Frage: Nahrungsmenge und Milch

Guten Tag Frau Schwiontek, unser Sohn (8 Monate) ist schon immer etwas über dem Durchschnitt mit Körpergröße/Gewicht (9,5kg) und ein sehr aktives Baby. Auch ein guter Esser (insgesamt täglich ca 400-500g Brei/Gläschen auf 3 Mahlzeiten). Er trinkt ein paar Schlucke Wasser nach dem Essen, zwischendurch will er kaum Wasser. Tagsüber trinkt er durchschnittlich 300ml Milch plus dann zum Einschlafen 19 Uhr 200ml Milch. Um 21-22 Uhr nochmals 200ml und um 1 Uhr ebenfalls 200ml. Am nächsten Morgen zwischen 7 und 8 Uhr bekommt er dann Brei. Kann diese Trinkmenge nachts Durst sein, den wir tagsüber mit Wasser nicht stillen oder ist das bei dieser Menge noch Hunger? Sollten wir auf Zwischenmahlzeiten übergehen und/oder auf Folgemilch 2 umstellen? Danke vorab für Ihre Antwort!

von Babyboy2023 am 28.05.2024, 07:00



Antwort auf: Nahrungsmenge und Milch

Hallo, Tatsächlich würde ich die viele Milch nachts reduzieren, denn wird er auch tagsüber mehr trinken. 1 Flasche nachts reicht in seinem Alter. Ich würde nicht auf 2er Nahrung umsteigen. Zwischenmahlzeiten können Sie auch schon einführen. Grüße, Alina Schwiontek 

von Dipl. Ing. Schwiontek am 28.05.2024



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Hilfe Tochter 13monate isst immer noch NUR Milch

Guten Tag, ich hoffe, dass Sie mir helfen können. Meine Tochter ist inzwischen 1jahr und 1 Monat alt. Sie hat nie richtig mit Brei starten können, da sie es nie richtig wollte. Wir haben ab und zu mal Fläschchen probiert auch selbst zubereitet. Mal hat sie bisschen was gegessen und mal gar nicht. Wir haben es nie kontinuierlich durchziehen können ...


Brei mit entrahmter Milch, Eisenaufnahme

Liebes Team, Ich achte sehr auf die Eisenaufnahme bei meinem Baby, aktuell 9 Monate. Beim Hipp Alaska Seelachs Menü ab 6 Monaten mit Buttergemüse mache ich mir da nun Gedanken. Calcium hemmt ja die Aufnahme. Mein Kind isst den Brei eigentlich gerne. Ich bin da jetzt wegen des Eisens etwas zurückhaltend. Da mein Kind nicht täglich 1 Glas isst, v...


Von pre auf 1er Milch umstellen.

Guten Morgen,  ich hoffe Sie können mir behilflich sein und mir einen Rat geben, da ich Angst habe etwas falsch zu machen.    Mein kleiner ist gerade 11 Monate alt geworden und bekommt von mir die Pre Nahrung von Aptamil. Er trinkt tagsüber zwischen 250 und 400 ml und Nachts kommt er auch auf eine Menge zwischen 400 und 600 ml. Ich glaube d...


16 Monate alt Baby isst nicht und trinkt nur 400-500ml Milch pro Tag

Sehr geehrte Frau Frohn, Meine Tochter ist 16 Monate alt. Sie ist 7,8kg jetzt. Vor Letzte Monate war sie beim Kinderarzt, das Gewicht ist gesunken. Ihr wurde Blut abgenommen, um zu überprüfen, ob sie gegen Nahrungsmittel allergisch war. Das Ergebnis ist normal.  Ich habe dem Arzt ein Protokoll mit den Essensplänen und der täglichen Nahrungsa...


Pre Milch und beikost

Guten Tag :) ich hätte da mal eine Frage... und zwar ist meine Tochter am Donnerstag 7. Monate alt. Bislang hat sie die aptamil pre getrunken (800-1000ml) pro Tag. Dann sind wir auf beikost umgestiegen mit dem mittagsbrei bis sie ein ganzes Menü + Früchte als Nachtisch gegessen hat. (Hipp Gläschen)  danach sind wir umgestiegen auf den abendbrei...


Brei und Milch

Hallo  kurze Frage  haben bei meiner kleiner Maus vor 3 Wochen mit dem Brei angefangen    sat zwei Tagen isst sie 170-190g und trinkt nur noch 600-700ml  ist dies ausreichend?


Pre Milch abgewöhnen

Hallo, wir möchten unserem Sohn (1,5 Jahre) die Pre Milch abgewöhnen. Er kann zu Hause nur mit Milch einschlafen (im Kinderwagen geht es auch manchmal ohne). Allerdings isst er sich nicht satt mit anderen Sachen. Nach der Milch hat er natürlich auch weniger Hunger. Ein Teufelskreis. Er bekommt vor dem Mittagsschlaf und abends 1 Flasche. Wir ver...


Rückfrage Nahrungsmenge und Milch

Sehr geehrte Frau Schwiontek, danke für Ihre Antwort auf meine Frage am 28.5.24. Wir geben unserem Sohn nun vor dem Bett die letzte Flasche, er trinkt dadurch schon weniger und nachts nehmen wir ihm die Flasche weg, mal meckert er - mal nicht. Er trinkt somit nachts nicht mehr 2x 220ml sondern gestern 1x 50ml oder heute 2x 70ml. Also deutlich w...


Milch spucken im Liegen/Beikost

Guten Tag, Ich bin etwas beunruhigt, weil mein Sohn (5,5 Monate) immer noch während oder nach jeder Flasche spuckt. Neuerdings dreht er dabei den Kopf nicht mehr zur Seite, sodass es ihm in den Rachen zurück läuft. Ich habe gehört, dass die Nahrung so im schlimmsten Fall aspiriert werden könnte. Er hustet teilweise mehrmals am Stück, ist aber a...


Milch zu wenig?

Hallo Frau Frohn,  ich habe ein Anliegen, mein Sohn ist jetzt 6 Monate und ich habe bisher voll gestillt und seit 1 monat bekommt er beikost zunehmend. Er war ein Bauchschmerzkind deshalb gebe ich ihm noch nicht zu viel da er immernoch beim stuhlgang sich einen abpresst und weint wenn ich zu viel gebe somit isst er um die 40-50 gramm.  meine F...