Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kindergastroenterologe an der Universitätskinderklinik Rostock

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Januar 2021 ist er an der Universitätskinderklinik Rostock als Spezialist für Kindergastroenterologie und Ernährungsstörungen tätig.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Baby (9Monate) stillt sich ab, soll ich tagsüber eine Pre Milch einführen?

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Hallo.

Meine Tochter wird jetzt 9 Monate alt.
Sie wurde 6 Monate voll gestillt, dann haben wir mit Beikost in Form von Brei angefangen. Mittlerweile hat sie tagsüber die Milch aus der Brust mit Brei ersetzt. Wurde nur noch nachts und morgens nach dem Aufwachen gestillt.
Seit ein paar Tagen möchte sie morgens nicht mehr gestillt werden und bekommt nun einen Milchbrei zum Frühstück.
Nun merke ich, dass sie nachts auch nicht mehr gestillt werden will und doe Brust ablehnt und lieber weiter schlafen möchte.

Meine Frage ist nun, ob ich sie nachts “zwingen“ soll noch ein bisschen zu trinken oder der Dinge ihren Lauf lassen soll und die sich dann abstillt?
Und wenn sie abgestillt ist, soll ich dann tagsüber eine Milchflasche anbieten? 1. Weil sie erst 9 Monate ist und man ja sagt, Milch ist im ersten Lebensjahr die Hauptnahrung und 2. Weil sie noch nicht wirklich viel Wasser trinkt und mehr Flüssigkeit braucht.

Mfg

von Burzine am 19.09.2017, 10:38 Uhr

 
 

Antwort auf:

Baby (9Monate) stillt sich ab, soll ich tagsüber eine Pre Milch einführen?

Seien Sie froh, daß Ihr Kind nachts keine Nahrung mehr will. Zwei Milchmahlzeiten pro Tag sind absolut ausreichend. Da Ihr Kind Milchbrei bekommt, ist eine Stillmahlzeit oder eine Flasche mit Pre Nahrung für die nächsten 8 Wochen okay, danach höchstens nur noch eine Milchmahlzeit pro Tag.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 19.09.2017

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Anstelle von Pre Milch normale Milch

Hallo Meine Tochter ist 11 Monate und 5 Tage alt und isst keinen Brei mehr aber dafür isst sie am Familientisch mit.Trotz Abendessen verlangt sie ein Pre Fläschchen vor dem schlafen.Jetzt meine Frage ich würde gerne mit der Pre Milch aufhören. Kann ich ihr auch ein kleines ...

von Co81 01.06.2017

Frage und Antworten lesen

pre milch menge

hallo! ich habe Zwillinge 12 Wochen alt. ich wollte mal nachfragen, wieviel ml soll ich pro Mahlzeit fertig machen? jetzt trinken sie ca 130 ml alle drei Stunden. um 20 Uhr letzte Flasche vor dem schlaf und dann melden sie sich so gegen 2 Uhr nachts. nächste Flasche dann ...

von miau555 20.07.2016

Frage und Antworten lesen

Wieviel Pre Milch ist erlaubt?

Guten Tag, zuerst einmal ein großes Lob an ihre Arbeit. Ich lese viel mit und versuche etwas für mich zu entnehmen. Ich hätte gern mal ihren Rat zur Ernährung meinen Sohnes, 7,5 Monate. Er bekommt bereits 3 volle Brei Mahlzeiten,welche er auch gerne verputzt. ...

von Lea 1906 16.02.2016

Frage und Antworten lesen

pre milch verdünnen um Stuhl zu verflüssigen

Hallo Unsere 11 Woche alte Tochter kriegt seit drei Wochen premilch. Wir hatten erst die von babylove dm aber da wurde der Stuhl hart wie knete. Seit einer Woche haben wir beba pro pre. Der stuhl ist nun was breiiger abersie drückt immer noch sehr intensiv u weint furchtbar. ...

von caramel4u 09.03.2015

Frage und Antworten lesen

Wie wichtig ist LCP - Pre Milch WIEDER wechseln?

Hallo! Ich hätte meine Tochter sehr gerne voll gestillt, musste aber beinahe von Anfang an zufüttern weil sie nicht genug zunahm, sie bekam 1-2 Flaschen in 24 Stunden. Ich habe die trinkfertige Bebivita Pre gefüttert, die weder Probiotika noch Präbiotika enthält, was ich gut ...

von itspixiedust 29.12.2014

Frage und Antworten lesen

Schadet meiner Tochter die Pre Milch zum Mittag?

Hallo, Meine tochter 1, 5 jahre hatte über wochen Verstopfung. Habe dann wrfahren, das die Betreuer in der krippe die milch für das mittagsschläfchen einfach weg gelassen haben, da sie meinten sie esse ja genug mittag. Das problem ist jedoch, dass sie ihr zu wenig ...

von GeschenkGottes 20.05.2014

Frage und Antworten lesen

pre Milch vs schlechtes Gewissen

Sehr geehrte Herren, Ich bin nun mit meinem 18 Wochen alten Sohn komplett auf pre Milch umgestiegen, da ich den Druck nicht mehr aushielt und zum Schluss wie ein zombie zwischen milchpumpe - Kinder - Haushalt gewandelt bin. Ich habe nie richtig gestillt immer abgepumpt. Mein ...

von Augustmama 10.12.2013

Frage und Antworten lesen

Prä-/Probiotika in der Milch --> Pre HA...

Guten Tag, ich hätte bitte eine Frage zu den Säuglings-Anfangsnahrungen bzw. Prä-/Probiotika und dgl.....ich möchte gerne stillen (Geburt in ca 1 Monat), jedoch hat dies auch bei meinem 1. Kind leider nicht geklappt (wenig bis keine Milch gehabt), daher stelle ich mich schon ...

von staybee 11.09.2017

Frage und Antworten lesen

Babybrei ohne Kuhmilch, Milchbrei und Pre-Nahrung

Guten Abend! Meine kleine Maus ist nun 6 Monate alt und bekommt schon 90 gr selbstgekochten Gemüse-Kartoffel-Brei. Nun sollen wir langsam einen weiteren Brei einführen. Ich möchte aber Kuhmilch, Fertigbrei mit Milch oder Pre-Nahrung umgehen. Zudem möchte ich gerne ...

von limimimi 12.05.2016

Frage und Antworten lesen

Ist die Pre HA Milch überflüssig?

Liebes Expertenteam meine Tochter ist jetzt acht Monate alt. Sie bekommt seit 3 Monaten Beikost. Den Abendbrei rühre ich immer noch mit der Pre Ha Milch von Hipp an. Ist es weiterhin sinnvoll ihr Pre Ha Milch zu geben, oder kann ich mittlerweile auf die normale Pre ...

von Stern76 19.03.2014

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.