Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Stillpause wirklich nötig?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo ,ich hatte heute einen Zahnarzttermin und bekam zwei Betäubungsspritzen,da ich 2 mal gebohrt bekam.Der Zahnarzt sagte ich muss eine 24 stündige Stillpause einlegen,Hab auch vorher etwas abgepumpt,aber das reicht natürlich nicht für 24 Stunden zu überbrücken.Hab auch noch Pre Nahrung zum zufüttern zuhause,die ich ihm bei Bedarf gebe.Jetzt muss ich aber morgen wieder zum Zahnarzt,weil ich immernoch Schmerzen habe(bekomme dann wahrscheinlich wieder eine Spritze),will aber meinem Kind nicht wieder 24 Stunden Pre-Nahrung geben,auserdem hab ich Angst,wenn ich 2 Tage hintereinander nicht stille er vieleicht nicht mehr an die Brust will.ist es wirklich nötig eine Stillpause einzulegen.LG Andrea

von schatzili2011 am 12.05.2011, 19:49 Uhr

 

Antwort auf:

Stillpause wirklich nötig?

Liebe Andrea,

eine Zahnarztbehandlung, auch eine Entzündung oder eine Wurzelbehandlung mit Betäubung usw., verlangt KEINE Stillpause und auch kein Verwerfen der Milch!

Ich zitiere hierzu aus "Arzneiverordnung in Schwangerschaft und Stillzeit" Schaefer, Spielmann, 7. Auflage 2006:

"Lokalanästhetika:

Erfahrungen. Lidocain (z.B. Xylocain®) geht selbst bei intravenöser Behandlung von Herzrhythmusstörungen nur in geringer Menge in die Muttermilch über (siehe Kapitel 4.6). Bei insgesamt 27 Patientinnen, die zur Sectio eine Epiduralanästhesie mit durchschnittlich 183 mg Limain und 82 mg Bupivacain erhalten hatten, wurden nach 2, 6 und 12 Stunden Lokalanästhetika und deren Metabolite im Serum und in der Milch nachgewiesen. Im Mittel fanden sich 860 µg/l Lidocain und 90 µg/l Bupivacain in der Milch sowie 140 µg/l des Metaboliten Pipecolylxylidid (PPX) (Ortega 1999). Die M/P-Quotienten betrugen 0,9, 0,4 und 1,3. Es sind nicht mehr als 1 bis höchstens 4 % der per os ohnehin kaum verfügbaren Wirkstoffe als relative Dosis für ein gestilltes Kind zu erwarten. Die beobachteten Kinder zeigten keine Auffälligkeiten. Bei der Applikation von 3,6 - 7,2 ml Lidocain 2 % ohne Adrenalinzusatz im Zusammenhang mit einer zahnärztlichen Therapie fanden sich für Lidocain und seinen Metaboliten Monoethylglycerinxylidid durchschnittlich nur 73,4 µg/l bzw. 66,1 µg/l in der Milch, toxische Wirkungen beim gestillten Kind wurden für unrealistisch gehalten (Giuliani 2001).
Eine interpleurale Dauerinfusion von Bupivacain (z.B. Carbostesin®), 25 mg/Stunde, führte zu maximal 0,45 µg/ml in der Muttermilch. Im Serum des Säuglings war die Substanz nicht nachweisbar (Nachweisgrenze < 0,1 µg/ml). Toxische Symptome wurden nicht beobachtet (Übersicht in Spigset 1994).
Zu Levobupivacain (Chirocain®), Mepivacain (z.B. Scandicain®), Procain und Ropivacain (Naropin®) liegen keine Daten zur Stillzeit vor. Es ist jedoch anzunehmen, dass diese Substanzen und vor allem solche mit kurzer Halbwertszeit und hoher Plasmaeiweißbindung wie Articain (z.B. Ultracain®) nur sehr geringe Konzentrationen in der Milch erreichen. Der bei Lokalanästhesie übliche Adrenalinzusatz wirkt ohnehin einem Übergang in die Muttermilch entgegen. Prilocain (Xylonest®) wirkt in stärkerem Maße als die anderen Lokalanästhetika als Methämoglobinbildner.
Systematische Untersuchungen zur Anwendung in der Stillzeit fehlen auch für die ausschließlich zur Lokaltherapie eingesetzten Substanzen Benzocain (z.B. Anaesthesin® Creme), Chlorethan (z.B. WariActiv® Aerosol), Oxybuprocain (z. B. Thilorbin® Augentropfen) und Tetracain (z.B. Acoin® Lösung), wobei hier nicht mit einer systemischen Resorption größerer Mengen zu rechnen ist.

