Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Kind verweigert eine Brustseite

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo,
Mein Sohn wird in Paar Tagen 3 Monate. Seit zwei Wochen verweigert z. T. meine linke Brust. Ich muss dazu sagen, dass es nicht an der Milchmenge liegt, denn grade diese Seite ist am überproduzieren von Anfang an und hat einen sehr starken MSR, dass er sich verschluckt. Von Geburt war das die Lieblingsseite.
Nun angefangen hat es damit, dass er sich wegdrehte, als ich ihn anlegen wollte. Die Rechte nahm er dann auch. Parallel dazu zahnt er. Ich stille ihn im Liegen. Es ist oft so, wenn er Hunger hat, schreit er beim Hinlegen, dreht sich auf die l. Seite, dann gebe ich halt die Rechte. Nachts trinkt er aber die Linke und meistens 1 manchmal auch 2 Mal am Tag.
Ist das ein vorübergehendes Problem? liegt es am Zahnen? Kann man da was machen?
Danke im Voraus!

von romi99 am 13.03.2014, 19:48 Uhr

 

Antwort auf:

Kind verweigert eine Brustseite

Liebe romi99,

fast bei jeder Frau gibt es mehr oder wenige deutlich ausgeprägte Unterschiede zwischen beiden Brüsten. Es gibt z.B. Frauen, die auf einer Seite eine Hohlwarze und auf der anderen Seite eine normal ausgebildete Brustwarze haben. Und beinahe jede Frau bemerkt, dass eine Brust besser "läuft" als die andere.
Die meisten Babys haben eine "Lieblingsbrust". Das ist gar nicht ungewöhnlich. Normalerweise besteht kein Grund zur Sorge wegen dieser Unterschiede, sie sind ebenso normal, wie die Tatsache, dass es Menschen gibt, die Rechtshänder sind und andere, die die linke Hand bevorzugen. Manchmal geht die Bevorzugung durch die Babys jedoch so weit wie bei deinem Sohn dass sie nur noch an einer Seite trinken. Die Milchmenge in der bevorzugten Brust wird dann mehr und nimmt auf der anderen Seite ab. Das ist
im Allgemeinen kein großes Problem, denn es ist durchaus möglich ein Baby mit nur einer Brust zu ernähren. Es dauert allerdings einige Zeit, bis sich die erforderliche Milchmenge durch häufigeres Anlegen an der bevorzugten Seite eingependelt hat vielfach sind beim einseitigen Stillen zumindest anfangs die Abstände zwischen den Stillmahlzeiten
auch kürzer. Der in diesem Fall entstehende Größenunterschied zwischen den beiden Brüsten gleicht sich nach dem Abstillen wieder aus.
Manche Babys lassen sich auch überlisten. Lege deinen Sohn zuerst an der rechten Seite an.
Sobald der Milchspendereflex ausgelöst wurde, wechsle, ohne die Stillhaltung zu verändern,
an die andere Seite. Du kannst auch den Milchspendereflex durch Massage auslösen und
deinen Sohn dann an der ungeliebten Seite anlegen.
Vielleicht lässt Du ihn vom Kinderarzt anschauen, um eine medizinische Ursache auszuschließen.
Möglicherweise tut ihm beim Trinken an der linken Seite etwas weh. Hat er eine Erkältung? Babys mit Ohrenschmerzen verweigern häufig eine Seite, wenn nur ein Ohr betroffen ist, weil es ihnen unangenehm ist auf dem erkrankten Ohr zu liegen.
Ich hoffe, ich konnte etwas helfen, für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 13.03.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Ich möchte abstillen aber mein Kind verweigert die Flasche

Hallo! Mein Kind ist nun 8,5 Monate alt und ich möchte komplett abstillen. Ich gebe ihm um 9 Uhr Getreide-Milchbrei, um 12 Uhr Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei, um 15 Uhr Getreide-Obst-Brei und um 18 Uhr Milch-Obst-Brei. Gegen 23 Uhr und gegen 4 Uhr nachts stille ich noch, ...

von Karo2611 19.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind verweigert

