Sylvia Ubbens

Verabschieden: Kind 13 Monate

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Sehr geehrte Frau Ubbens,

wenn ich meine Tochter (13 Monate) zur Oma bringe und mich verabschiede, muss sie heftig weinen. Oma besucht uns regelmäßig und ist eine gute Bezugsperson für sie. Sie lässt sich dann rasch von Oma trösten und ist die restliche Zeit (max 2h) zufrieden. Ich habe einerseits gelesen, dass man sich immer verabschieden soll und andererseits dass Babys/junge Kleinkinder das noch nicht verstehen u man daher ohne Verabschiedung gehen soll. Was würden Sie mir raten?
Vielen Dank und freundliche Grüße

von Maria2020 am 02.06.2020, 19:29 Uhr

 

Antwort auf:

Verabschieden: Kind 13 Monate

Liebe Maria2020,

Sie sollten sich von Ihrer Tocher verabschieden. Ihre Tochter ist kein Baby mehr, das einen Abschied nicht versteht. Sie wird ohne Abschied irgendwann anfangen nach Ihnen zu suchen.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 03.06.2020

Antwort auf:

Verabschieden: Kind 13 Monate

Hallo,

ich für mich finde es schlimm, ohne Verabschiedung zu gehen, wenn sie möglich ist. Mein schlafendes Kind wecke ich natürlich nicht, aber wenn mein Sohn wach ist, verabschiede ich mich - genauso, wie ich ihn begrüße, wenn ich wiederkomme.
Wichtig ist für mich dabei die Verlässlichkeit: Er weiß, dass ich gehe, hat aber gelernt, dass ich verlässlich wiederkomme. Das fehlt ja beim Wegschleichen vollkommen.
Und dass sich Deine Tochter so gut und schnell beruhigt, ist doch ein gutes Zeichen. Sie hat zwar Abschiedsschmerz, kann sich aber gut auf die Oma einlassen.

Viele Grüße

von Mamamaike am 03.06.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Verabschieden oder nicht

Liebe Sylvia, unsere Tochter, 17 Monate, ehemals exzessiv schreiendes Baby (tut sie ab und an immer noch), ist sehr auf mich (Mama) fixiert. Bis vor Kurzem ließ sie sich nur von mir auf den Arm nehmen, jetzt freut sie sich, wenn Papa von der Arbeit kommt und krabbelt dann ...

von Chihiro 23.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verabschieden

Weinen beim Verabschieden

Sehr geehrte Frau Ubbens, unser Sohn 5 Jahre alt hatte in diesem Jahr Kindergarten gewechselt da für uns - besonders jetzt wo unser kleine geboren ist, jetzt schon 10 monate alt- das alte Kindergarten zu weit entfernt war - und das neue schon im Ort ist. Kurz vor der Geburt ...

von savidoc 20.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verabschieden

klar verabschieden oder "rausschleichen"?

Guten Tag, unsere Tochter ist jetzt 1,5 Jahre alt und seit sie 8 Wochen alt ist, kommt einmal die Woche eine Kinderfrau. Darüber hinaus haben wir immer mal wieder einen Babysitter für abends. Sie ist Fremdbetreuung gewohnt, auch durch die Kita (2 Tage die ...

von sarah369 12.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verabschieden

Sohn kann sich nicht verabschieden

Liebe Frau Schuster, unser Sohn (gerade 3 Jahre alt geworden) hatte schon immer ein großes Nähebedürfnis. Ich konnte ihn als Baby bis sechs Monate nie ablegen, er fing sofort an zu weinen. Kinderwagenfahrten oder im Maxi Cosy sitzen ging garnicht. So habe ich ihn das erste ...

von maxi2009 25.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verabschieden

Mein Sohn, 4 Jahre hat ständig große Probleme beim Verabschieden in der Kita.

Hallo Frau Schuster, ich bin, seit 3 Jahren alleinerziehende Mutter und der Kindesvater hat keinen Kontakt zu uns. Mein Sohn 4 Jahre hat seit einigen Wochen große Probleme beim Verabschieden. Immer wenn ich ihn in die Kita bringe und wieder losgehen muß, dann sagt er jedes mal ...

von Lorilar 17.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verabschieden

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.