Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Kündigung erhalten, Elternzeit beantragen

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Sehr geehrte Frau Bader,

ab 01. Juli 2014 fange ich an einer neuen Arbeitstelle an und habe bis 31. Dezember 2014 Probezeit. Wegen Betriebsgründe und Stellenabkürzung wurde ich am 15. Dezember 2014 zu 31. März 2015 gekündigt.

Ich bin auch ab 01. Dezember 2014 ein Vater geworden und möchte ab 1. April 2015 12 Monaten Elternzeit in Anspruch nehmen, um meine Frau zu unterstutzen und auch Elterngeld beziehen.

Kann ich trotz meiner Situation noch 8 Wochen vor 1. April 2015 Elternzeit für 12 Monaten beantragen? Ich weiß, da ich gekündigt bin, muss ich auch eine neue Arbeitstelle suchen.

Danke sehr.

MfG
Darko

von darko am 07.01.2015, 10:26 Uhr

 

Antwort auf:

Kündigung erhalten, Elternzeit beantragen

Hallo,
Sie können wie geplant zwei Monate Elternzeit nehmen und bekommen Elterngeld.
Danach Arbeitslosengeld 1.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 08.01.2015

Antwort:

Ohne Arbeitgeber keine Elternzeit... LG Peeka...

,

von peekaboo am 07.01.2015

Antwort auf:

Kündigung erhalten, Elternzeit beantragen

du musst 7 Wochen vor Beginn der Elternzeit diese beim Arbeitgeber bekannt geben. Also dann frühestens EZ ab 01.03.
erhält die Mutter Elterngeld? Wenn ja, stehen dir nur 2 Partnermonate EG zu, unabhängig der 12 Monate Elternzeit.

von allmountain am 07.01.2015

Antwort auf:

Kündigung erhalten, Elternzeit beantragen

Die Elternzeit soll ab 1. April 2015 anfangen, daher werde ich zwischen 04. und 11. Februar Antrag abgeben.

Da meine Frau nicht arbeitet, möchte sie nur 2 Monaten Eltergeld beziehen und ich beziehe 12 Monaten, so dass wir genug Einkommen haben. Ist es noch möglich? da ich gekündigt bin

Muss ich direkt Arbeitsuchen melden oder darf ich erst 12 Monaten bis 31. März 2016 Elternzeit haben, sicherlich werde ich schon eine neue Stelle suchen, die ab 1. April 2016 anfangen.

von darko am 07.01.2015

Antwort auf:

Kündigung erhalten, Elternzeit beantragen

Inklusive 2 Partnermonate läuft das EG nur bis zum 14. Lebensmonat des Kindes, bei euch also bis einschließlich Januar 2016.
Die 8 Wochen Mutterschutzgeld nach Geburt bei deiner Frau werden bei ihr automatisch mit Elterngeld verrechnet. Sie hat dann quasi schon 2 Monate EG bezogen.
Du würdest dann April - Januar EG beziehen können.

von allmountain am 07.01.2015

Antwort auf:

Kündigung erhalten, Elternzeit beantragen

Meine Frau bekommt kein Mutterschutzgeld. Das heißt, es gibt noch 14 Monaten Elterngeld oder?

Nach deiner Aussage, darf ich trotz meiner Situation Elterngeld ab 1. April 2015 beziehen, obwohl ich ab der gleichen Datum arbeitlos bin.

von darko am 07.01.2015

Antwort auf:

Kündigung erhalten, Elternzeit beantragen

Ja, darfst Du. Dennoch nur bis Januar. Elterngeld endet wenn das Kind 14 Monate alt ist.
Finanziell ist dies dennoch nicht sinnvoll.
ALG 1 ist in etwa genau so hoch wie Dein Elterngeld und Deine Frau würde die 300€ weiterhin bekommen.
Beziehst Du das Elterngeld hättet ihr 300€ weniger im Monat.

von Sternenschnuppe am 07.01.2015

Antwort auf:

Kündigung erhalten, Elternzeit beantragen

irgendwie blicke ich nicht durch...

Also, Du hast aktuell einen AG der Dir gekündigt hat. Und zwar zum 31.03, so das du ab dem 01.04.15 arbeitslos wärst? Richtig so?

