Glücksecken und Glückskekse für Silvester

Glücksecken und Glückskekse für Silvester

© fotolia, Silvia Bogdanski

Das alte Jahr neigt sich dem Ende zu, bald schon begrüßen wir das neue Jahr. Viele werden den Jahreswechsel mit Familie und/oder Freunden feiern.

Dann gibt es "Dinner for One", es werden Tischfeuerwerke gezündet, Orakel gedeutet oder beim Bleigießen die Ergebnisse begutachtet. Um seinen Lieben viel Glück für das kommende Jahr zu wünschen, werden häufig auch diverse Glücksbringer verschenkt. Ein Hufeisen soll Haus und Hof vor Eindringlingen schützen, der Glückspfennig soll für Reichtum sorgen, der Schornsteinfeger, Kleeblätter und das Glücksschweinchen sollen ebenfalls Glück und ein gutes, erfolgreiches Jahr bringen.

Eine hübsche Idee für die Silvesterparty: Verschenken Sie an Ihre Gäste Glückskekse. Diese kleinen Köstlichkeiten aus dem Asia-Laden schmecken lecker und wenn jeder seinen Spruch aus dem Inneren des Gebäcks hervorholt und laut vorliest, sorgt dies sicherlich für Spaß und einige Spekulationen.

Ganz persönlich: Individuelle Glückskekse für jeden Gast

Noch besser: Man kann die Kekse mit ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl auch selbst fertigen. Der Vorteil: Sie kennen Ihre Gäste und können dann für jeden Gast den passenden Spruch heraussuchen!

Suchen Sie im Internet oder in Büchern nach passenden kurzen Sinnsprüchen oder sammeln Sie kleine Wünsche und Voraussagen. Diese werden im PC in kleiner Schrift ins passende Format gebracht und ausgedruckt. Die Kinder dürfen dann auch gern mithelfen und das Papier mit den Sprüchen in kleine schmale Streifen schneiden.

Kekse backen: dünne Kreise müssen es sein

Dann geht es an den Teig: Verrühren Sie 150 g Mehl, 125 g Puderzucker, 125 g Zucker, 100 g Butter, 50 g Mandeln und 1 Prise Salz. Jetzt schlagen Sie 3 Eiweiß zu Eischnee und heben diesen zum Schluss vorsichtig unter. Dann geben Sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech im Abstand von 10 cm kleine kreisrunde Oblaten von etwa 8-10 cm Durchmesser. Wichtig: Diese Kreise müssen sehr dünn sein, streichen Sie mit dem Löffel überschüssigen Teig weg.

Vielleicht probieren Sie anfangs nur zwei Kekse, da sie nach dem Backen sehr schnell verarbeitet werden müssen. Im vorgeheizten Ofen werden die Kekse bei 180°C etwa 5-15 Minuten gebacken bis die Ränder dunkel werden. Anschließend muss es schnell gehen: Die Kekse werden vom Papier gelöst, der Zettel kommt in die Mitte, der Kreis wird hälftig zusammen gelegt und der noch weiche Keks wird einmal gefaltet, um den typischen Knick zu bekommen.

Der Knick gelingt gut, wenn der Keks über den Rand eines Glases gelegt und die Enden nach unten gedrückt werden. Klemmen Sie die fertigen Kekse danach zum Auskühlen auf einen Rost. So wird die Form stabilisiert.

Glücksecken selber basteln und füllen

Wer nicht backen möchte, zaubert einfach Glücksecken aus Papier: Schneiden und falten Sie aus Glitzerkarton kleine Schachteln. Schreiben Sie einen Sinnspruch auf, falten Sie ihn zusammen und legen Sie das Papier mit einer süßen Kleinigkeit in die Schachtel. Verzierungen mit einem Filzstift oder Bändchen anbringen - fertig ist die Überraschung!

Weitere Themen:

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.