Frage: Stillhütchen

Ich habe jetzt schon ein paar Einträge gelesen, wo es um Stillhütchen geht und wie schlimm und unpraktisch die sein sollen. Ich stille nun seit 11 Wochen mit Hütchen. Mein Sohn und ich haben von anfang an keine!!!! Schwierigkeiten gehabt. Er wächst und gedeiht prächtig, hatte noch keinen Soor, der Milchspendereflex wird nach etwa 5 Minuten angeregt, was man in der anderen Brust deutlich spürt und er schläft immer zwischen 5 und 6 Stunden. Für andere Mamis hört sich das vielleicht an, als ob die SH ein ganz großes Vergehen wären. Birgit hat ja auxch geschrieben, daß es Ausnahmen gibt und ich hatte wohl Glück. Für meinen Sohn und mich waren die SH ein Glücksfll. Wer weiß, ob ich je gestillt hätte. Es hat nämlich schon im Krhs. nicht geklappt. Nachdem selbst die Schwestern, die wirklich 3 Tage mit mir und meinem Sohn viel Geduld hatten, nicht mehr weiter wußten, Söhnchen in der Zeit 530 g angenommen hat und ich nur noch geweint habe, habe ich SH bekommen und siehe da, es hat geklappt. Das nur mal so als Beispiel, daß es auch gut gehn kann. Viele Grüße! Kerstin

Mitglied inaktiv - 12.11.2001, 20:38



Antwort auf: Stillhütchen

? Liebe Kerstin, es ist schön für dich, dass Du und dein Kind mit den Stillhütchen so gut zurecht kommt. Doch es ist und bleibt eine Tatsache, dass dies nur in verhältnismäßig wenigen Fällen so ist und in der Mehrzahl der Fälle eben nicht so gut klappt. Leider werden gerade in den Kliniken Stillhütchen als Allheilmittel angesehen und oft auch als DAS Mittel, wenn ein Kind Probleme hat die Brust anzunehmen. Andere Möglichkeiten und Stillhilfsmittel werden häufig gar nicht erst ausprobiert (vielleicht auch, weil andere Maßnahmen nicht so bekannt sind). Auch wird den Frauen fast nie erklärt, dass ein Stillhütchen - wenn es schon eingesetzt wird - wie eine Krücke nach z.B. einem Bänderiss verwendet werden soll: als vorübergehende Hilfe und nicht als Dauerlösung. Es wird auch nicht daran gearbeitet, das Kind wieder von dem Stillhütchen zu entwöhnen. Die Frau geht nach Hause aus der Klinik und wenn Probleme auftreten, erlebt dies das Klinkpersonal nicht mehr, denn kaum eine Frau wendet sich dann nochmals an die Schwestern oder Hebammen aus der Klinik. Ich habe es schon einmal erwähnt: wenn ich für jede Frau, die mit massiven Problemen wegen der Stillhütchen zur Stillberatung gekommen ist, eine Mark bekommen hätte, dann gäbe das eine hübsche Summe und wenn ich auf einer Fortbildung mit mehreren Kolleginnen zusammensitze, dann kann ich dir versichern, dass die genau die gleichen Erfahrungen gemacht haben und immer noch machen. Wir hätten sehr viel weniger Arbeit, wenn Stillhütchen nicht so leichtfertig und vor allem ohne anschließende Betreuung eingesetzt würden. LLLiebe Grüße Biggi

von Biggi Welter am 12.11.2001



Antwort auf: Stillhütchen

Sorry, ich wollte nicht, daß es so rüber kommt, als ob es nichts besseres gibt als mit dem SH zu stillen. Die Hebammen im Krhs. haben mich auf die Punkte, die sie angegeben haben, hingewiesen. Mit meiner Nachsorge Hebamme, mit der ich übrigens super gut zurecht kam, habe ich das so abgesprochen, daß ich mit SH weiter stille und wenn Probleme auftreten ich mich bei Ihr melde. Liebe Grüße und machen sie weiter so wie bisher. Ich denke, daß viele Muttis froh sind, daß es so ein Forum, speziell ihres, gibt. Wie ich an den Fragen und auch an ihren Antworten sehe, ist dieses Thema rund ums stillen super umpfangreich.

Mitglied inaktiv - 12.11.2001, 23:39



Antwort auf: Stillhütchen

Hallo Kerstin, ich habe 6 Monate mit Stilhütchen gestillt und hatte auch keine Probleme.Ich war den Hütchen echt dankbar,den sonnst hätte ich nach 4 Wochen abgestillt.Meine Tochter hatte mich so gebissen,das die Brust blutig war,aber ich wollte nicht aufgeben.Hatte zwar einen Nachteil ich bekamm sie nicht mehr davon wech,aber egal.Sie ist auch prächtig gewachsen und alle haben gestaunt.Ich wünsch dir was Birgit

Mitglied inaktiv - 18.11.2001, 19:12



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Wie gewöhnt man ein Stillhütchen ab?