Geburtstermin für euer Kind war der 01.12.14, auch richtig so? Dann würdet ihr - sofern ihr nacheinander Elterngeld bekommt, höchstens bis zum 28/29.02.16 Elterngeld bekommen. Egal ob ihr dann die 14 Monate verbraucht habt oder nicht, länger gibt es kein EG. Deine Frau nimmt ihr beiden jetzt nach der Geburt, auch richtig? Also 01.12.14 - 31.01.15 Und wer nimmt dann Elternzeit?

von Danyshope am 07.01.2015

Antwort auf:

Kündigung erhalten, Elternzeit beantragen

Ach so, ok, ich habe die vorherige Antwort nicht richtig gelesen. Ich dachte, dass Elterngeld bis Ende des 3. Lebenjahres eines Kindes bezogen werden darf. Jetzt habe ich verstanden.

von darko am 07.01.2015

Antwort auf:

Kündigung erhalten, Elternzeit beantragen

Auch kompliziert wenn das Neuland ist :-)
Beantrage auf jeden Fall ALG1 , jetzt schon da Du die Kündigung schon hast.
Höhe zum Elterngeld ist nahezu identisch, bis Du eine Arbeit hast bist Du ja Zuhause und Deine Frau bekommt weiterhin die 300€ bis das Kind 1 ist.

von Sternenschnuppe am 07.01.2015

Antwort auf:

Kündigung erhalten, Elternzeit beantragen

Ja, mein AG hat mir zum 31.03.2015 gekündigt und ich werde ab 01.04.2015 arbeitlos sein.

Ja, mein Kind ist am 01.12.2014 geboren. Bis jetzt beziehen wir noch nicht Elterngeld und haben auch noch nicht beantragt, da die Geburtsurkunde noch nicht fertig ist.

Meine Frau ist arbeitlos, daher nimmt sie auch keine Elternzeit.

Ich möchte Elternzeit von 01.04.2015 bis 30.04.2016 nehmen, aber nachdem ich die Information gelesen, dann werde ich nur bis zum 31.01.2016 Elternzeit nehmen. Da nur bis dahin wir Elterngeld beziehen dürfen.

von darko am 07.01.2015

Antwort:

Aber er wäre doch dann arbeitslos und gibt es Elterngeld, wenn man

ohne Arbeitgeber?

LG
Peeka

von peekaboo am 07.01.2015

Antwort auf:

Kündigung erhalten, Elternzeit beantragen

OK, aber wenn deine Frau eh daheim ist, dann würde ich euch auch dazu raten, das deine Frau weiterhin EG bezieht, also den Mindestsatz von 300 €. Und du meldest duch arbeitslos und suchst so schnell wie möglich einen neuen Job. Wegen der beiden "parntermonate" damit die nicht verschwendet werden, würde ich mal mit dem jetzigen AG sprechen. Er muß nicht auf 7 Wochen Frist bestehen wenn EZ gemeldet wird. Wenn die da schon kündigen, dann haben die evtl auch Interesse daran eine Alternativlösung zu bekommen. Sprich, Du nimmst bereits Feb und März als EZ, und ab April läuft dann Arbeitslosengeld1. Wenn Du dich dort rechtzeitig meldest, sonst gibt es eh sperre. Da du innerhalb der EZ auch bis zu 30 Std die Woche arbeiten darfst, könntest du dann die beiden Monate entweder daheim bleiben oder in Teilzeit arbeiten. Würdest dann zwar nur etwa 33% ausgezahlt bekommen, aber ich denke mal angesicht der Aussicht arbeitslos zu sein, evtl nicht die schlechteste Variante um das Konto noch etwas aufzubessern.

Ausser Dein Elterngeld ab dem 01.04 wird so hoch, das du eben all die fianziellen Einbussen locker wegstecken wirst. Das werden ja nicht gerade wenig sein.

von Danyshope am 07.01.2015

Antwort:

Aber er wäre doch dann arbeitslos und gibt es Elterngeld, wenn man

Ja, Elterngeld kann man ohne AG haben

Elternzeit nur mit AG

Deshalb sind Elternzeit und Elterngeld auch immer unabhängig voneinander zu betrachten.

von Danyshope am 07.01.2015

Antwort:

@Dany, dann würde er aber doch nur den Sockelbetrag bekommen oder?

oder bekäme er ALG1 und Elterngeld????? Ratlose Grüße

von peekaboo am 07.01.2015

Antwort:

Kann es ja aber gar nicht

Es wird ja auf jeden Fall weniger sein als sein Lohn jetzt UND ihr Elterngeld entfällt zusätzlich.

