Es grünt und blüht: Wie Sie sich den Frühling ins Haus holen

Jetzt ist der Frühling endlich da: Die Wiesen leuchten in frischem Grün, an den Bäumen und Sträuchern zeigen sich zarte Knospen und auf den Blumenrabatten sprießen bunte Farbtupfer! Dazu singen die Vögel um die Wette, Eichhörnchen hüpfen drollig an den Bäumen entlang und die Sonnenstrahlen kitzeln auf der Haut – wenn die Natur erwacht, zieht es Alt und Jung ins Freie. Doch auch im Haus ist Frühlingsfrische angesagt!

Holen Sie sich einfach mit kleinen Deko-Tricks den Frühling in die vier Wände. Zaubern Sie sich beispielsweise mit einigen aufblühenden Obstzweigen oder einem Bund farbenfroher Blumen Frühlingsgefühle herbei.

Bunte Blumen - da zieht der Frühling ein!

Ein Blumentopf mit Hyazinthen, eine Vase mit leuchtend gelben Narzissen oder auch nur eine ganz einfache Primel: Blüten und Blumen sind tolle Frühjahrsboten. Auch Bettwäsche, die mit kleinen Streublümchen verziert ist, Geschirr auf dem sich Blütenranken verzweigen oder Kuschelkissen mit großem Blumenprints – florale Designs zaubern schnell fröhliche Frühlingsstimmung herbei.

Was halten Sie von einem wieder ablösbaren Wandtattoo? Die Sticker werden in zahlreichen Variationen angeboten, kleben Sie sich doch beispielsweise einfach eine Blumenwiese an die Wand! Bunte Gerbera um den Türrahmen gruppiert oder große Magnolienblüten, die hinter dem Sofa hervor schauen – voila, so zieht der Frühling ein!

Aber nicht nur aufgedruckt am Mobiliar oder an der Einrichtung, auch als Tischgesteck, als Türkranz oder - natürlich! - als prachtvoller Blumenstrauß kommen die Blüten jetzt groß raus. Seien Sie ruhig mutig und kombinieren Sie beispielsweise Tulpen in verschiedenen Farben oder verschiedene Sorten in einem Farbton.

Frühlingshafte Motive – verteilen Sie die Dekoration großzügig in Ihrer Wohnung!

Vögel und Schmetterlinge – auch Tiermotive holen den Frühling ins Haus. Verteilen Sie diese frühlingshaften Motive ruhig großzügig in Ihrer Wohnung! So kann eine Bordüre, auf der beispielsweise kleine Singvögel abgebildet sind, und die man auf die Tapete klebt, das Raumgefühl verändern. Oder Schmetterlinge, die als kleine Ornamente an Möbel oder Vorhange geklippt werden, sorgen für Leichtigkeit.

Ein Korb oder eine Schale in dem ein Nest aus grüner Kresse gedeiht mit ein paar quietschegelben Küken, die sich darin verstecken - so ein Arrangement ist in der Frühlingszeit ein schöner Hingucker. Vor allem zur Osterzeit sind Tierelemente, etwa auch niedliche Lämmchen oder Häschen gefragt. Ob als kleine Figuren oder als Muster auf Servietten und Tischdecken, mit den Tierchen zieht der Frühling ein.

Grün an die Wände: Die belebende Wirkung der Farben

Sie müssen ja nicht gleich alle Wände anstreichen – aber schon eine Wand in einem Zimmer setzt einen frischen Akzent. Wahlweise kann man auch nur einen breiten Streifen unterhalb der Decke aufmalen oder mit einem farbigen Rahmen um die Fensterfront den Ausblick betonen.

Pastellfarben sorgen schnell für einen Frischekick: hellblau, ein zartes violett, apricot oder malve – in Verbindung mit weißen Elementen verbreiten diese Farbnuancen Frühlingsgefühle. Auch die ganze Bandbreite an Grüntönen spiegelt die Natur wieder, wie wäre es also mit einem leuchtenden lindgrün oder apfelgrün? Ein toller, farbenfroher Tischläufer, Teelichter, ein kleiner Teppich, alles in einer Farb-Kombination – mit verschiedenen farblich aufeinander abgestimmten Accessoires ist – selbst mit minimalem Budget - viel möglich. Aber auch Knallfarben können gute Laune auslösen, nur sollte man sie besser wohldosiert und vorsichtig einsetzen. Mit sonnengelb oder einem leuchtenden orange zieht direkt der Sonnenschein ein: Eine Tischdecke, ein Vorhang, ein Bild – kleine farbenfrohe Details mit großer Wirkung!

Weitere Themen:

Haushaltstipps - gesucht, gefunden ...!

Haushaltstipps von A - Z:

So geht's leichter:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.