HiPP Ernährungsberatung

Doris Plath  (Diplom Ökotrophologin)

   

 

Schadstoffe im Babybrei

Hallo
Mein Sohn wird bald 6 Monate alt und ich habe seit dem er 4 Monate alt wurde mittags immer ein Gläschen von Hipp ihm angeboten. Es war immer eine Gemüse - Fleisch -Fisch Variationen. Auch wenn ab und zu (eigentlich selten) selbst gekocht atte, mischte ich das Gemüse von Hipp dazu. Egal welches von hipp Gemüse Glas nimmt, dort ist immer Karotte oder Pastinaken enthalten. Nach dem Ökotest Bericht 2019 enthalten Karottenbreis Benzol. Dieser entsteht während der Sterilisation des bereits verschlossenen Glases. Laut BFR sogar eine geringe Menge davon ist krebserregend.
Ich bin nun voller Sorgen, ob mein Baby jetzt gefährdet ist? Es tut mir so leid, dass ich solchen Bericht (das Problem ist wohl seit dem Jahr 2012 bekannt) nicht früher gelesenen hatte.
Warscheinlich bin ich eine schlechte Mutter und habe meinen Sohn nicht selbst gekocht, da jeden Tag er das Benzol auf diese Weise "serviert" bekommen hatte.

von Xazaria am 18.05.2020, 09:58 Uhr

 

Antwort:

Schadstoffe im Babybrei

Liebe „Xazaria“,
bitte machen Sie sich keine Sorgen mehr. Sie sind weder eine „schlechte Mutter“ noch haben Sie Ihrem kleinen Schatz geschadet.

Wir wissen, dass Testergebnisse von Magazinen für großes Interesse sorgen und oft auch in den Medien die Runde machen. Es tut mir leid, wenn Sie dadurch verunsichert wurden.

Sie können sicher sein, für uns als Hersteller von Babynahrung ist es oberste Priorität, sichere und gesunde Produkte anzubieten, die bedenkenlos dem Baby gefüttert können. Darauf können Sie sich als Mutter jederzeit verlassen. HiPP Babynahrung wird so streng kontrolliert, dass nichts im Regal steht, was in irgendeiner Form einem Baby schaden könnte.

Selbstverständlich unterliegen Babyprodukte unseres Hauses den strengen gesetzlichen Vorgaben. Der Gesetzgeber achtet genau darauf, dass diese Vorschriften eingehalten werden. Und wir bei HiPP sind mit unseren eigenen Qualitätsansprüchen noch strenger als es das Gesetz verlangt.

Karottenbreie werden oftmals aufgrund von Benzol kritisiert. Was hat es damit auf sich?

Werden bestimmte Lebensmittel wie z.B. die Karotte erhitzt, kann sich aus den natürlichen Inhaltsstoffen in kleinsten Mengen Benzol bilden. Das Erhitzen der Gläschen ist jedoch notwendig, um einen Verderb durch Keime auszuschließen. Gerade bei Säuglingen ist dies wichtig, da Babys besonders empfindlich gegenüber Infektionen des Verdauungstraktes sind. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR, 2009 und 2013) sieht in den geringen Mengen an Benzol, die bei der Erhitzung entstehen, keinerlei Gefährdung.
Folgende Tatsache hilft auch mal das Thema Benzol zu relativieren: Die Spuren an Benzol, die mit der Ernährung aufgenommenen werden, liegen 100-fach unterhalb der Mengen, die täglich über die Atemluft aufgenommenen werden und sind vernachlässigbar.

Liebe „Xazaria“, bitte lassen Sie sich allgemein nicht nur von Testergebnissen leiten. Durch den täglichen, engen Kontakt mit vielen Eltern weiß ich, wie schnell man doch beunruhigt werden kann. Die Rückmeldungen von Eltern zeigen uns, dass diese Testergebnisse oft mehr verunsichern als die gewünschte Klarheit bringen. Genau wie Sie es jetzt von sich uns schildern. Das ist so schade, wenn Sie als Mutter nicht mehr sicher sind. Und dabei sollten Sie als Mama gerade diese erste Zeit mit Ihrem Kleinen einfach nur genießen und bei allem - auch bei der Ernährung - ein gutes Gefühl haben.
Sie können darauf vertrauen, dass unsere HiPP Produkte für eine gesunde und sichere Ernährung des Babys und Kleinkindes bestens geeignet sind.

