Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Mutterschaftsgeld Wohnort ab Beschäftigungsverbot im Ausland

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo,
ich bin derzeit bei meinem deutschen Arbeiter in Vollzeit beschäftigt und möchte möglichst noch bis zum Beschäftigungsverbot dort arbeiten. Mein alleiniger Wohnort ist bis dorthin auch noch in Deutschland.
Ab dem Beschäftigungsverbot, also 6 Wochen vor Entbindung (errechneter Entbindungstermin ist der 13.01.2014) wollte ich meinen Wohnsitz in Deutschland aufgeben und zu meinem Verlobten (wir heiraten voraussichtlich im September) nach Österreich ziehen und dann dort das Baby zur Welt bringen und zukünftig dort leben und später in Österreich wieder arbeiten (nach etwa 2-3 Jahren)

Habe ich Anrecht auf Mutterschaftsgeld? Ich bin mir nicht sicher, weil bräuchte es dazu nicht einen deutschen Wohnsitz?
Muss ich mein Arbeitsverhältnis nach der Schutzfrist (8 Wochen nach Entbindung) kündigen? Wenn ja, wann?

von kathy-huber am 27.05.2013, 09:47 Uhr

 

Antwort auf:

Mutterschaftsgeld Wohnort ab Beschäftigungsverbot im Ausland

Hallo,
Elterngeld Ansprüche haben Sie nicht, wenn Sie keinen Wohnsitz in Deutschland haben. Meiner Meinung nach müssten Sie aber noch das Mutterschaftsgeld erhalten. Ich würde das vorsichtshalber mit der Krankenkasse klären, es ist wahrscheinlich auch entscheidend, ob sie dann noch in Deutschland versichert sind.
Liebe Grüsse,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 03.06.2013

Antwort auf:

Mutterschaftsgeld Wohnort ab Beschäftigungsverbot im Ausland

Hallo Kathy, ich steh im Moment vor exakt der selben Problematik. Der Papa lebt in Österreich und ich möchte gerne mit dem Kleinen nach der Geburt im Dezember zu ihm ziehen. Eventuell auch ab Beschäftigungsverbot. Wir waren in Wien bei der Arbeiterkammer und die haben uns erklärt dass du in Österreich Anspruch auf Betreuungsgeld hast. Das kann man bis zu 3 Jahre strecken.
Nimmt man 12 Monate bekommt man wohl 1000 Euro. Arbeitet der Papa dort? Dann würde dir das auch zustehen. Finde es super jemanden gefunden zu haben der gerade das selbe durchmacht. Würde gerne in Kontakt mit dir treten um Erfahrungen auszutauschen wenn du möchtest :)
Gruß, Alex

von lexablack am 21.06.2013

Antwort auf:

Mutterschaftsgeld Wohnort ab Beschäftigungsverbot im Ausland

Ergänzend zu meiner Antwort wollt ich noch schreiben, dass meine Krankenkasse mir zugesichert hat, dass unabhängig vom Wohnort/Land Mutterschaftsgeld gezahlt wird solange ein Arbeitsverhältnis in Deutschland besteht. Du kannst dann Elternzeit bei deinem deutschen Arbeitgeber anmelden und trotzdem auch in Österreich Betreungsgeld beantragen. Logischerweise gibt es dann kann Elterngeld von Deutschland, aber wohl so etwas wie eine Ausgleichszahlung falls das österreichische Betreuungsgeld unter dem liegt, was dir in Deutschland zu stehen würde. So wurde es mir jedenfalls erklärt. Ob dass dann auch alles so stimmt. Und eins ist auch wichtig...zwar zahlt die Krankenkasse Mutterschaftsgeld aber die Entbindung im Ausland muss wohl bei der deutschen Krankenkasse beantragt werden... da gibt es wohl ein E112 Formular... ich bin noch dabei herauszufinden wie das alles läuft. Würde mich sehr interessieren was du so rausgefunden hast.

Gruß, die Alex

von lexablack am 21.06.2013

Antwort auf:

Mutterschaftsgeld Wohnort ab Beschäftigungsverbot im Ausland

hallo
mich würde mal interessieren wie es euch so ergangen ist.
und wie ihr das alles mit krankenkasse , erziehungsgeld usw gemacht habt.
Gerne auch per persönlicher nachricht.

Stehe gerade vor dem gleichen problem, nur mit Südtirol

von nighty2014 am 18.02.2014

Antwort auf:

Mutterschaftsgeld Wohnort ab Beschäftigungsverbot im Ausland

also hab mit meiner krankenkasse gesprochen und beantworte die Frage mal selbst für alle die das gleiche thema haben.

