Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Probleme mit Abstillen

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo Frau Welter,

meine Tochter wird Ende des Monats ein Jahr alt und ich stille sie noch abends zum Einschlafen und morgens zum Frühstück. Vor ca. 3 Wochen habe ich es geschafft, sie nachts abzustillen. Vorher ist sie alle ca. 2-3 Stunden gekommen und wollte nuckeln, meines Erachtens aber nicht aus Hunger, sondern sie konnte ohne Brust einfach nicht mehr weiterschlafen. Das klappt jetzt zum Glück besser, meist durch streicheln oder singen, aber nicht mehr durch nuckeln. Sie schläft abends so gegen 21 Uhr ein und hat vor dem nächtlichen Abstillen meist so bis 8 Uhr morgens geschlafen (mit den ständigen Unterbrechungen). Seit dem Abstillen wacht sie so um 6-7 Uhr auf und möchte trinken, was ja völlig in Ordnung ist. Aber ich kriege sie dann von der Brust nicht mehr weg... Sie nuckelt oft 1-2 Stunden rum, döst so vor sich hin und nuckelt und nuckelt und nuckelt... Ich würde demnächst gerne abstillen, weil ich wieder anfange zu arbeiten. Haben Sie eine Idee, was dieses extreme morgendliche Nuckelbedürfnis jetzt auf sich hat? Wie könnte ich sie dazu kriegen, länger zu schlafen bzw. diese Nuckelei aufzuhören? Danke!!!

Viele Grüße
Brigitte

von Brigitte78 am 10.07.2012, 15:22 Uhr

 

Antwort auf:

Probleme mit Abstillen

Liebe Brigitte,

vielleicht ging das Abstillen für Ihr Baby einfach etwas zu schnell und es braucht noch Zeit, um sich an die neue Situation zu gewöhnen.

Ich persönlich würde einfach noch abwarten und dem Kind diese Zeit des Abschieds gönnen.

Wenn Sie das nicht möchten, braucht Ihr Kind eine Alternative, um sein Saugbedürfnis befriedigen zu können.
Das kann die Flasche sein, es kann ein Schnuller oder aber auch ein anderes Objekt zum Saugen sein.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 10.07.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Ich möchte abstillen aber wie?

Hallo Frau Welter, wir hatten vor 10 Tagen telefonisch miteinander gesprochen. Meine Tochter, 10 Monate, fast noch voll gestillt, kaum INteresse an anderer Nahrung. Wir haben es mit Fingerfood probiert, wird nur auf den Boden geschmissen. Brei löffelt sie sich selbst 3-max. 10 ...

von Claclade 10.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Abstillen eines 8 1/2 Monate altes Babys (unfreiwillig)

Hallo... meine Tochter ist 8 1/2 Monate und bekommt bereits Mittagsbrei, Vesper und Abendbrei. Da sie nachts durchschläft, stille ich sie nur noch morgens. Leider musste ich aufgrund der Einnahme eines Medikamentes 3 Tage eine Stillpause einlegen. Obwohl ich abgepumpt ...

von missmusic85 10.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Möchte gerne abstillen!

Hallo! Meine Tochter ist 13 Monate und ich habe soweit fast abgestillt, nur nachts ist es ein riesen Problem. Ich habe alles versucht, Wasser, Kuhmilch, Tee aus der Flasche und Becher zugeben. Aber sie verweigert alles und schreit wie am Spieß. Schnuller wollte sie von ...

von Tülin86 09.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Abstillen Kleinkind

Meine Tochter ist jetzt ein Jahr alt. Bis vor zwei Wochen habe ich noch Tag und Nacht gestillt. Jetzt nur noch nachts. Ich würde gerne mit dem Stillen aufhören, aber meine Tochter nicht. Sie bekommt die Brust zum Einschlafen und dann noch 2-5mal nachts. Gebe ich ihr keine ...

von hippo75 06.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Wie kann ich Abstillen

Hallo, meine Tochter ist nun 15 Monate alt und trinkt noch an der Brust. Sie isst normal, die Brust ist fuer sie eher ein Schnuller Ersatz, da sie weder Schnuller noch Daumen benutzt. Wie kann ich sie von der Brust entwoehnen, ohne ihr zu schaden oder ihr Vertrauen zu ...

von Dinchen07 06.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

nochmal zum Thema radikal abstillen

Hallo Biggy, danke für die Antwort, aber was soll ich tun wenn das Kind KEINE FLASCHE,KEINEN BECHER AKZEPTIERT? Wie soll ich da die Stillmahlzeit durch eine Flasche ersetzen? Wir versuchen das doch seit Wochen, er verweigert alles nur die Brust nicht... Ich bin mit meinem ...

von meerli 05.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Frage zum Abstillen

S.g.Stillberaterinnen! Ich möchte/ muss meinen Sohn, 22 Monate alt, bis Ende August abgestillt haben (berufsbedingt). Mein Problem: Mein Sohn hat von Anfang an, mehr und öfter getrunken als z.B. gleichaltrige Kinder meiner Freundinnen und er liebt es heiß und innig. Noch ...

von Sarah1808 05.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Radikal abstillen

Hallo Biggy, mein Junior ist 18 Wochen alt und abends geht seit 4 Tagen gar nichtsmehr ... er ist an sich ein Kind was wirklich wenig schreit aber kaum ist unser "Waschritual" beendet und er ist "bettgehfertig" und ich will ihn stillen gehts los...Sobald ich ihn (er hat ...

von meerli 05.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.