Essverhalten Baby 13 Monate

Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek Frage an Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek Dipl. Ing. (FH) Ernährungs- und Hygiene­technik Zert. Ernährungs­therapeutin QUETHEB e.V. Allerg. Ernährungs­fachkraft DAAB e.V.

Liebe Frau Schwiontek, mein Sohn, bald 13 Monate, isst m.E. echt schlecht.  Er isst eig nur trockene Nudeln, Kartoffeln, Pfannkuchen, Hackfleischbällchen und Brotstücke. Sobald Soße oder iwas Anderes dran ist, holt er es sich sofort aus dem Mund raus und wirft es auf den Boden. Daher füttere ich ihm nebenher noch stückigen Brei, das für mich aber auch keine Dauerlösung sein kann.  Zum Einschlafen und nachts stille ich ihn noch.  Der KiA macht schon Druck und sagt, er müsse jetzt so langsam mal vom Familientisch mitessen. Hätte ich ja auch gerne, klappt aber halt leider nicht. Egal, was ich koche, er verweigert es, außer die o.g. trockenen Sachen und geschnittenes Obst (Erdbeeren, Heidelbeeren etc.) Aber selbst Kartoffeln und Brot wollte er heute nicht.  Mich nervt es so langsam, dass er gefühlt nichts isst und alles durch die Gegend wirft…(das macht mich langsam echt auch kirre🙄). Er hat 4 Zähne, allerdings kaut er manche Lebensmittel trotzdem nicht und weicht sie lieber im Mund so lange auf, bis er sie zerdrücken und schlucken kann.  Bin den ganzen Tag nur noch am gucken, was ich ihm anbieten könnte, damit er satt wird.  Wie schätzen Sie die Situation ein? Übertreibe ich? Haben Sie einen Rat?  Ich verzweifle bald 😐 Liebe Grüße und vielen Dank!

von Hanuta1893 am 16.05.2022, 21:12



Antwort auf:

Essverhalten Baby 13 Monate

Hallo, erstmal: nicht verzweifeln, Kinder stellen uns tagtäglich vor neue Herausforderungen. Lassen Sie sich vom Kinderarzt nicht "kirre" machen. Sehen Sie es so, er isst Obst und auch "trockene" Dinge, muss immer eine Soße dran? Wichtig ist einfach, dass Sie dran bleiben, je mehr Druck Sie aufbauen, desto weniger führt das zum Erfolg. Lassen Sie ihn einfach essen, dass was er gerade will. Ab und zu bieten Sie ihm regelmäßig neue Dinge, u.a. Soßen, an. Ohne großes Tamtam und ganz natürlich. Essen Sie gemeinsam mit ihm, dann lernt er wie man richtig isst. Er wird Interesse zeigen, wenn er sieht was Mama da gut, riechendes auf dem Teller hat. Dann geben Sie ihm einfach etwas ab. Sollte er die Mahlzeit verweigern, rennen Sie ihm bitte nicht den ganzen Tag mit dem Löffel nach. Das fänden Sie auch total doof. Begrenzen Sie die Mahlzeiten auf 15-20 min. Was da nicht gegessen wird, ist eben weg. Allerdings gibt es dann auch erst wieder ca 3 Stunden später zur nächsten Mahlzeit etwas. Auch wenn er zwischendruch sagt er habe Hunger, nichts geben ;-) Er muss lernen, dass es zu bestimmten Zeiten Essen gibt. er scheint noch kein natürliches Hunger- und Sättigungsgefühl zu haben. Es hilft nichts, wenn die Kinder ständig snacken, sie sind dann quasi "dauersatt". Ich würde auch das nächtlich Stillen langsam beenden, einige Kinder holen sich ihre Energie nachts bei Mama und haben dann natürlich tagüber keinen Hunger. Stellen Sie sich vor, Sie würden, die ganze Nacht auf einer Party futtern, dann haben Sie morgens und vielleicht bis mittags keinen Hunger ;-). Kinder sind auch Menschen und da hilft es wenn man sich selbst an die Nase packt. Alles Gut... etwas geradlinig bleiben, Grenzen aufzeigen, keinen Druck aufbauen und je entspannter die Eltern, desto entspannter ist auch das Kind. Viele Grüße, Alina Schwiontek

von Dipl. Ing. Schwiontek am 17.05.2022


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Kind 14 Monate Essverhalten

Sehr geehrte Experten,   seit etwas über eine Woche,will sich mein Sohn nicht mehr füttern lassen. Sobald ich mit dem Löffel Richtung Mund wandere,verzieht er das Gesicht und will auch dann nichts essen. Er will den Löffel selber halten und führen.Helfen lassen will er sich nicht. Er isst nur, wenn er das Essen mit den Händen greife...