Empfehlung für die Praxis: Bei üblicher Anwendung (im Rahmen einer Zahnbehandlung oder anderer Eingriffe) können Lokalanästhetika in der Stillzeit verwendet werden; dies gilt auch für Kombinationen mit Adrenalin. Prilocain sollte gemieden werden, nach dennoch erfolgter Applikation ist jedoch keine Stillpause erforderlich."

Sollten danach Medikamente nötig sein, gibt es auch genug Alternativen, die mit dem Stillen vereinbar sind.

Ich hoffe, ich konnte dich beruhigen!

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 12.05.2011

Antwort auf:

Stillpause wirklich nötig?

Nein!! Keine Stillpause notwendig!

Schau mal unter
http://www.bbges.de/content/index024a.html

Keine Stillpause ist nötig bei

Örtlicher Betäubung (z.B. beim Zahnarzt)


Viel Spass!

von susa41 am 12.05.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Teilzeit und Stillen - in den Stillpausen nach Hause?

Hallo, ich möchte nach 6 Monaten wieder Teilzeit (6 Std./Tag) arbeiten gehen. Nun habe ich im Mutterschutzgesetzt gelesen, dass mir als stillende Mutter eine Stillpause von 2x30 Min. oder 1x1Std. pro Tag zusteht. Muss ich diese Zeit in der Firma verbringen um z.B. abzupumpen, ...

von Lucy1981 07.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillpause

Stillpause

Hallo, kurz zu meiner Vorgschichte. Ich arbeite seit dem Mutterschutz wieder. Auf der Arbeit pumpe ich ab und zu Hause stille ich. Dies klappt seit mittlerweile 14, mein Kind ist fast 16 Monate alt. Ich habe dieses Wochenende vor mit einigen Freundinnen einen ...

von suess-sauer 02.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillpause

5tägige Stillpause?

Liebe Kristina und Biggi, ich lege meine Tochter (9 Monate) noch etwa 2-3 Mal am Tag (bzw. meistens abends und nachts) an. Sie isst ihre Breichen sehr gut und verlangt von daher nur wenige Stillmahlzeiten, oft auch nur mal zur Flüssigkeitsaufnahme oder Kuscheln. Ich habe im ...

von santasusi 08.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillpause

Stillpausen verlängern durch "Hinauszögern"?

Liebes Stillberatungsteam! Meine Tochter ist nun vier Monate alt. Sie hat von Anfang an sehr häufig getrunken, alle zwei Stunden, auch nachts. Ich hatte irgendwie gedacht, dass sich die Stillabstände mit der Zeit verlängern würden, aber das kann ich bisher überhaupt nicht ...

von jule.ka 02.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillpause

Stillpausen bei Beamten

Hallo zusammen, ich habe versucht mich im Netz bezüglich der Stillpausen bei Beamtinnen zu erkundigen, aber leider nichts passendes zu meiner Situation gefunden. Also, meine Kleine ist jetzt fast 10 Monate. Ab ihrem ersten Geb. werde ich voraussichtlich 20 bis 30 Std. die ...

von Kathi1407 27.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillpause

sehr lange Stillpausen

Hallo Biggi und Kristina, unsere Kleine ist jetzt 12 Wochen alt. Von Anfang an hatte sie eher lange Stillpausen, langen bei 2-3,5 Std und nur ca. 6 Mahlzeiten. Seit einigen Tagen jedoch verlängern sich diese auf 4 Std oder mehr. Ich habe sie jetzt immer nach ca. 4 Std. zum ...

von MJFlummi 17.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillpause

lange Stillpausen

Hallo, meine kleine Maus ist jetzt 11 Wochen alt. Sie ist mein viertes Kind, und ich stille sie, wie ich es bei den anderen auch gemacht habe, nach Bedarf. Nun bin ich es von den großen Brüdern gewohnt, dass sie recht oft trinken wollten, meist alle 2 Stunden. Bei meiner ...

von Momo4 26.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillpause

12 Stunden Stillpause.

Mein Sohn ist 8 Monate alt und solange stille ich ihn schon. Am Tag bekommt er schon Babynahrung und möchte nicht gestillt werden. Ich stille ihn erst wieder in der Nacht (nach ca. 12 Stunden Pause). Ist die Pause nicht zu lang? Und meine zweite Frage lautet: Vor ...

von Super-Mami44 09.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillpause

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.