Frage im Expertenforum Stillberatung an Biggi Welter:

Abstillen aus gesundheitlichen Gründen

Biggi Welter

 Biggi Welter
Stillberaterin der La Leche Liga Deutschland e.V.

zur Vita

Frage: Abstillen aus gesundheitlichen Gründen

Sabrina W.

Hallo liebe Biggi, ich habe MS und es wurde festgestellt dass ich jetzt schnellstmöglich abstillen muss, da ich ein Medikament (Mavenclad) einnehmen muss, um einen schlimmeren Verlauf meiner MS zu verhindern und ggf. Schübe ebenfalls zu verhindern.   ich habe ein 6 Monate altes Baby zu Hause. Ich stille seit Geburt voll. Seit ca. Drei Wochen bekommt Sie Beikost mittags. Ich soll innerhalb 1-2 Wochen abstillen. Mein Problem ist dass die kleine Maus seit einigen Tagen nicht wirklich auf die Flasche eingeht .. sie haut sie mir aus der Hand ...sie ist es gewohnt abends die Brust zu bekommen vor dem schlafen... das will sie sich nicht nehmen lassen. Sie ist total abgeneigt von Pre Und Flasche. Sie will unbedingt an die Brust ganz egal wer sie füttert.    Ich bin total verzweifelt ... wie kann ich es schaffen das die kleine Maus sich relativ schnell von der Brust entfernt? Gibt es irgendwelche Ansätze oder Tupps die ich befolgen könnte? ich weis wirklich nicht mehr weiter.   Ich freue mich auf eine Antwort.   liebe grüsse Sabrina 


Biggi Welter

Biggi Welter

Liebe Sabrina, es tut mir leid, dass es dir so schlecht geht und du jetzt zusätzliche Sorgen hast. Hier einige Tipps, wie dein Baby die Flasche evtl. doch besser annimmt:   - versuche die Flasche anzubieten, wenn das Baby nicht allzu hungrig (zur regulären Stillzeit wird es keine Experimente mitmachen wollen) ist;   - anstelle den Sauger in den Mund zu schieben, die Unterlippe damit kitzeln, damit das Kind selbst ihn nimmt;   - dein Baby könnte in ein Kleidungsstück eingewickelt werden, welches nach dir riecht;   - der Sauger der Flasche könnte mit warmem Wasser auf etwa Körpertemperatur gebracht werden;   - probiere verschiedene Sauger - Silikon + Kautschuk, verschieden Formen, größere oder kleinere Sauger;   - probiere verschiedene Trinkpositionen aus;   - vielleicht geht es mit rhythmischen Schaukeln besser, auch Gehen kann Erfolg bringen. Einige Babys nahmen die Flasche, wenn sie im Autositz saßen, besser;   - probiere, die Flasche zu geben, wenn dein Baby schläft;   - gib nicht sofort auf, wenn es nicht klappt, probiert es weiter - aber bedenke auch, dein Baby kann auch (tagsüber) aus einer Tasse, vom Löffel, mit der (Kunststoff-) Pipette oder dem "Soft Cup" gefüttert werden   Liebe Grüße, ich hoffe, die Tipps helfen dir weiter!   Biggi


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Guten Morgen, hier zunächst meine (Vor)Geschichte: Mein Sohn (12 Wochen alt) ist nach fünf Tagen Einleitung per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen. In den ersten Tagen hat das Anlegen und Stillen super geklappt, ich habe in 24 Stunden 12-14 Mal in den Tagen direkt nach der Geburt angelegt. Ich hatte auch drei Tage nach der Geburt den Milche ...

Hallo Biggi,   Unsere 11 monate alte Tochter wurde bisher super gerne gestillt. Seit 3 Tagen beißt sie nur noch, weint oft an der Brust und ich habe das Gefühl sie möchte nicht mehr gestillt werden. Leider trinkt sie aber auch noch nicht aus der Flasche oder aus dem Glas. Bei der Flasche versteht sie nicht, dass sie saugen muss und beißt nur ...

Guten Tag, Meine Tochter ist fast 16 Monate alt und wird noch einmal zum Mittagsschlaf und einmal am Abend zum Nachtschlaf gestillt. Ohne Stillen kann sie nicht einschlafen und schreit und wird wütend. Ich möchte jetzt aber gerne ganz mit dem Stillen aufhören und habe versucht, ihr stattdessen ihren Becher zum Einschlafen anzubieten. Sie tri ...

Hallo, mein Sohn wurde 6 Monate voll gestillt und dann haben wir mit Beikost begonnen. Inzwischen ist er knapp 10 Monate alt, wiegt 10kg, und bekommt 5 Mahlzeiten am Tag (keine nachts). Er wird morgens und vormittags gestillt, bekommt mittags Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei (190g), nachmittags Getreide-Obst-Brei (100-160g) und abends Mil ...

Hallo, Mein Kind ist 15 Monate alt. Wenn ich es nun nachts abstille und tagsüber noch 2-3x kurz stille (möchte tagsüber meist nur 2-3 Minuten), wird sich die Milchmenge ja reduzieren. Angenommen, ich merke dann, dass die Nächte unruhiger sind und möchte zurück zum nächtlichen Stillen, oder angenommen, das Kind wird krank (mag keine Pre und b ...

Hallo, ich habe meinen 2jährigen Sohn vor 9 Tagen (überraschend unproblematisch) abgestillt - zu dem Zeitpunkt hat er noch ca 3 Mal am Tag und 5 Mal in der Nacht getrunken. Nun versteht meine Milchproduktion nur leider nicht, dass es keinen Abnehmer mehr gibt - was mittlerweile sogar zum Auslaufen führt. Wie bekomme ich die Milch nach all di ...

Hallo, Mein Sohn ist nun 2 Jahre und 2 Monate alt. Er wurde seit Geburt erfolgreich voll gestillt (das war immer mein Traum, nachdem das Stillen bei meiner Tochter nie klappte), er nahm nie eine Flasche oder Schnuller. Ich möchte nun endlich abstillen. Ich hatte es schon 1x probiert. Da haben wir zuerst erfolgreich untertags abgestillt, auch sc ...

Hallo Frau Welter, meine Tochter ist grad 2 Jahre alt geworden. Ich stille noch, muss aber leider abstillen, weil ich schon 37 bin, gerne ein zweites Kind möchte, es aber seit über 7 Monaten nicht klappen will. Ich stille sie nur noch morgens und abends, teilweise nur abends, immer nur, wenn sie es selbst verlangt. Aufhören fällt uns beiden seh ...

Sehr geehrte Frau Welter, Meine zweite Tochter ist nun knapp über 9 Monate alt. Ich habe immer häufiger den Wunsch abzustellen, weil es immer belastenden wird. Bei meiner ersten Tochter habe ich mit Monaten abgestillt und anschließend wurden die Nächte tatsächlich besser und auch die Tage angenehmer, da wohl alle ausgerüstet waren.  Meine zw ...

Hallo Frau Welter, Ich habe eine erneute Frage zum Abstillen. Was versteht man unter kaltem Entzug? Ich habe Ihnen vor kurzem meinen Fall geschildert und meine Tochter nach 2 Jahren wegen Kinderwunsch abgestillt. Ich habe 2 Tage, an denen sie vor Müdigkeit nicht trinken wollte, genutzt. Gestillt habe ich  vorher nur noch 1-2 Mal. Nach diesen 2 ...