Frage im Expertenforum Babypflege an Katrin Simon:

Nächtliches Aufwachen

Katrin Simon

 Katrin Simon
Kinderkrankenschwester, Pflege- und Heilpädagogin

zur Vita

Frage: Nächtliches Aufwachen

Sweetmummy

Liebe Frau Simon, Es sind nun schon einige Monate vergangen, als ich das letzte mal geschrieben bzw. Eine Frage gestellt habe. Meine Tochter ist mittlerweile 7,5 Monate alt. Sie hat krabbeln und sitzen gelernt und ist nach Monaten der koliken ein entspanntes unkompliziertes glückliches Mädchen Wir hatten lange trink Schwierigkeiten, die noch da sind aber wesentlich entspannter.... Morgens gibts 2 Flaschen, Sie isst Mittagsbrei und trinkt zum Mittagsschlaf 100ml milch. Nach dem schlafen (2-3std) gibt's eine Flasche, Nachmittags nochmal einen Getreidebrei und abends eine große Milch. Abendbrei klappt eher schlecht. Normalerweise hat sie immer nachts durch geschlafen. Von 19/20h bis morgens 6-7h Vorher im Beistellbett, nun im Gitterbett, im Raum entfernt von uns. Das beistellbett war durch ihr drehn einfach zu klein. Es hat gedauert bis sie sich an da neue bett mit Umzug in ein neues Haus gewöhnt hatte. Nach 3 Wochen üben hatte es endlich geklappt und dann dieser Rückschlag Seit ca 3 Wochen wird sie JEDE Nacht wach, sobald wir ins Schlafzimmer kommen, unabhängig welche Uhrzeit. Alleine durch Schritte am Boden.Es ist zum verzweifeln. Vorher hat sie das nie gestört. Nun ist sie sofort am brüllen, wird unruhig und von 7 Nächten, schläft sie 5 nur auf mir weiter. Wird dann zwischen 2-3h wach und schläft erst nach einer Flasche bis morgens weiter. Es schlaucht ganz schön und ein eigenes Zimmer ist momentan nicht möglich. Ich verstehe einfach nicht was los ist. Liebe Grüße Sweetmummy - Vanessa


Katrin Simon

Katrin Simon

Liebe Vanessa Wie schön, dass sich so vieles und positiv klingendes bei Ihnen getan hat. Sogar ein Umzug in eine neues Haus. Toll :)! Sie haben eine kleine sehr sensible Tochter, die feinfühlig jede Veränderung in ihrem jungen Leben wahrnimmt und sie offenbar lange nachspürt. Ich denke, dass der Umzug und ihre Sensibilität alles zu "orten" und einzuordnen, sie unter eine gewisse Anspannung setzt. D.h., der Schlaf ist nicht so tief, wie er gewöhnlich war und jedes Geräusch wird deutlicher und intensiver wahrgenommen. Gäbe es evt. für Sie als Eltern ein Ausweichen in eine andere Schlafumgebung? Vorübergehend, bis Sie alle wieder zu Kräften gekommen sind? Könnte es, obwohl es sich wiederholend liest, eine neue Phase der Entwicklung sein? Ich denke, dass Ihre Tochter kurz davor steht- vllt. beobachten Sie schon kleine Neuerungen? Auch das Schlafverhalten als solches kann in den Reifeprozess einfließen. Und ich denke, wenn es dann die Möglichkeit gibt, dass Ihre Tochter alleine schlafen könnte- wird sie es sicher auch tun. Bitte berichten Sie gerne, wie sich Ihre Tochter entwickelt. Liebe Grüße von Katrin


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Liebe Katrin, habe mal wieder ein Problem: Meine Kleine (8,5 Monate) schläft seit einer Woche ziemlich unruhig. Sie wacht nachts vier bis fünfmal auf, weint, oder steht im Bett und ist hellwach. Ebenso wenn ich sie hinlege dauert es mindestens eine halbe Stunde bis sie einschläft. In der Zeit steht sie immer wieder auf und ich lege sie immer wied ...