Das wäre finanziell überhaupt nicht sinnvoll wenn er Elternzeit nimmt.
Weder jetzt noch später.
Volles Gehalt bis März, dann ALG1 und sie 300€ weiterhin ist die beste Lösung.
Bis Ende des Jahres ist ja neue Arbeit vielleicht da. Und mit Zustimmung des AG kann er dann immernoch seine zwei Monate nehmen.

Die Frau ist eh Zuhause, neuer Job und Existenz sichern sollte nun ganz oben stehen.

von Sternenschnuppe am 07.01.2015

Antwort:

@Dany, dann würde er aber doch nur den Sockelbetrag bekommen oder?

Nein, entweder ALG1 ODER Elterngeld, beides paralell geht dann nicht.

Sockelbetrag bekämme die Frau - weil darauf hat jeder eben Anspruch. Auch dann wenn man vorher nicht gearbeitet hat.

von Danyshope am 07.01.2015

Antwort:

@Dany, Danke, so hatte ich das auch in Erinnerung.Hatte mich da wohl falsch ausgedrückt.

owt aber LG

von peekaboo am 07.01.2015

Antwort:

Kann es ja aber gar nicht

Naja, aber welcher potentielle Ag n immt einen denn, wenn man entweder vor Antritt 2 Monate in Ez geht, oder direkt danach. Deshalb der Kompromiss die beiden Monate vor der Arbeitslosigkeit zu nehmen.

Sie bekommt jetzt 300 €, wenn sie die ihr zustehenden 12 Monate nutzt, dann immerhin bis Nov15.

Er jetzt aktuell noch 100% Verdienst. Nimmt er TZ, dann bekommt er halt den Lohn anteilig, plus eben entsprechend EG oben drauf. Klaro, das TZ -Einkommen wird dann entsprechend eingerechnet und EG entsprechend gekürzt. Er bekämme aber mind 300 € Elterngeld ebenso, wie gesagt, zusätzlich zum TZ-Gehalt. Würde ich halt echt bei der EG-Kasse mal durchrechnen lassen und mich dazu beraten lassen. Und hätte seine beiden Monate halt genommen, könnte sich in Ruhe auf die Suche nach einem neuen Job machen. Dürfte sich weit besser machen bei der Jobsuche als ein, ähmm, Cheffe ich hätte da mal....

Ausserdem, mit TZ hätte er auch etwas mehr Zeit sich JETZT schon mal um neue Arbeit zu kümmern. Und solange wie die Kleinen in dem Alter ist, auch etwas mehr Ruhe daheim für Bewerbungsschreiben usw. Soviel zeit wie damals in dem Alter hatte ich seitdem nie wieder. Jedenfalls nicht mit Kind.

von Danyshope am 07.01.2015

Antwort auf:

Kündigung erhalten, Elternzeit beantragen

Meine Empfehlung:

Elterngeld gibts nur bis Ende Jan 16.
Du nimmst Elterngeld zwischen April 15 und Jan 16, das sind 10 Monate.
Elternzeit hast du dann nicht, aber du kannst dich von der Arbeitssuche freistellen lassen.
Melden solltest du dich zB wg der Krankenversicherung trotzdem.

Deine Frau nimmt die restlichen 4 Monate Elterngeld.
Irgendwann bis Jan 16.

Wenn ihr auf dein Gehalt verzichten wollt/könnt, kannst du auch ab 1.3. in Elternzeit/Elterngeld gehen, dann bleiben für deine Frau aber nur noch 3 Monate EG.