Liebe Biggi! Ich möchte fragen wie ich meinem Baby beim Stillen das Stillhütchen abgewöhnen kann. Ich habe meinen Sohn im Februar infolge einer Einleitung durch einen ungeplanten Kaiserschnitt bekommen. Im Krankenhaus war er zunächst laut der dortigen Stillberatung nicht in der Lage die Brustwarze anzusaugen und daher wurde mir ein Hütchen ausg...


Stillhütchen Probleme

Meine Tochter ist jetzt ein Monat alt und hat von Anfang an nur mit dem Medela stillhütchen getrunken. Weil ich anfangs sehr Wunde und blutige Brustwarzen hatte. Nun möchte ich ihr das Stillhütchen abgewöhnen, einerseits weil ich das inzwischen total nervig finde mit dem Hütchen andererseits weil ich gelesen habe dass das Baby ohne Hütchen viel meh...


Stillen mit Stillhütchen - Ablauf?

Hallo Biggi, wir stillen seit 8 Wochen mit Stillhütchen. Doofe Sache, aber leider schaffen wir es nicht, das Ding abzugewöhnen (Stilberaterin war schon da, theoretisch kann sie es ohne, aber sie ist zu ungeduldig und ich im Alltag ehrlich gesagt auch meist zu nachlässig - ist aber eine andere Geschichte). Nun habe ich mich eigentlich damit ab...


Nachteile Langzeiteinsatz Stillhütchen

Liebe Frau Welter, vielen Dank für Ihre Hilfe zum Thema Stillen. Ich lese schon seit einiger Zeit im Forum mit und lerne viel dadurch... Ich habe eine 4-Monate alte, gesunde Tochter, die ich liebend gerne und (mittlerweile) voll stille. Und das nach einer holprigen Geburt - lange Einleitung, schlussendlich doch Kaiserschnitt, Ermüdung von Bab...


Stillhütchen

Liebe Biggi, Seit ein paar Tagen versuchen wir die nervigen Stillhütchen abzugewöhnen. Wir hatten erste Erfolge...meist nachdem wir zwei Minuten damit gestartet sind...manchmal hat das Anlegen ganz gut geklappt. Manchmal überhaupt nicht. Da bekommt sie die Brust einfach nicht richtig. Heute klappt es ohne Hütchen irgendwie gar nicht...und ich ...


Stillhütchen/Kurzes Zungenband

Guten Tag. Meine Tochter ist mittlerweile fast 4 Wochen alt und wir hatten, was das Stillen betrifft, einen schwierigen Start. Zum Einen war mein Kind bei der Geburt sehr klein (2400 Gramm) und war zu schwach zum Saugen. Das nächste Problem war, dass ich sehr kleine, flache Brustwarzen habe und somit wurde mir von Anfang an ein Stillhütchen gegeb...


Stillhütchen

Hallo Frau Welter! Meine Tochter ist 4 Monate alt und wir hatten einen schweren Stillstart und ich glaub alle Stillprobleme, die es gibt (Kaiserschnitt, SGA Kind, zu flache Brustwarzen, zu kurzes Zungenbändchen 2 mal durchtrennt, Abpumpen und mit Flasche zufüttern, Milchstaus usw.). Mit einer supertollen Stillberatung und viel Geduld haben wir nun...


Wie bekomme ich mein Kind dazu mehr zu trinken ohne Stillhütchen?

Hallo, mein kleiner ist mittlerweile 7 Wochen alt, trinkt nur Muttermilch und hat leider seit letzter Woche 20gr abgenommen (4090gr ->4070gr) Die Situation ist so, am Anfang konnte ich schmerzbedingt nicht stillen(Schlupfwarzen), nur abpumpen, habe dann irgendwann mit Stillhütchen stillen können und jetzt schließlich hab ich es seit einer Woche...


Wie kann ich das Stillhütchen abgewöhnen?

Hallo, mein Sohn ist nun 4 1/2 Wochen alt. Im Krankenhaus wurde uns das Stillhütchen gegeben, da mein Sohn die Brustwarze nicht fassen konnte. Nun versuchen wir das Stillhütchen abzugewöhnen, dies endet jedoch immer in großem Geschrei und Frustration. Auf der rechten Seite klappt es ab und zu für ca. maximal 5 Minuten. Auf der linken Seite do...


Baby 7 Woche, schläft nur an Brust (stillhütchen) ein, nuckeln abgewöhnen?

Hallo, Mein erstes Baby ist jetzt nun 7 Wochen alt. Er tut sich sehr schwer mit dem einschlafen und schläft eigentlich nur nuckelt an der Brust ein. Dadurch ergibt sich natürlich das Problem, dass er immer zu viel Milch trinkt und dann spuckt und dass nur ich ihn ins Bett bringen kann und auch nachts mich kaum von ihm wegdrehen kann.... Schnulle...