HiPP Ernährungsberatung

Doris Plath  (Diplom Ökotrophologin)

   

 

Milch-Getreide-Brei - Zubereitung

Hallo!

Ich hätte bitte gerne an Sie zwei Fragen:
Mein Sohn ist 6 1/2 Monate wird immer noch gestillt und bekommt auch Beikost!
Den Milch-Getreide-Brei bereite ich dzt noch mit Muttermilch zu, was ich aber gerne ändern würde!
Jetzt stellt sich bei mir die Frage, ob ich ihn künftig mit Vollmilch oder mit mit Säuglingsmilch zubereite, leider gibt es dazu keine einhellige Meinung, im Gegenteil, manche warnen vor der Gabe von Vollmilch, andere wiederum sagen, es spricht nichts dagegen.
Was würden Sie also bitte empfehlen?
Und sollte es doch Säuglingsmilch sein, welche nehme ich dann? Pre-Nahrung oder bereits die 1er? Bisher habe ich noch nie welche benutzt!

Danke schon mal im voraus!
Mit freundlichen Grüßen
Eva

von eowyn3010 am 11.10.2012, 12:07 Uhr

 

Antwort:

Milch-Getreide-Brei - Zubereitung

Liebe Eva,
gerne helfe Ihnen bei diesen Fragen weiter. Das Thema „Milch“ ist ein viel diskutiertes Thema, jeder weiß was dazu.

Zunächst ein Wort zur Vollmilch (Kuhmilch): Kuhmilch ist als Trinkmilch im ersten Jahr schlicht nicht brauchbar. Kuhmilch hat eine andere Zusammensetzung als Muttermilch oder Säuglingsnahrung. Daher ist sie als Muttermilchersatz, also zum Trinken aus dem Fläschchen, nicht geeignet. Dem Baby würden bei einer Ernährung mit Kuhmilch einerseits wichtige Nährstoffe wie z.B. Eisen fehlen, andererseits könnten andere Nährstoffe, die in Kuhmilch in zu hoher Menge enthalten sind, die Organe des Babys belasten. Bei der Herstellung von Säuglingsnahrung wird die Kuhmilch daher in wichtigen Punkten verändert, damit sie als Muttermilchersatz geeignet ist.
Wird nicht oder nicht mehr ausreichend gestillt, dann ist als Trinkmilch eine fertige Säuglingsmilch die richtige Wahl.

Kuhmilch ist zwar als Trinkmilch nicht geeignet, als Zutat bei einem Milch-Getreide-Brei ist Kuhmilch im Beikostalter jedoch möglich.
Sie könnten also Getreidebreie mit einer Kuhmilch anmischen.

Generell sind im zweiten Halbjahr folgende Milch-Varianten zur Zubereitung eines Milch-Getreide-Breis möglich: Muttermilch, Pre, 1er, Folgemilch und Vollmilch

Der Vorteil der Säuglingsnahrungen ist sicherlich, dass diese besser an die Ernährungsbedürfnisse von Babys angepasst sind als Kuhmilch. V.a. der Eiweißgehalt liegt hier niedriger. Das bedeutet weniger Belastung für die noch empfindlichen Nieren und ist vermutlich auch besser für die spätere Gewichtsentwicklung, da wissenschaftliche Untersuchungen darauf hindeuten, dass eine hohe Eiweißzufuhr im jungen Alter die Tendenz zu Übergewicht fördern könnte.

Wenn sie Kuhmilch verwenden möchten, empfehlen wir für die Zubereitung von unseren Bio-Getreidebreien deshalb eine Mischung von 50% Vollmilch (3,5% Fett) und 50% Wasser. Durch die Verdünnung der Vollmilch wird der hohe Eiweißgehalt der Kuhmilch reduziert. Dem Brei kann dann noch ein Teelöffel Rapsöl beigefügt werden.

Wenn Sie eine Säuglingsmilch verwenden, können Sie sicher sein, dass diese ist in den Nährstoffen bereits an die Bedürfnisse des Babys in diesem Alter angepasst ist.

Bei den verschiedenen Säuglingsnahrungen verhält es sich so:

Eine Pre-Nahrung kommt der Muttermilch am nächsten. Sie enthält wie Muttermilch als Kohlenhydrat nur Milchzucker.
Daneben gibt es Nahrungen mit der Ziffer 1. Bei unserer HiPP 1 zum Beispiel wird ein kleiner Teil des Milchzuckers durch Stärke ersetzt. Die Nahrung verweilt dadurch etwas länger im Magen-Darm-Trakt und wird von vielen Eltern deshalb als "sättigender" beschrieben. Die Erfahrung zeigt, dass sich bei vielen Babys dadurch leichter ein regelmäßiger Trinkrhythmus einstellen kann.

Dann gibt es nach sechs Monaten sogenannte Folgenahrungen, die in der Zusammensetzung auf das Beikostalter abgestimmt sind. Die Breikost und die Folgemilch ergänzen sich dann bestens. Und: Folgemilch hat gegenüber den Anfangsnahrungen einen höheren Eisengehalt und unterstützt so den Eisenhaushalt des Babys besonders, was gerade nach sechs Monaten von Vorteil ist.