Kind verweigert Brust am Tag

Hallo zusammen. Mein Sohn ist 13 Wochen alt. Ich habe vor ca. 4 Wochen angefangen mit zu füttern angefgangen, da ich dass Gefühl hatte, dass er nicht satt wird, da er alle 2 Stunden Hunger hatte und es auch in der Nacht sehr anstrengend war. Ich habe aber die ganze Zeit ...

von Julchen761 02.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind verweigert

Mein Kind verweigert Flaschennahrung und trinkt schlecht an der Brust

hallo, unser sohn ist 5 1/2 monate alt (Geburtsgewicht 3000 g) inzwischen 6,700 kg - also ein Leichtgewicht. er ist ein aufgewecktes kind, das seine umwelt sehr aufmerksam und neugierig betrachtet, er ist sehr beweglich, hat sich schon seit er16 wochen alt ist vom bauch auf ...

von bentje 27.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind verweigert

Abstillwunsch, aber Kind verweigert Fläschchen

Meine Tochter ist knapp 5 Monate alt und hatte die letzten Wochen einen "Stillstreik" - sie hat zwar getrunken, aber nur, solange die Milch quasi von ganz allein floss, ohne dass sie sich groß anstrengen musste. Davon wurde sie so gerade eben satt, aber selbst wenn nicht, hat ...

von Bombalurina 16.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind verweigert

Warum verweigert mein Kind die linke Brust?

Hallo, mein Baby 4 Monate bis jetzt voll gestillt ist zur Zeit erkältet, er verweigert seit einem Tag an der linken Brust zu trinken, nachts trinkt er ohne Probleme. Trinkt auch rechts nur ca. 5 Minuten und will dann absolut nicht mehr gestillt werden, wirkt aber nach der ...

von carmen80 21.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind verweigert

Kind verweigert den Brei nur von mir was kann ich tun?

Hallo! Ich versuche seit 2 Monaten meinen Sohn (7 Monate) Beikost zu geben. Mittlerweile schaffe ich es, ihm 2-3 Löffel zu geben. Danach verweigert er es. Wir sind nun nach langem Herumprobieren draufgekommen, dass er den Brei von JEDEM anderen nimmt, nur von mir nicht!! ...

von Schnatterliesl 08.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind verweigert

Kind verweigert Brust

Hallo. Mein Sohn, fast 8 Monate alt, verweigert seit 2 Tagen die Brust. Unser "normaler" Tagesablauf sah wie folgt aus: 08:00 Uhr Stillen 10:00 Uhr Stillen 12:00 Uhr Gemüse- Fleisch-Brei & Stillen zum Einschlafen 15:30 Uhr Getreide- Obst- Brei 18:00 Uhr Milchbrei (mit ...

von little_a 13.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind verweigert

Kind verweigert eine Brust

Liebes Stillteam, ich hatte bereits gestern mit Euch Kontakt aufgenommen, weil unser Kleiner Mann (fast 14 Monate) seit 3 Abende meine linke Brust verweigert. Kristina teilte mir mit, es könnten Ohrenschmerzen sein. (Könnte auch passen, da er scheinbar das 3-Tage-Fieber ...

von Rappolt 24.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind verweigert

Kind verweigert eine Brust

Hallo liebes Stillteam, eine Frage, ich stille nur noch abends 1 x unser 13 monatiges altes Baby. Übers Wochenende (Freitag und Samstag) hatte er Fieber. Stillen kein Problem. Seit gestern Abend verweigert er mir die eine Brust. Was kann das denn sein? Die Brust hat ...

von Rappolt 23.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind verweigert

Kind verweigert plötzlich Brust

Mein Sohn ist gute 4 Monate alt, wurde bisher relativ problemlos voll gestillt, aber jetzt verweigert er plötzlich die Brust. Trinkt nur noch, wenn er dabei schläft und nicht merkt, daß es die Brust ist.Abgepumpt aus der Flasche nimmt er es aber auch nur manchmal. Soll ich ...

von cgda 18.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind verweigert

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.