Sylvia Ubbens

Elternzeit zu Ende aber noch kein Krippenplatz

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo Frau Ubbens,
im Januar ist meine Elternzeit zu Ende. Unsere Lena (1,5 Jahre alt) hat einen Krippenplatz zwar zugesagt bekommen, Problem ist wieder mal, der Start kann erst zugesagt werden, wenn die Kita endlich eine weitere Erzieherin hat. Wir haben 2 Kitas im Ort, eine hat abgelehnt und die 2te wie gesagt oben beschrieben.
Ich habe mich auch, als Notlösung, wegen Tagesmutter informiert, aber auch hier ist z.Z. keine verfügbar.
Was kann ich noch machen? Ich könnte noch daheim bleiben, aber dafür müsste ich Elternzeit nochmal verlängern auf 3tes, aber unbezahltes Jahr, nicht wahr?
Teilzeit ist kein Problem, bin ich eh schon, aber auch da muss Lena ja betreut werden. (nebenbei: da ich mit Bus zur Arbeit muss, muss Lena 8-16 Uhr betreut werden).
Was gibt es noch? Wir haben die Oma im Nachbarort, aber ich will Lena nicht 5 Tage die Woche bei ihr lassen, aus, wie sagt man, sozialen? Pädagogischen? Gründen. Außerdem hat die auch mal Termine
Mein Chef ist offen für vieles, wäre es -bis zum Krippenstart- ok, wenn ich sage, 3mal die Woche arbeiten, um mit LEna die anderen Tage zu nutzen für die Krabbel und Spieltreffs?
Danke für Ihre Hilfe und Tipps!
Dunilein

von Dunilein am 11.11.2019, 12:39 Uhr

 

Antwort auf:

Elternzeit zu Ende aber noch kein Krippenplatz

Liebe Dunilein,

grundsätzlich haben Sie einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. Sprechen Sie noch einmal mit der Stadt / der Gemeinde und schildern Ihr Problem. Welchen Lösungsvorschlag hat der Ansprechpartner?

Bzgl. einer möglichen Betreuung durch die Großeltern würde Ihrer Tochter der soziale Kontakt zu anderen Kindern noch nicht fehlen. Aus dem Grund wäre diese Möglichkeit der Betreuung völlig in Ordnung. Auch bei der Variante der Betreuung durch die Großeltern könnten Sie die geplante Stundenzahl arbeiten oder die Stunden vorübergehend reduzieren.

Zu welchem Zeitpunkt kann Ihnen die Tagespflegebehörde einen Platz bei einer Tagesmutter anbieten? Gibt es vor August eine Chance auf einen Betreuungsplatz?

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 11.11.2019

Antwort auf:

Elternzeit zu Ende aber noch kein Krippenplatz

Das ist eigentlich schon fast mehr eine rechtliche Frage ;-)
Du hast einen Rechts-Anspruch auf einen Betreuungsplatz. Mach bei der Stadt Druck und fordere eine verbindliche Zusage ein!
Ansonsten sehe ich persönlich nicht das Problem, das die Oma betreut? Oder habt ihr ein Problem damit, weil die Oma evt. schon zu alt/gebrechlich ist oder eine Art und Weise hat, die nicht zu euren Vorstellungen von Erziehung passt?
denn ansonsten wäre diese familiäre Betreuung doch eigentlich super. Was meinst du , wieviele Kinder (ich eingeschlossen) damals von den Großeltern betreut wurden, weil es noch gar keine Krippen oder Kiga´s mit Ganztagsbetreuung gab? Und diese Konstrukt der familiären Betreuung (Omas, Geschwister, Tanten etc) war eigentlich jahrzehntelang der Normalzustand.
Wenn du dir Gedanken darüber machst, das euer Kind nicht genug Sozialkontakte zu anderen Kindern hat - das kann man ja mit Turngruppe, Spielkreisen etc lösen. In dem Alter brauchen Kinder noch nicht täglichen und stundenlangen Kontakt zu anderen Kindern.
Unser Kind ist er mit 3 in den KiGa gegangen und die normalen Kontakte im Alltag mit den Nachbarskindern und Kinderturnen haben gereicht. Sozial inkompetent ist er jedenfalls nicht nur 3 Jahre Mama-Betreuung ;-)

von cube am 11.11.2019

Antwort auf:

Elternzeit zu Ende aber noch kein Krippenplatz

Hallo Frau Ubbens,
danke für Ihre Antwort.

Die zuständige Beraterin bzgl. Tageseltern sagte mir, z.Z. laufen Schulungen und wenn Lena bis März noch immer nicht in der Kita ist, soll ich mich nochmal da melden.
Wäre es denn angebracht, in dem Fall zu TAgeseltern zu gehen und dann, schwupps, paar Wochen später könnte Lena in die Kita. Sollte ich dann nicht lieber bei den Tageeltern bleiben?

Mit der Gemeinde wegen Kita, ok, müsste ich halt nochmal sprechen. Für die gesuchte Erzieherin hängt halt schon seit, ich glaube 3/4 JAhr sogar im Foyer der Gemeinde eine STellenausschreibung. Hoffentlich kommen die nicht mit "Sie müssen halt warten".

von Dunilein am 12.11.2019

Antwort auf:

Elternzeit zu Ende aber noch kein Krippenplatz

Liebe Dunilein,

Sie können auch längerfristig Ihre Tochter bei der Tagesmutter belassen und sie dann mit drei Jahren in den Kindergarten geben.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 13.11.2019

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.