Dr. med. Vincenzo Bluni

Präeklampsie schon angezeigt?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Abend Dr. Bluni,
Ich hatte in der letzten SS eine Präeklampsie mit schweren hypertensiven Entgleisungen. Mein Sohn wurde bei 34+5 per Kaiserschnitt entbunden. Ich war 2 Wochen auf der Intensivstation, habe meinen Sohn in dieser Zeit nur einmal gesehen. Als ich entlassen werden sollte, hatte sich die Wunde entzündet und ich musste noch 2 Monate lang Antibiotika nehmen. Das alles war unfassbar traumatisch.

Nun bin ich wieder schwanger. Seit Woche 8 nehme ich ASS, zudem hochdosiert Magnesium. Ich habe bei 130kg Start Gewicht bisher 9 kg zugenommen, die Wassereinlagerungen sind moderat im Gegensatz zur ersten SS. Doppler waren bisher ok, das Kind wog gestern 1085g. Kein Eiweiß, keine Diabetes, alle Werte gut.
Nun ist es aber so, dass mein Blutdruck langsam wieder zu steigen scheint. Heute habe ich 4x gemessen, 2x war der systolische Wert bei ca 147. Der diastolische liegt aber bisher stets zwischen 70 und 80.

Nach langer Erklärung hoffe ich nun, dass Sie mir vielleicht weiterhelfen können. Ich weiß, nichts ist 100% sicher.

Ich muss aber einfach wissen, ob die Tendenz des steigenden Blutdrucks eine Garantie dafür ist, dass es irgendwann wieder zu einer Präeklampsie kommt?
Oder wäre es vielleicht möglich, dass der Blutdruck zwar ansteigt und der Körper zu kämpfen hat, aber es trotzdem dabei bleibt?

Ich hoffe sehr, dass Sie mir helfen können und danke Ihnen schon mal fürs Lesen.

Mit herzlichen Grüßen, Anna

von AnnaJensJohan am 15.01.2019, 21:05 Uhr

 

Antwort:

Präeklampsie

Liebe Anna,

Sofern es schon so früh in der letzten Schwangerschaft zu einer Blutdruckerkrankung gekommen ist, wird das Risiko natürlich deutlich höher sein für eine folgende Schwangerschaft. Das bestehende Übergewicht wird dann zu einer weiteren Risikoerhöhung führen.

Das bedeutet, dass erstens gegebenenfalls ein so genanntes Präeklampsiescreening eine sinnvolle Maßnahme sein kann und in jedem Fall die zeitnah engmaschige Anbindung an ein Perinatalzentrum, wo versucht werden sollte, alle wichtigen Doppler Werte zu überprüfen.

Selbst verständlich dann auch die zeitnahe Überprüfung u. Einschätzung des Blutdrucks mit eventueller Einstellung.

Herzliche Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 16.01.2019

Antwort auf:

Präeklampsie schon angezeigt?

Hallo,
Ich habe keine Antwort auf deine Frage,aber ich hatte bei meinem 2.Kind auch eine Präeklampsie und er wurde bei 36+3 per Kaiserschnitt geholt.

Beim 3.Kind habe ich dann auch die ganze Schwangerschaft über ASS genommen und hatte keine Präeklampsie,meine Tochter kam geplant bei 38+0.
Alle sind gesund geblieben.

Viel Glück!

von Ninal0301 am 16.01.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Frühes Präeklampsiescreening

Hallo Herr Dr. Bluni, ich bin 12+6 und meine Immunologin empfiehlt aufgrund best. Werte ein Screening auf Präeklampsie in der 13. Woche. Mein Gyn hat nur 2 Blutwerte gemacht, aber keinen Doppler! Er meint, das wäre zu früh! Hab jetzt einen Termin in der 21. SSW! Könnte ich den ...

von Talischa 09.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Präeklampsie

Verdacht auf Präeklampsie ?

Guten Tag Herr Dr. Bluni, ich bin derzeit in der 30. SSW. Der bisherige Schwangerschaftsverlauf war unauffällig, lediglich wurde mir ein erhöhtes Präeklampsie-Risiko beim Ersttrimester-Screening mitgeteilt (Dopplerwerte waren bei der Feindiagnostik in der 29.SSW ...

von Gojibeerchen 20.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Präeklampsie

leichte Präeklampsie. Wann wieder ins Krankenhaus?

Hallo Dr. Bluni. Und zwar habe ich folgende Frage. Ich bin nun in der 36.ssw und war letzte Woche im KH. Diagnose: leichte Präeklampsie. Ich muss nun dreimal täglich Blutdruck senkende Medikamente einnehmen. Der Blutdruck ist auch meist stabil. Meistens in Ruhe gemessen so um ...

von LuisaEnie 09.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Präeklampsie

zervixinsuffizienz, präeklampsie und hellp

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, mich würde interessieren, ob es einen Zusammenhang zwischen Zervixinsuffizienz während der Schwangerschaft und HELLP/Präeklampsie gibt? Mir wurde erzählt, dass es einen Zusammenhang haben kann bzw. eine Zervixinsuffizienz einem HELLP ...

von FrauKugel 26.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Präeklampsie

Präeklampsie + Diabetes

Hallo Herr Bluni, bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich am Ende eine Präeklampsie (Ödeme, Eiweiss im Urin, Blutdruck 180/140). In der zweiten Schwangerschaft stellte sich ca. in der 30. SSW heraus, dass ich (trotz sehr guten Ergebnissen beim großen Glucosetoleranztest) ...

von Sabeth87 17.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Präeklampsie

Präeklampsie?

Sehr geehrter Dr. Bluni, ich bin mit Übergewicht und einem latenten Hypertonus in die Schwangerschaft gegangen. Vorgestern war ich bei der Vorsorge und dem ersten Screening (12+6 n. US). Dem Mitbewohner geht es sehr gut. Nur war mein RR bei 180/105 und nun sehe ich im ...

von Miss Ginny 08.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Präeklampsie

Präeklampsie???

Lieber Dr. Bluni, ich habe seit heute Nacht ein Schwindelgefühl und leichte Übelkeit. Wenn man Google wälzt kommt man auf sowas wie Präeklampsie. Ich habe einen normalen Blutdruck, kein Eiweiß im Urin und keine Wassereinlagerungen. Muss man zwingend erhöhten ...

von Schneckchen311 27.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Präeklampsie

Widerholungsrisiko / Prävention: Präeklampsie und Plazenta Accreta?

Guten Tag Herr Bluni Im 2015 habe ich meine gesunde Tochter geboren. Am Ende der Schwangerschaft hatte ich eine Präeklampsie. Diese wurde erst am Tag der Geburt (10 Tage vor Termin) diagnostiziert. Nach der Geburt hat sich die Plazenta nicht gelöst (Plazenta accreta). Es ...

von Jaralina15 23.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Präeklampsie

präeklampsie

Hallo! Ich habe erhöhtes Risiko auf präeklamsie. Nun hab ich seit drei Tagen so einen Druck im Kopf und auf den Augen, aber keine Schmerzen. Schwindel und hitzewallungen quälen mich ebenso seit einer woche. Bin zur zeit in der 33 ssw. Blutdruck ist unter 130 zu 90 und auch ...

von Honey88 14.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Präeklampsie

präeklampsie

Hallo! Ich war heute im Spital wegen der engmaschigen Untersuchung singuläre nabelschnurArterie. Ich bin nun Beginn 32 ssw. Jetzt wurde festgestellt das ich in der gebährmutteraterie links und rechts einen erhöhten wiederstand habe. Nun gab mir die Ärztin den Auftrag meinen ...

von Honey88 03.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Präeklampsie

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.