 Monat haben wir auf Anraten des Neonatologen mit Beikost angefangen und da gibt es einige Probleme. Sie nimmt generell nur viele kleine Milchmahlzeiten per Flasche zu sich,so kommt...