Sylvia Ubbens

Bewusstes Einnässen beim trockenem Kind

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Sehr geehrte Frau Ubbens, unsere Tochter ist bald 4 und eigentlich schon zuverlässig trocken. Seit einer Woche geht sie allerdings erst dann Pipi, wenn die Hose schon einwenig nass ist. Wir dachten erstmal, dass sie einfach ihr Spiel nicht unterbrechen wollte, aber seit dem passiert es fast jeden Tag, manchmal mehrmals am Tag. Ihre Blase ist in Ordnung (Urintest gemacht), alles erklären und gut zureden hilft nicht. Auch gerade, ich sehe, dass sie muss, frage sie, ob sie nicht mal auf die Toilette gehen möchte bevor die Hose nass wird, da geht sie beiseite, sagt: "schau nicht zu mir" und lässt ein wenig laufen (nur so, dass die Unterhose etwas nass wird) und bis jetzt (10 Minuten später) ist sie immer noch nicht auf der Toilette gewesen. Ich habe sie zum waschen und umziehen mitgenommen und gefragt, ob sie es schön findet und ob es wert ist, den auf Fernseher muss sie jetzt auch verzichten.
Ist das eigentlich richtig mit dieser Bestrafung, wir haben das so erklärt - wer in die Hose macht ist ein Baby und Babys dürfen nicht fernsehen).
Es ist alles ruhig und harmonisch Zuhause, nichts neues ist passiert, ich kann mir das also gar nicht erklären.
Vielen Dank in Voraus!

von taschik78 am 20.04.2020, 11:22 Uhr

 

Antwort auf:

Bewusstes Einnässen beim trockenem Kind

Liebe taschik78,

Ihre Tochter ist noch keine 4 Jahre alt. Sie ist noch im Prozess des verinnerlichen. Sie spielt vermutlich manchmal mit dem Trockenwerden/Trockensein. Kleine Kinder testen aus, was passiert, wenn Dinge runterfallen, was passiert wenn ich mich weigere die Treppe zu laufen und was passiert, wenn ich nicht pünktlich auf die Toilette gehe. Zudem funktioniert die erste Zeit des Trockenseins bei den meisten Kindern sehr gut, da die Kinder oft schon sehr frühzeitig zur Toilette gehen, da sie befürchten, zu spät zu sein. Sind sie sich dann sicher, geht es leider des Öfteren in die Hose.

Konsequenzen wie Fernsehverbot werden nicht helfen. Zum einen steht es in keinem Zusammenhang und zum anderen passiert das Austesten beim zuverlässigen Trockenwerden oft auch nicht bewusst und kann nicht immer gesteuert werden. Zudem ist ja auch nicht jedes Einnässen ein bewusstes Abwarten, sondern oft auch ein im Spiel vergessenes Muss.

Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Tochter auf die Toilette müsste, dann gehen Sie zu ihr, nehmen sie an die Hand und gehen mit ihr gemeinsam ins Bad.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 21.04.2020

Antwort auf:

Bewusstes Einnässen beim trockenem Kind

Es ist ziemlich normal, das Kinder nach einer ganzen Weile des Trocken-seins so eine Art Rückfall haben. Sei es, weil sie meinen, sie könnten erst noch zu Ende spielen oder sich einfach so verschätzen, mit dem Zeitpunkt "jetzt dringend". Oder aber auch, weil sie aus irgendeinem Grund sich auf der Toilette unsicher fühlen. Weil alleine in dem Kämmerlein plötzlich unheimlich ist, weil man mal abgerutscht ist und sich jetzt davor fürchtet, dass dies wieder passieren könnte etc. da könntest du mal nachfragen, warum sie nicht mehr zur Toilette gehen mag.
Bestrafen würde ich sie allerdings nicht! idR machen Kinder dies nämlich nicht, um die Eltern zu ärgern (aus Trotz). Und schon gar nicht würde ich sie damit demütigen, ein Baby zu sein, weil die Hose nass ist und Babies kein TV dürfen.
Wenn es keinen ersichtlichen oder von ihr erklärten Grund gibt, würde ich sie erst mal einfach in regelmäßigen Abständen schicken. Aber auch das nicht als Strafe, weil sie ja sonst in die Hose machen würde. Einfach als "geh mal bitte zur Toilette bevor du es vergisst" oder so ähnlich.
Wir hatten diese Phase auch und ich habe einfach mehr darauf geachtet, wann er so verkrampft da steht/sitzt und ihn dann aufgefordert zu gehen. Kam denn eine Weigerung weil "ich muss aber nicht", nochmal darauf hingewiesen, dass es sonst gleich zu spät sein könnte/ich das Gefühl habe, er müsse doch - und im Zweifel angekündigt, dass er dann jetzt bitte nach oben geht, sich umzieht und die nasse Wäsche auch bitte selbst in den Korb räumt. Relativ schnell war ihm klar: umziehen, wegräumen dauert länger/ist blöder, als mal kurz zur Toilette zu gehen.

