Unser Lexikon für die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon

© fotolia, albert schleich

 

Perinatalzentrum

„Perinatal“ bedeutet so viel wie „um die Geburt herum“. Ein Perinatalzentrum ist dementsprechend eine auf Geburten spezialisierte Klinik. Man findet auch den Begriff Neonatalzentrum (neonatal = neugeboren). Je nach möglicher Versorgung und Ausstattung unterschiedet man zwischen Perinatalzentren der Stufe 1 und der Stufe 2, Kliniken mit perinatalem Schwerpunkt und ganz normalen Geburtskliniken.

Ein Perinatalzentrum Level (Stufe) 1 bietet die bestmögliche Versorgung für Neugeborene: eine Neugeborenen-Intensivpflege-Station (NIPS), ständige ärztliche Bereitschaft, einen Neugeborenen-Notarzt und einen direkt angeschlossenen Operationssaal. Es ist auf die Versorgung von Extrem-Frühgeburten und kranken oder behinderten Neugeborenen spezialisiert.

Ein Perinatalzentrum Level 2 ist ähnlich ausgestattet wie ein Zentrum Level 1, ist aber insgesamt kleiner. Einfache „Risikogeburten“ wie beispielsweise Zwillinge oder Mütter mit einer Gestose werden hier bestens versorgt.

Außerdem gibt es Kliniken mit perinatalem Schwerpunkt, die zwar über eine Kinderstation verfügen, nicht jedoch über eine Neugeborenen-Intensiv (NIPS). Notfälle können hier kurzfristig versorgt werden, müssen dann aber in ein Perinatalzentrum weiterverlegt werden.

Kinder, die termingerecht (nach der 37. SSW) und ohne zu erwartende Komplikationen auf die Welt kommen, sind bestens in einer ganz normalen Geburtsklink aufgehoben. Das sind zum Glück über 90% aller Neugeborenen!


Mehr über die Versorgung von Neugeborenen und Frühchen in einem Perinatalzentrum lesen Sie in unserem Frühchen-Special…
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.