Gruß
Sabine

von SumSum076 am 07.01.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

ab wann muss ich beim arbeitgeber meine elternzeit beantragen

Guten Tag Frau Bader, ab wann muss ich beim Arbeitgeber meine Elternzeit angeben?Bin jetzt in der 31 ssw, man sagete mir das man einen bestimmten Zeitpunkt beantragen soll da sonnst der kundigungschutz nicht greift , da ich gerne 3 jahre machen würde habe ich Angst das mein ...

von jessid 03.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

Elternzeit beantragen beim Arbeitgeber

Hallo Frau Bader, Unser Sohn Tomas wurde am 09.03.2013 geboren(Dann hatte ich nur 1 Jahr Elternzeit genommen,und sogar ab 12/2013 wieder eingestellt und gearbeitet bis heutigem Datum).Nun erwarten wir unser zweiten Sohn,der angeblich am 29.11.2014 auf die Welt kommen ...

von Iv Bo 14.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

Wie Elternzeit beantragen

Hallo Frau Bader, ich wollte mal fragen wie es aussieht meine Tochter sollte normal am 07.09.14 zur Welt kommen. Jedoch kam sie 10 Tage früher sprich am 27.08. Ich bin ja nunmehr 8 Wochen in Mutterschutz plus 10 Tage weil ja meine Tochter früher kam (so wurde es mir von der ...

von Sweeeety1987 09.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

Kann ich nachträglich Elternzeit beantragen und auf die Rente anrechnen lassen?

Sehr geehrte Frau Baader, ich habe im Dezemner 2007 nach einer Phase der Selbstständigkeit Zwillinge geboren und danach für 12 Monate Elterngeld bezogen. Elternzeit hatte ich nicht beantragt, weil mir von der Rentenstelle telefonisch mitgeteilt wurde, dass ich als ehemalige ...

von Elisa-Lotta 21.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

wo elternzeit beantragen

Hallo, ich habe einen befristeten arbeitsvertrag bis 28.02. und werde dann auch nicht weiter übernommen!!! Wie ist das dann nach dem mutterschutz wegen elternzeit???Wo muss ich die beantragen bzw. wie ist das mit dem elterngeld dann???wer zahlt das dann und wie wird es ...

von cschu 03.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

Wie und wann Elternzeit beantragen

Hallo! Ich möchte gerne Elternzeit beantragen, lese aber immer wieder unterschiedliche Meinungen im Netz, was sehr anstrengend ist^^ Ich bekomme nun am 3.12.2012 mein Kind via Sectio. Ausgerechneter Termin war der 12.12. Ich habe fast überall gelesen, dass man 7 Wochen ...

von Mutti86 12.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

Wie viel jahre Elternzeit beantragen soll.

Hallo,ich möchte 2 jahre Elternzeit beantragen.Ab den 2 jahr möchte ich die berufsbegleitende Erzieherausbildung für 3 jahre machen.Brauche ich die Genemigung von Arbeitgeber oder ich soll der kündigen.Oder ich soll nur 1 jahr Elternzeit beantragen,aber ich weiss es nicht,ob ...

von babuncho 12.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

Kann man nochmal Elternzeit beantragen

Hallo, mein Kind ist knapp 1 Jahr und ich habe nach dem Mutterschutz zwei Monate Elternzeit genommen. Seither arbeite ich wieder Vollzeit. Könnte ich jetzt erneut Elternzeit bis zum 3. Geburtstag meines Kindes nehmen, um für diese Zeit meine Stunden auf 30 pro Woche reduzieren ...

von maquettia 08.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

Wo Elternzeit beantragen bei Arbeitslosigkeit?

Bin seit 15 juni arbeitslos weil mein vertag ausgelaufen ist. (ET 13. August)und(2 Juli Mutterschutz)Bin auch seit dem Arbeitslos gemeldet..Meine Frage wo muss ich jetzt eigl. Elternzeit beantragen?Bei Arbeitsamt oder Krankenkasse oder muss ich nur Elterngeld beantragen???Blick ...

von zwergerlfan 18.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

Zweite Elternzeit beantragen

Ich hoffe sie können mir helfen, ich bin aktuell noch in Elternzeit bis zum 17.04.2012 meine Tochter ist dann zwei Jahre und mein nächster Mutterschutz beginnt am 23.04.2012 also eine Woche ist dazwischen. Arbeiten kann ich in der Woche dazwischen nicht da meine Arbeitsstelle ...

von arischa22 19.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.