Essverhalten Baby 11 Monate

Hallo liebes Expertenteam, Meine Tochter , geboren am 17.12.20 ( allerdings wäre der ET , der 25.1.21 gewesen) möchte einfach kaum was essen . Sie trinkt immernoch ca 700-800 ml pre am Tag . Ihre Maße sind sehr gut : geboren mit 44 cm ,1950 g . Nun ist sie 74 cm groß und hat 8800 g Sie zeigt Interesse am Essen, kaut auch , spuckt es aber...


Essverhalten Kind 15 Monate

Liebes Team, mein Sohn isst bei uns am Tisch mit ich koche aber auch so das es kindgerecht ist , aber mittags isst er sehr schlecht. Manchmal isst er auch alles auf aber meistens nur 3 Löffel und dann mag er nicht mehr. Auch abends Tomate oder Gurke mag er gar nicht , was kann ich ihm anbieten er soll ja auch sein Gemüse am Tag essen. Mit freundlic...


Essverhalten 9 Monate alt

Mein Sohn ist grade 9 Monate alt. Er bekommt von Anfang an Pre, da ich nur 3 Monate Teilstillen konnte. War immer ein super Esser und hat nie Reste in der Flasche gelassen. Mit 5 Monaten bekam er dann Beikost. Aß direkt wie ein Mähdrescher, alles und wirklich gerne. Verlangte danach fast immer noch etwas Milch. Seit 9 Wochen aber verweigert er fast...


Essverhalten Baby 8 Monate

Liebe Frau Plath, Meine Tochter ist jetzt 8 Monate alt, isst in der Früh etwas Milch- Getreide-,Brei, zu Mittag Gemüse-Fleischbrei und am Abend auch etwas Milch-Getreidebrei. Außerdem wird sie nach Bedarf und der ist groß, gestillt. Nun habe ich allerdings das Problem, dass sie sich bei jeder Mahlzeit die Augen und Ohren reibt, als wäre sie se...


Essverhalten meiner 11 Monate alten Tochter normal?

Liebes Expertinnen-Team! Meine Tochter (11 Monate) macht mir essenstechnisch derzeit ein wenig Sorgen. Sie wird noch gestillt (zum Schlafengehen, nachts meistens 1 mal, und sehr früh morgens und vormittags zum Schlafen) und genießt das noch sehr. Bis vor kurzen war sie im Großen und Ganzen eine halbwegs brave Esserin, Vormittags bekam sie gel...


Wie ändere ich das Essverhalten bei meinem 8 Monate altem Kind?

Guten Tag, ich habe eine Frage zum Essverhalten meiner 8 Monate alten Tochter. Sie ist derzeit etwa 72 cm groß und wiegt gute 8 kg. Ist also völlig in Ordnung meiner Meinung nach. Als sie 4 Monate alt war haben wir mit Beikost angefangen. Am Anfang hat es super geklappt und sie hat sehr schnell am Mittag 100 g Möhre oder Kürbis gegessen. Si...


Essverhalten 13 Monate

Sehr geehrte Frau Klinkenberg! Mein Sohn ist 13 Monate alt. Wir waren vor Kurzem mit ihm für 5 Tage im Krankenhaus mit einer Magen-Darm-Grippe, Erbrechen, Durchfall und Fieber. Wollte fast 2 Wochen lang nichts essen und trinken. War die ganze Zeit mit Infusionen. Seit dem wir wieder zu Hause sind will er nicht mehr im Hochstuhl essen. Er macht s...


Soll ich das Essverhalten bei 30 Monate alten Kind ändern?

Hallo liebes Team, eigentlich sind wir aus dem HIPP-Alter ja schon längst raus, aber da ich hier immer Hilfe gefunden habe, möchte ich Sie doch noch mal um Rat fragen. Mein Sohn (30 Monate alt) war noch nie ein guter Esser, und wenn dann leider sehr einseitig. Er isst ausschliesslich Brot, Brötchen, Joghurt, Milchschnitte, Kekse, Obst, Cornfl...


Essverhalten,Kleinkind 25 Monate

Hallo Frau Klinkenberg, wieder mal brauche ich ihren Rat. Mein Sohn ist jetzt 25 Monate u mit seinen Eßverhalten bin ich nicht wirklich glücklich! Muß auch noch erwähnen das er nach wie vor Untergewicht hat,aber trotz allem gesund ist. Mein Sohn ist seit Wochen nicht mehr richtig warm. Egal was ich koche,er probiert Null. Auch die Hipp-Me...