Wenn ihr euch bei der krankenkasse ein E106 Formular holt und dann eure Adressänderung angebt, könnt ihr damit zu ausländischen krankenkasse und werdet versichert. In der Elternzeit ruht der beitrag wie gewohnt auch in deutschland :-)

man sollte nur nich bei seinem arbeitgeber kündigen sondern das arbeitsverhältnis ruhen lassen

von nighty2014 am 19.02.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Mutterschaftsgeld, Kindergeld, Elterngeld bei Hartz 4 zurück zahlen?

Liebe Frau Bader, Gerade komme ich vom Amt und höre das ich gut 2600 Euro zurück zahlen muss. Ich bekomme Hartz 4... Ich mein ich wusste das die Gelder verrechnet werden, vor allem Kindergeld und Elterngeld ( das hab ich auch noch nicht ausgegeben). Mein Sohn ist im März ...

von Lexy13 27.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterschaftsgeld

Mutterschaftsgeld nach elterngeld?

Hallo, Ich habe von März 2011 bis zum 28.02.2013 in einem befristeten vollzeit Arbeitsverhältnis gestanden. Welcher nicht mehr verlängert wurde aufgrund der Schwangerschaft. Mein Sohn kam am 10.03.2013 zur Welt. Folglich hab ich für die 6 Wochen vor der Geburt ...

von Kruemmellaura 25.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterschaftsgeld

Anrechenbarkeit von Mutterschaftsgeld auf Elterngeld

Guten Tag Frau Bader, Meine Frage bezieht sich auf die Anrechenbarkeit des Mutterschaftsgeldes auf das Elterngeld. Unsere Situation: Ich bin angestellt und mein Verlobter selbständig. Das Kind ist für den 16.07. ausgezählt. Nach unserer Recherche wird das ...

von Sternfisch32 24.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterschaftsgeld

Mutterschaftsgeld im Anschluss an Etlernzeit

Hallo zusammen, diese Frage wurde schon mehrfach behandelt. Allerdings ist mir die Antwort nicht immer ausreichend. Mein Sohn kam im November zur Welt. Ich habe Elternzeit für 2 Jahre beantragt und gehe seit April teilzeit arbeiten. Nun bekommen wir scheinbar erneut ...

von Nina79 24.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterschaftsgeld

Beschäftigungsverbot bei Zoobedarf und Lebendtiere

Hallo Frau Bader, Ich bin in der 7. SSW und arbeite in einer Zoohandlung mit lebenden Tieren. Mein Arbeitgeber möchte mir nun ein Beschäftigungsverbot nach $4 erteilen. An wen muss er sich als erstes wenden? Wie muss er, oder ich weiter verfahren? Vielen ...

von Wasserratte 24.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beschäftigungsverbot

Schwanger während der Elternzeit - beschäftigungsverbot

Hallo Frau Bader Ich habe eine Frage die mich sehr interessier. Und zwar bin ich gerade in der 29ssw. Wir möchten direkt in der Elternzeit (2jahre) noch ein Baby bekommen. Da ich Krankenschwestern bin bekomme ich direkt ein Beschäftigungsverbot. Jetzt zu meiner Frage: ...

von Marylu27 24.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beschäftigungsverbot

Bekomme ich Mutterschaftsgeld wenn ich in meiner Elternzeit erneut schwanger bin

Sehr geehrte Frau Bader, ich befinde mich derzeit für unser 1. Kind in Elternzeit (2 Jahre). Diese würde am 30.07.2013 enden. Nun erwarte ich ein 2. Kind, voraussichtlicher Entbindungstermin ist der 18.10.2013. Während der Elternzeit habe ich NICHT mehr gearbeitet. Mein ...

von Malda.H 23.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterschaftsgeld

Resturlaub vom Beschäftigungsverbot.

Guten Abend Fr. Bader, ich arbeite in einem großen Unternehmen. Im März 2011 wurde mir ein Beschäftigungsverbot erteilt weil mein AG keinen Schonplatz anbieten konnte. Ich wollte jetzt im Juni wieder anfangen mit arbeiten und meine Resturlaub (26 Tage) nehmen. Im März war ich ...

von Jule82 18.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beschäftigungsverbot

Mutterschutz und Mutterschaftsgeld

Hallo, ich (schwanger in elternzeit) habe jetzt folgendes kapiert: "Nach der Gesetzesänderung ab 2013 besteht nach § 16 BEEG die Möglichkeit, am Tag vor Beginn des neuen Mutterschutzes die alte Elternzeit zu beenden. Man erhält dann vom Arbeitgeber und der Krankenkasse jeweils ...

von julietta 17.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterschaftsgeld

Beschäftigungsverbot wg. Mobbing / Freiberufliche (kleine) Tätigkeit

Guten Tag Frau Bader, ich bin in der 10. Woche schwanger. Meinem Chef habe ich dies sehr früh (noch vor dem 1. Termin beim FA) mitgeteilt. Ich habe gerade eine Fortbildung abgeschlossen, die relativ aufwendig war, sodass wir ein Gespräch vereinbarten bei dem es um die ...

von VollSorge 16.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beschäftigungsverbot

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.