Dr. med. Ludger Nohr

14 Monate altes kind verweigert essen

Antwort von Dr. med. Ludger Nohr

   

Antwort:

14 Monate altes kind verweigert essen

Hallo,
da sind Sie in eine schwierige Situation geraten.
Ziel ist es, dass Kinder aus Eigeninteresse essen, weil sie Hunger haben und nicht für Mama, Papa oder Oma. Denn dann entsteht schnell ein Machtkampf, den alle verlieren. Solange Sie zeigen, wie wichtig Ihnen das Essen Ihres Kindes ist, desto mehr geht der eigentliche Grund der Nahrungsaufnahme verloren.
Sie können das Essen anbieten und füttern und wenn das Spiel anfängt, räumen Sie ab. Nicht ärgerlich oder vorwurfsvoll, sondern eher neutral (ich glaube du bist satt). Stillen sollte nicht Ersatz sein, sondern zu den Zeiten angeboten werden, die auch für Sie passend sind. Wenn es gelingt, bei all dem weder in den Kampf einzusteigen, noch ärgerlich-vorwurfsvoll zu sein, kann Ihr Kind den eigentlichen Grund des Essens leichter wiederfinden.
Das hört sich leichter an als es ist (und Sie müssen in diesem Rahmen auch den Weg finden, der zu Ihnen passt), da die Situation natürlich bei uns Eltern eine Menge Gefühle (und Erinnerungen) auslöst. Aber es lohnt den Aufwand auf jeden Fall, das Essen wieder aus dem Kampf herauszunehmen, da es lebenslang wichtig ist und so wenig wie möglich belastet sein sollte.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. med. Ludger Nohr am 15.10.2019

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.