Beikost

Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek Frage an Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek Dipl. Ing. (FH) Ernährungs- und Hygiene­technik Zert. Ernährungs­therapeutin QUETHEB e.V. Allerg. Ernährungs­fachkraft DAAB e.V.

Hallo,  mein Sohn ist jetzt 6monate wir haben mit 41/2monaten mit Beikost  angefangen aber er möchte es aber nicht so gern weder Mittag noch abendbrei ab und an isst er was von unserem Tisch aber davon wird er ja nicht satt meine Frage ist wie viel Flaschennahrung pre ist in diesem alter und Situation noch normal ich habe das Gefühl er möchte lieber die Flasche. Lg 

von Sonne-12 am 06.09.2022, 16:38



Antwort auf:

Beikost

Hallo, ich denke ihr Sohn war noch nicht bereit für die Beikost. Man sollte zwischen dem fünften und dem 7. Lebensmonat mit der Beikost beginnen. Das bedeutet, der erste Tag des fünften Lebensmonats. Mit viereinhalb Monaten war er vielleicht noch etwas klein. Was die Präferenz für eine Flasche betrifft, kann man sagen, es ist für ihn einfacher zu trinken als zu essen. Flasche trinken ist er gewohnt, ist einfach, er muss keine Muskeln anstrengen und keinen komplizierten Schluckvorgang durchführen. Jedoch würde ich weiterhin versuchen, ihm den Mittagsbrei anzubieten. Versuchen Sie neue Gemüsesorten, oder Getreidesorten und bauen Sie Fleisch mit in den Mittagsbrei ein. Das schmeckt oft etwas würziger und den Kindern besser. Seien sie Vorbild, essen sie mit ihm zusammen, schaffen eine schöne Mahlzeiten Atmosphäre, üben keinen Druck aus und haben Spaß. Bleiben Sie dran und gehen sie nicht zur ausschließlichen Milchernährung zurück. Wenn er ausschließlich Milch trinkt wäre eine empfohlene Menge von 800-1000 ml in seinem Alter empfohlen. Aber dies ist nur ein Richtwert, man muss immer die Entwicklung des Kindes, die Gewichtsentwicklung, Größe, etc. berücksichtigen.  Viele Grüße, Alina Schwiontek 

von Dipl. Ing. Schwiontek am 06.09.2022


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Beikost, Ernährung 10 monat Mädchen

Guten morgen :-) Wir brauchen Ihren Rat bzw. Meinung.   Unsere Tochter jetzt vollendete 10 Monate ( geht morgen in den 11 monat)  wiegt momentan ca. 8,6 Kilo und entwickelt sich prima.  Allerdings macht wir uns bisschen Gedanken um die Ernährung bzw. Ob wir ihr zu wenig , zu viel geben...   So ein typischer Tag sie aus, dass sie ...


Beikost, Ernährung 10 monat Mädchen

Guten morgen :-) Wir brauchen Ihren Rat bzw. Meinung.   Unsere Tochter jetzt vollendete 10 Monate ( geht morgen in den 11 monat)  wiegt momentan ca. 8,6 Kilo und entwickelt sich prima.  Allerdings macht wir uns bisschen Gedanken um die Ernährung bzw. Ob wir ihr zu wenig , zu viel geben...   So ein typischer Tag sie aus, dass sie ...


Beikost Stuhlgang

Hallo:) mein Sohn ist 5 1/2 Monate alt und bekommt jetzt seit 2 Wochen Beikost. Erst nur pastinake, jetzt Pastinake + Kartoffel. Sein Stuhlgang ist wirklich schon sehr feste geworden. Heute war sogar ein kleines bisschen frisches Blut aufgelagert, sodass ich denke das es zu feste sein könnte. Schmerzen hat er aber keine.  Was kann ich tun? ...


Welches Wasser zur Beikost?

Guten Abend, ich würde meinem Baby (5,5 Monate) gerne zur Beikost etwas zu Trinken anbieten. Die Ärztin meinte ich soll stilles Wasser oder Fencheltee geben. Darf ich ihm stilles, natriumarmes Wasser geben, das wir auch trinken? Oder lieber abgekochtes Leitungswasser? Babywasser halte ich persönlich für etwas überteuert...  Vielen Dank vorab...


Stillen mit Beikost

Hallo! Mein Sohn wird bald 9 Monate und ich habe bis bis 7. LM Vollgestillt da er davor zwar probiert hat aber dann überhaupt nichts mehr wollte (habe mit 5 Monate das erste mal probiert). Ich habe mir leider ziemlich viel Druck gemacht weil mein Kinderarzt meinte er sollte bald mehr essen, mein Sohn nahm zu aber sehr im Grenzbereich.  Also hab...


Beikost/Milch Mahlzeit

Hallo! Unser Sohn, knapp 8 Monate isst zurzeit eher wenig. Über Tag/Nacht verteilt 400-650ml Pre, und derzeit leider nur den Mittagsbrei.a 180-190g Er hat auch schon bis vor Kurzem Abendbrei gut gegessen und trotzdem mehr Pre getrunken.den isst er zurzeit nicht wirklich. Wasser/Tee biete ich öfters an, wird aber auch nicht so richtig getrunk...


Beikost klappt nicht mehr so gut

Guten Tag, seit einer Woche bekommt mein Sohn (5,5 Monate) mittags Gemüsebrei (Karotte). Am Anfang lief es gut, mittlerweile möchte er nach 3 Löffelchen nichts mehr und fängt an zu quengeln. Auch die Zugabe von Süßkartoffeln hat daran nichts geändert. Mir ist bewusst, dass Babys Zeit brauchen sich an Beikost zu gewöhnen. Soll ich einfach weiter...


Beikost

Guten Tag:)  Mein Sohn wurde bis zum 6. Monat voll gestillt, dann bekam er immer mehr Interesse am Essen ( schaute dem Essen nach, griff nach unseren Speisen..) sodass wir mit Beikost starten wollten.Wir starteten ein Monat mal mit dem Mittags Gemüse/Fleisch Brei. Er hat am Anfang den Brei immer wieder mit der Zunge rausgeschoben, mein Kinde...


Beikost

Hallo,  Vielen Dank für Ihre Zeit zuerst! Unsere Tochter ist bald 7 Monate Alt.  Vor ca 3 Wochen haben wir mit beikost begonnen.  Aktuell noch Gemüse brei. Sie isst keine großen Portionen daher hab ich Angefangen ihr auch zwischendurch bzw tun Abend auch nochmal den Gemüse brei zu geben.  Darf/ kann man das so machen?  Bisher hatte ich si...


Beikost

Hallo,  ich hab da eine Frage bezüglich des Milch-Getreide-Breis... Aktuell bekommt meine Tochter, 8 Monate, mittags ihren Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei, nachmittags Getreide-Obst-Brei und abends Milch-Getreide-Brei.  Mittags und nachmittags isst sie gut und ihren Teller fast immer leer. Abends isst nur allerdings immer nur die Hälfte und...