Dr. med. Ludger Nohr

Wutausbrüche bei meiner 4 jährigen Tochter

Antwort von Dr. med. Ludger Nohr

   

Antwort:

Wutausbrüche bei meiner 4 jährigen Tochter

Hallo,
es kann gut sein, dass Ihre Tochter mit der neuen Rolle als Eine von Dreien, und auch noch die Älteste, nicht gut zurecht kommt. Das könnte zu Versuchen führen sich sichtbar zu machen, Sie also durch Heftigkeit zu zwingen, sich mit ihr zu beschäftigen.
Wenn man das als ein Bedürfnis oder Mangelerleben versteht, dann gelingt es einem oft leichter, nicht nur verärgert oder genervt zu reagieren. Dann bestünde die Lösung mehr darin, die Rolle der Tochter positiver zu gestalten und zu benennen. Es muß wieder auch ein Vorteil/eine Hilfe sein, die "Große" zu sein. Und es muß Situationen geben, in denen es nur um sie geht, sie die ganze Aufmerksamkeit hat (vielleicht auch vom Vater, Oma/Opa usw.).
In den Situationen in denen sie Sie schlägt, kann es hilfreich sein das zuzulassen, und die Gefühle zu benennen, die zur Wut geführt haben. Dann kann sie mal ihr Leid loslassen und sich verstanden fühlen. Im Supermarkt z.B. dagegen ist es schon wichtig sie zu begrenzen, immer auf dem Hintergrund des o.G.. Das kann auch darin bestehen, dass Sie ihre Arme festhallten, das Schlagen verhindern. Aber längerfristig hilft, den erlebten Mangel zu beseitigen und die Rolle der Tochter besonders und wichtig zu machen.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. med. Ludger Nohr am 05.09.2019

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.