von cube am 20.04.2020

Antwort auf:

Bewusstes Einnässen beim trockenem Kind

Leider lässt sie sich nicht auf die Toilette schicken, bzw. bringt das Nachfragen gar nichts. Dann geht sie noch länger nicht dahin. Ich habe nachgefragt warum sie das so macht, sie sagte einfach: "weil ich das so will" und lächelt zufrieden dabei. Die Toilette ist ziemlich gemütlich für sie eingerichtet, die Tür bleibt auf und wir bei Wunsch davor...

von taschik78 am 20.04.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Extreme Zornanfälle und Einnässen

Hallo Frau Ubbens, ich mache mir etwas Sorgen um meine Tochter. Sie ist eigentlich ein sehr fröhlich, aber auch willensstarkes Kind. Seit letzten November ist sie nun im Kindergarten und fühlt sich eigentlich auch wohl, am Anfang fiel es ihr etwas schwierig mich gehen zu ...

von Anette816 08.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einnässen

Einnässen

Sehr geehrter Herr Doktor Busse! Mein Sohn ist 6,5 alt und seit genau 3 Jahren tagsüber und nachts trocken. Es gab nie "Unfälle". Nur in den letzten 1,5 Wochen hat er zweimal nachts eingenässt, was mich natürlich zum Nachdenken über die Ursache veranlasst hat. Es gab ...

von huhn80 09.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einnässen

Wutanfälle Einnässen

Hallo und vielen Dank für die ausführliche Antwort. Zwei Fragen oder Anmerkungen habe ich aber noch: Auf Augenhöhe zu kommunizieren, versuche ich in der Regel schon und auch eine kurze Erklärung zu geben, wenn sie etwas nicht darf oder nicht bekommt. Allerdings bleibt ein ...

von Nesaja 13.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einnässen

Nachts einnässen

Hallo, unser Sohn ist 5,5 Jahre alt und trägt seit ca. 2 Jahren Nachts keine Windeln mehr. Zwischendurch nässt er Nachts immer mal wieder ein, ca. alle drei Monate mal oder wenn er krank ist (erkältet oder andere Infekte) häufiger. Was ich nicht problematisch finde. Seit ...

von Ronine 13.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einnässen

Einnässen tagsüber

Guten Tag, unser Sohn, 7 Jahre, 1. klasse, macht seit einigen Wochen nur tagsüber wieder in die Hose, sowohl Pipi als auch Stuhlgang. Zu Beginn war es alle 2 bis 3 Tage jeweils einmal, mittlerweile jeden Tag 1 bis 3 mal. Uns sind Belastungen nicht bewusst, organisch sollte ...

von SimoneSchaf 21.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einnässen

Einschulung, Einnässen, Freunde finden

Liebe Frau Ubbens, meine Tochter (gerade 6) ist dieses Jahr eingeschult worden. Sie war mit knapp 3 Jahren trocken, seit circa 4./5 Jahr, nach Infekt, hat sie selten wieder eingenässt nachts. Seit Schulbeginn (vor 6 Wochen) passiert dies sehr regelmaessig, jede 2. Nacht ...

von mama81 26.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einnässen

Bewusstes Einnässen

Hallo, unser Sohn ist 5,5 Jahre alt. Wir haben diverse Schlafprobleme mit ihm... Erstmal ein paar Infos vorneweg: Er war mit ziemlich genau 3 Jahren tagsüber trocken. Aber er braucht nachts noch eine Windel. Er schläft ziemlich tief, also glauben wir ihm wirklich, dass er es ...

von LiEl 30.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einnässen

Durchdrehen und Einnässen

Guten Abend Frau Schuster, meine Tochter (4 1/2) hat -abgesehen von den alterstypischen Trotzanfällen-täglich Phasen, in denen sie plötzlich einfach durchdreht. Meist passiert das Abends oder Nachmittags und ich schätze, daß Müdigkeit dabei eine Rolle spielt. Sie dreht dann ...

von Mamazilla 27.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einnässen

Mit 2 Jahren 1 Jahr trocken, nach Umzug wieder einnässen Tag & Nacht

Hallo, auch meine Tochter nässt wieder ein mit 3 Jahren. Mit etwa 1,5 bis 2 Jaren war sie nachts trocken und als sie 3 Jahre alt war zogen wir weiter weg und sie besuchte eine neue Kita 4 Monate später. Seit dem Umzug fing es langsam wieder an und wurde immer häufiger, in die ...

von EMMAundFINNmami 19.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einnässen

Einnässen bei 5 1/2 Jährigen, was kann ich tun?

Unser Sohn (5 1/2) ist eigentlich sein seinem 3.Lj trocken. Zur Zeit näßt er aber jeden Tag im KiGa ein, weil er dort im Garten mit einem bestimmten Fahrzeug fährt und vor lauter Angst es wird im weggeschnappt einfach nicht mehr aufs Klo geht. Genau das gleiche Problem hatten ...

von Katzenschlumpf 18.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einnässen

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.