Frage im Expertenforum Stillberatung an Biggi Welter:

Muttermilch in flasche oder pre besser

Biggi Welter

 Biggi Welter
Stillberaterin der La Leche Liga Deutschland e.V.

zur Vita

Frage: Muttermilch in flasche oder pre besser

J.B.E

Sehr geehrte Frau Walter,   da ich nach langem versuchen gemerkt habe das das stillen mit meinem Sohn nicht klappt, aufgrund seiner Ungeduld und saugverwirrung möchte ich wenn es an der brust wieder nicht klappen sollte (ich werde ihm die Brust trotzdem weiterhin anbieten) ihm meine muttermilch abpumpen und sie ihm dann halt per flasche zufüttern. Meine frage dabei ist: wo ist der Unterschied zwischen muttermilch direkt von der brust oder halt indirket von der flasche. Und die 2 frage ist mutteilch von der flasche muss doch trotzdem besser sein als pre milch oder? mfg    


Biggi Welter

Biggi Welter

Liebe J.B.E, die WHO und UNICEF listen eine klare Rangfolge der verschiedenen Ernährungsformen für Säuglinge auf: 1. direktes Stillen des Kindes durch die Mutter 2. abgepumpte Milch der eigenen Mutter 3. abgepumpte Milch einer Spenderin 4. künstliche Säuglingsnahrung Wie kommt es dazu, dass das direkte Stillen an der Brust zu bevorzugen ist? Dafür gibt es mehrere Gründe, von denen ich hier auf zwei eingehen will. Zum einen ist es, dass tatsächlich die Zusammensetzung der Muttermilch unterschiedlich ist, je nachdem, ob das Kind direkt an der Brust gestillt wird oder die Muttermilch abgepumpt wird. So besteht zum Beispiel ein Unterschied in der Immunantwort der Brust auf Keime. Trinkt das Kind direkt an der Brust, so kommt die Brust mit der Keimflora im Mund des Kindes in direkten Kontakt und die Antikörperbildung wird entsprechend angeregt. Auch der Fettgehalt der Milch wird mit durch das Trinkverhalten des Kindes beeinflusst. Der zweite Punkt betrifft das Saugen. Das direkte Saugen an der Brust erfordert ganze andere Muskelarbeit und ein ganz anderes Zusammenspiel der Gesichtsmuskulatur als das Trinken aus einer Flasche. So kommt es, dass die Ausbildung der Muskeln durch das Stillen optimal gefördert wird, das Gleiche gilt für den Kiefer. Stillen hat so einen ungeheuren Einfluss auch auf die spätere Sprachentwicklung. Muttermilch ist der Goldstandard und von allen künstlichen Säuglingsnahrungen ist diesem Goldstandard die Pre Nahrung noch am ähnlichsten. Alles Gute für Euch! Biggi  


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo, Ich hab ein riesiges Problem und zwar schreit mein Sohn seit zwei Tagen nur noch. Da ich zu wenig Muttermilch habe lege ich ihn alle 1,5-2 Stunden an außer Nachts.  wenn ich ihn stillen möchte saugt er entweder zwei oder drei Mal und fängt dann an zu weinen und schreien oder er verweigert komplett die Brust und so geht's bei jedem Still ...

Hallo Biggi, mein Baby wird bald 10 Monate alt und ich möchte bereits seit einem Monat abstillen. Meine kleine mag allerdings keine Flasche, wenn Wasser drin ist kaut sie nur dran herum und mit Pre Milch spuckt sie die Flasche auch sofort aus. Hast du einen Tipp wie ich sie an die Flasche gewöhnen kann? Sie isst auch schon brav mit all ...

Guten Abend, Ich habe ein kleines Problemchen und zwar hat mein Sohn (4 Monate) beschlossen, dass er das Fläschchen nicht mehr leiden mag. Ich Stille voll, aber da ich nach einem halben Jahr wieder arbeiten gehe und mein Partner zu Hause bleibt, haben wir von Anfang an drauf geachtet das Fläschchen in regelmäßigen Abständen (ca einmal die Wo ...

Hallo, mein Sohn 10 Monate alt will die Pre-Nahrung nicht aus der Flasche, er hat eine starke Kuhmilcheiweiss allergie, weshalb wir genau eine Marke nämlich Neocate verwenden können (diese wird von der Krankenkasse übernommen, alle anderen leider nicht, welche unbezahlbar sind)  Nun die Neocate achmeckt ihm nicht, nur im Brei mag er sie. Er ...

Hallo Biggi, Ich hoffe meine Frage ist bei deiner Kategorie richtig. Und zwar habe ich eine Tochter, die fast 4 Monate alt ist. Sie und ich haben seit Anfang an eine sehr gute Stillbeziehung und auch nie Probleme dabei gehabt.  Jetzt habe ich angefangen abzupumpen, um manchmal alleine rauszugehen und mein Mann will sie mit der Flasche fütter ...

Hallo Frau Welter,  mein Sohn ist jetzt 12 Wochen alt.  Er hat bisher immer Brust und Flasche bekommen, da er eine Milcheiweisallergie hat und Spezial Nahrung braucht und weil ich wenig Milch in der Brust habe.  nun hab ich seit gestern das Problem, dass er mir die Flasche verweigert, die er sonst so schön genommen hat. Er schreit fürchterlic ...

Hallöchen,  ich habe vor 2 wochen meinen zweiten Sohn zur Welt gebracht und er wird voll gestillt. Allerdings pumpe ich gelegentlich milch ab und mir ist aufgefallen, dass ich den kleinen stunden an der brust lassen könnte ohne dass er davon einschläft bzw. Er sucht nach kurzer Zeit wieder. Wenn ich ihm allerdings eine Flasche mit Muttermilch ...

Hallo, ich bräuchte bitte einen Rat bezüglich der Vermeidung von einer Saugverwirrung. Kurz zu dem Hintergrund: ich habe etwas mehr als drei Jahre problemlos meine große Tochter gestillt. Meine kleine Tochter ist aktuell 2 Wochen alt und wird auch voll gestillt. Wir hatten von Anfang an keine Probleme beim Stillen, sie nimmt jedesmal sofort die ...

Hallo liebe Biggi,  ich habe folgende Frage: Wir mussten leider seit der Geburt zufüttern, weswegen mein Sohn sich nach und nach an die Flasche gewöhnt hat. Er ist jetzt vier Monate alt und das Stillen tagsüber funktioniert selten ohne Geschrei bzw. klappt oft garnicht. Das Brusternährungsset hat daran auch wenig bis garnichts geändert. Meisten ...

Hallo,  eigentlich steht die frage schon oben.  Ich habe ende Mai meinen zweiten Sohn bekommen und wollte eigentlich voll stillen. Durch meine Wochenbettdepression bekomme ich aber absolut keine Verbindung zum stillen. Ich bin einfach nur noch genervt davon weil der kleine auch so unruhig beim stillen ist (er nuckelt und trinkt, das hört man a ...