Herzlicher Gruß und alles Liebe & Gute
Doris Plath

von Doris Plath am 18.05.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Aufwärmen Babybrei

Guten Tag, Ich habe eine Frage zum Aufwärmen von gefrorenem Babybrei. Ich nutze zum Einfrieren von selbstgemachtem Babybrei MAM Aufbewahrungsbecher (aus Polypropylen). Da ich bis vor kurzem noch keinen Fläschenwärmer hatte, nutzte ich zum Auftauen des Breis einen Topf mit ...

von Egg_3 23.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babybrei

Wie gefährlich ist die Nutzung von Melamin-Geschirr für Babybrei

Hallo, wir haben vor ein paar Tagen erst den Brei eingeführt. Ich koche diesen selbst und habe bezüglich der Erwärmung in der Mikrowelle irgendwie leider gar nicht richtig mitgedacht, weshalb ich mir nun große Vorwürfe mache. Ich habe an drei Tagen den Brei in einem ...

von Stefanie-M 06.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babybrei

Babybrei Gläschen.

Hallo ! Ich habe von meiner Schwester einige Gläschen babybrei geschenkt bekommen. Der Brei stand schon eine Weile, ist aber haltbar bis 2020. Er ist beim Transport etwas geschüttelt worden und sieht nun etwas durcheinandergeraten aus. Macht das was oder kann ich den Brei ...

von Muschelnudel 04.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babybrei

Ab wann ändert sich bei Babybrei das Mischverhältnis von Kartoffel und Gemüse?

Hallo, meine kleine Tochter bekommt seit einigen Wochen Mittagsbrei. Zu Beginn soll man ja beim kochen doppelt so viel Gemüse wie Kartoffeln dazugeben (Verhältnis 2/3 Gemüse und 1/3 Kartoffel). Ändert sich dieses Verhältnis irgendwann und wenn ja ab wann? Danke schon mal für ...

von Julchen87 17.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babybrei

Hüftsteak für Babybrei?

Guten Tag, mein Sohn ist 5 Monate alt und bekommt seit etwa 3 Wochen jeden Tag ein paar Löffel selbst gemachten Gemüse-Kartoffel-Brei. In den letzten Tagen hat er schon ordentlich zugelangt (etwa 100g), sodass ich ihm gestern erstmals einen Brei mit Fleisch gegeben habe. Da ...

von Kimbim 10.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babybrei

Arsen im Babybrei

Liebes Team, ich war erschrocken über den Bericht über Mineralöl und Arsen im Hipp Brei. Ich finde nirgends eine Stellungnahme dazu? Kann ich meinem Kind ohne Sorgen diesen Brei füttern? Würde das Ergebnis nicht stimmen, hätte Hipp doch bestimmt groß eine Gegendarstellung ...

von Eima 27.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babybrei

Babybrei einfrieren

Sehr geehrte Damen, ich habe letzte Woche mit der Beikost begonnen und bis jetzt den Kürbisbrei immer selbst gekocht. Gestern habe ich aber ein paar Portionen auf Vorrat gemacht. Ich hab die Gläser so wie empfohlen vorher sterilisiert und dann den heißen Brei in ein ...

von Karin1110 25.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babybrei

Baby 10. Monate isst lieber den Babybrei von 4-6 Monate

Guten Tag Meine Tochter 10. Monate isst lieber den Babybrei vom 4. bis 6 Monat. Wir haben ihr auch schon mehrmals probiert den 8.-10. Monatsbrei zu geben, diesen hat sie aber nicht gerne. Da sie noch keine Zähne hat mag sie noch nicht viel vom Tisch mitessen. Daher meine ...

von jennymerkel1986 25.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babybrei

Wie füttere ich selbstgekochten Babybrei unterwegs am besten?

Guten Morgen! Mein Sohn bekommt seit vier Wochen Brei. Er ist jetzt 6 Monate und drei Wochen alt. Da ich ausschließlich selbst koche, bin ich zur Zeit etwas ans Haus gebunden. Ich würde gerne auch den Mittagsbrei unterwegs füttern. Jetzt liest man aber überall, dass man wegen ...

von Frida77 08.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babybrei

Haltbarkeit rohes Fleisch für Babybrei

Hallo liebes Expertenteam, können Sie mir sagen, ob ich rohes Rindfleisch, welches ca. 10-15 min. nach dem Einkauf sofort in den Kühlschrank gelegt wurde, erst am nächsten Tag für den Babybrei für unsere Tochter (10 Monate) kochen kann? Ich konnte das Fleisch nicht wie ...

von Blumää 24.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babybrei

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.