Super-Knolle - knusprige und gesunde Kartoffelideen

Super-Knolle - knusprige und gesunde Kartoffelideen

Lecker und gesund - die Kartoffel hat viele Vorzüge. Sie macht schnell satt, ist dabei kalorienarm und auch preiswert. Außerdem kann Mama mit Kartoffeln eigentlich nichts verkehrt machen, denn die Knollen sind extrem wandelbar: Ob als Rösti oder Gnocchi, ob gebacken oder gebraten, als Pommes, Pellkartoffeln oder als Püree zubereitet - Kartoffeln mag wohl jedes Kind.

Die Kartoffel gehört zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln der Welt. Insgesamt 200 Sorten gibt es. Bei der Auswahl spielen vor allem die Kocheigenschaften eine Rolle: Festkochende Kartoffeln springen beim Kochen nicht auf, sind für Kartoffelsalat oder Bratkartoffeln geeignet. Vorwiegend festkochende Kartoffeln springen leicht auf und bieten sich für Rösti oder Pommes an. Mehligkochende Sorten platzen aufgrund des hohen Stärkegehalts beim Kochen auf und sind für Suppen, Püree oder Knödel zu empfehlen.

Kartoffelgratin - ein knuspriges Schlemmervergnügen

Schälen Sie 1 kg festkochende Kartoffeln und hobeln Sie diese in dünne Scheiben. Wer mag, kann die Kartoffeln jetzt vorkochen. Dann wird eine Auflaufform ausgebuttert und mit einem Drittel der Kartoffelscheiben gefüllt. Anschließend bereiten Sie eine Käsesoße: Hacken Sie eine Schalotte und dünsten Sie diese in 50 g Butter glasig an, 2 gehäufte EL Mehl darüber streuen, etwa zwei Minuten anschwitzen. Jetzt wird ein halber Liter Milch dazu gegossen und 100 g geriebener Käse darunter gemischt, das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.


Etwa ein Drittel dieser Soße wird auf die Kartoffeln verteilt, darauf streuen Sie 60 g Speckwürfelchen. Nun kommt das zweite Drittel der Kartoffeln dazu, darüber das zweite Drittel der Soße und noch einmal 60 g Speckwürfel, die restlichen Kartoffeln und die übrige Käsesoße. Für die Kruste werden 100 g geriebener Käse auf dem Auflauf verteilt: Nun bei 180 Grad bei Ober- und Unterhitze etwa 60 Minuten überbacken. Achtung: Lecker!

Feiner Fingerfood: Gefüllte Kartoffelsticks gehen immer!

Für 4 Portionen kochen Sie ein halbes Kilogramm Kartoffeln in Salzwasser weich, anschließend abgießen und zerstampfen. Weiter verkneten Sie die Masse mit einem Ei und 3 EL Semmelbröseln zu einem glatten Teig. Daraus formen Sie 8 Kugeln und drücken jeweils in die Mitte einen TL Kräuter-Frischkäse, die mffnung wieder gut verschließen. Nun in Semmelbrösel wälzen und die Kugel zu Sticks etwas platt drücken und in einer Pfanne in heißem ml von allen Seiten goldbraun anbraten.

Die einfachen Kartoffelecken gehen immer und sind fix gemacht: Kartoffeln mit Schale abwaschen, in Spalten schneiden und mit einer Marinade aus Olivenöl, Rosmarin und Salz bestreichen und auf ein Backblech legen, im Ofen bei 180 bis 200 Grad backen, kurz vor Ende vielleicht noch mit Paprika bestreuen.

Preiswert: Großmutters Reibekuchen

Zuerst 12 große Kartoffeln schälen, dann auf einer großen Reibe raspeln, 2 Eier und gewürfelte Zwiebeln zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Nun mit etwa 8 EL Mehl bestäuben, so dass die Masse bedeckt ist. Alles gut mischen und eine Pfanne heiß werden lassen: Wenn das ml brutzelt, dann nacheinander die Reibekuchen als Häufchen in die Pfanne setzen und in reichlich ml ausbacken. Anschließend auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Dazu passt ein grüner Salat.

Bei der süßen Variante lässt man die Zwiebeln weg und gibt eventuell noch etwas Zucker in die Masse. Dazu gibt es Apfelmus mit Zimt oder heiße Sauerkirschen und Quark.

Weitere Themen:

Haushaltstipps - gesucht, gefunden ...!

Haushaltstipps von A - Z:

So geht's leichter:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.