Egal welche Säuglingsnahrung Sie wählen, Ihr Junge wird mit jeder Säuglingsmilchnahrung mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt!

Liebe Eva, es wäre schön, wenn diese Informationen mehr Klarheit bringen und Sie bei Ihrer Entscheidung bekräftigen.

Es grüßt Sie herzlichst
Doris Plath

von Doris Plath am 12.10.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Hafermilch oder Reismilch für den Milch- Getreidebrei geeignet ?

Hallo, Ich hatte schon mal Fragen zum Milch- Getreidebrei und möchte diese nun ergänzen. mein Sohn ist fast 7 Monate alt und ich möchte seinen Getreidebrei am Abend Mit einer Milch ergänzen. mit MuMi hat es nicht geklappt und künstliche Säuglingsmilch sowie Kuhmilch möchte ...

von julifee81 18.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Getreide

Zubereitung von Getreide-Obst Breien bzw. Milch-Getreide-Breien

ein liebes Hallo an die Expertinnen, ich habe Ihnen schon oft geschrieben und mir wurde immer geholfen, daher hab ich heut noch ein Anliegen. Mein Sohn gedeiht hervorragend. Morgen wird er 6 Monate alt und wir haben folgenden Speiseplan: 8Uhr 200ml 1er Milch 12Uhr ...

von JacobsMama 03.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Getreide

Milchbrei vs. Getreidebrei

Sehr geehrtes Expertenteam! Mein Sohn, fast 6 Monate, bekommt seit knapp 3 Wochen Beikost und nun sind wir mittags fast bei einem gesamten Menü-Gläschchen angekommen. Vielen Dank an dieser Stelle für Ihre tolle Unterstützung!!! Jetzt wird es schön langsam Zeit am Abend ...

von huhn80 15.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Getreide

wie lange gibt man die milchbrei bzw. obst getreide breie

hallo!!!! ich haette wieder einmal eine frage! wie lange gibt man den babys den milchbrei bzw. obst-getreide-brei (beide im glas)? meine tochter ist jetzt 7 monate und 4 tage alt. habe noch einige breie die man schon nach dem 4. monat geben kann. ist das genug fuer die kleine ...

von katja.stadlmann 05.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Getreide

Mittags Getreide-Obst-Brei & abends Milch-Brei

Hallo, mein Sohn bekommt abends den Griesbrei von Alnatura. Diese rühre ich mit Anfangsmilch an. Dazu gebe ich ein wenig Obstbrei. Was für einen Brei soll ich meinem Sohn aber am Nachmittag geben? Den gleichen nur ohne Milch angerührt, also mit Wasser? Oder was soll ...

von jenna996 28.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Getreide

Getreide Milch Brei - mit welcher Milch anrühren? Bisher vollgestillt.

Hallo, unser Sohn ist jetzt 6 1/2 Monate alt und bekommt seit einem Monat mittags einen Gemüse-Brei bzw. Gemüse-Fleisch-Brei und seit zwei Wochen nachmittags einen milchfreien Obst-Getreide-Brei. Ansonsten stille ich noch. Nun wollte ich am Abend mit dem Getreide Milch Brei ...

von catdogboe 25.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Getreide

Könnte ich den Milchbrei am Abend mit einem Getreidebrei mischen?

Hallo Frau Klinkenberg, Vielen Dank für Ihre Antwort auf meine gestrige Frage. Mir kam mittlerweile nochmal eine neue Idee: könnte ich nicht einfach den Milchbrei Abends mit Getreidebrei mischen und damit die Menge an Milchbreipulver reduzieren? Vielleicht schmeckt da unsere ...

von Tigerle21 01.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Getreide

Milchbrei oder Getreidebrei mit Milch?

Guten Tag! Beim ersten Kind habe ich den Abendbrei aus Pulvermilch und Getreide (Hirse) angerührt. So habe ich dann auch je nach Alter die Milch von Pre zu 2er geändert. Diese brauchte ich ja sowieso für das Fläschen und das Getreide für den Obstbrei am Nachmittag. Da ...

von cl-wilke 03.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Getreide

Milch Getreide Brei

Hallo Frau Klinkenberg, habe eine Frage zum Abendbrei. Unser Sohn ißt seit paar tagen Mittags sein Karottenbrei. Fangen dann langsam an mit Kartoffeln..dann mit Fleisch. Wie es im Buche steht :-) sonst sille ich die anderen Mahlzeiten. Meine Frage, in einem Monat fangen ...

von Ulrike21 31.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Getreide

Verwirrung Getreidebrei / Milchbrei

Hallo liebe Ernährungsexperten, ich bin derzeit etwas verwirrt was den Milchbrei und den Getreidebrei betrifft: Unser 10 Mon. alte Sohnemann erhält täglich folgende Mahlzeiten 1) 5:30 Uhr 220 ml. HIPP-PRE 2) 9:00 Uhr halbes Brötchen oder ...

von zarapa 05.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Getreide

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.