Hallo Frau Simon, mein Sohn (10 Monate) schläft seit ein paar Tagen von 20.00 - 22.00 Uhr durch und wird ab dann jede !! Stunde wach. Mitunter brüllt er so laut, dass man denken könnte, er hätte wahnsinnige Albträume. Ich weiss so langsam nicht mehr, was wir noch machen können - zu uns ins Bett mag er nicht (schon als Neugeborenes nicht), mal mit ...

Liebe Katrin, hatte dir vor längerer Zeit schon einmal geschrieben, dass mein kleiner Sohn ( 10 Monate) nachts sehr unruhig schläft. Beim Vormittags und Mittagsschläfchen gibt es keine Probleme. Auch abends, wenn ich ihn wach ins Bett lege, schläft er ohne Jammern oder Geschrei alleine ein. Das erste mal wacht er so gegen zehn uhr auf. Und dann ...

Liebe Katrin, hatte Dir schon ein paar mal geschrieben. Ich bin so langsam am Ende meiner Kräfte angelangt. Ich möchte dir hier nichts vorjammern und erwarte auch keine Wunder, aber ich weiss mir keinen Rat. Heute nacht war es eine Katastrophe. Mein Kleiner (10 Monate) hat vielleicht 1/2 Stunde am Stück geschlafen. Ansonsten war er im 1/2 Stunde ...

Hallo, unsere Tochter 13 Monate schläft seit ca. 2 Wochen nicht mehr alleine ein, bzw. durch, sogar wärend ihres Mittagschlafs wird sie wach. Wir waren im Urlaub und seit dem ist alles anders, vorher hat sie super geschlafen, auch alleine eingeschlafen ist sie. Wenn ich oder mein Mann Sie abends ins Bett bringen läuft das wie gewohnt ab, E ...

Hallo Katrin, meine Tochter 5 Monate alt, hat schon seit dem dritten monat super durch geschlafen, mittlerweile wacht sie nachts des öfteren alle zwei stunden auf, meckert und weint, will den schnuller haben, woran kann das liegen??? Liebe Grüße Jessi

hallo katrin, meine tochter ist 5 1/2 monate alt. von anfang an wird sie gestillt und zugefüttert (pre-nahrung). obwohl ihre gewichtszunahme okay ist mache ich mir ständig gedanken ob sie wirklich satt wird. sie wird nachts ca. alle zwei std wach und schläft nur an der brust wieder ein! sie nuckelt dann jedesmal nicht nur sondern trinkt auch. tags ...

Liebe Katrin, unsere Tochter wird Ende des Monats 9 Monate alt. Momentan haben wir gleich mehrere „Baustellen“, die aber möglicherweise auch zusammenhängen und bzgl. derer ich gern um Rat fragen würde. Als meine Tochter knapp fünf Monate alt war, haben wir ganz langsam mit dem Mittagsbrei angefangen und ihn über mehrere Wochen eingeführt. Bis d ...

Hallo! Meine Tochter wird morgen 10 Monate alt (kam 15 Tage vor ET) und hatte wirklich nie Schlafprobleme. Natürlich gab es mal Phasen, das ist klar. Aber seit 1,5 Wochen ist wirklich der Wurm drin. Das Einschlafen klappt noch problemlos, aber immer etwa um Mitternacht fängt es an: Meine Tochter sitzt im Bett, wird super unruhig, ohne jedoch wirkl ...

Hallo Frau Simon, unser Baby ist 3,5 Monate alt und die Nächte waren bis jetzt immer okay. D. H die erste Hälfte schlief er ca 3-4 Stunden und dann kam er alle 2h zum stillen. Seit ca. 1.woche wacht er nachts auf und ist hellwach. Wenn ich mit ihm im Bett bleibe (Familienbett) schreit er, wenn ich rum laufe ist er zufrieden. Das dauert meistens 2 h ...