Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Elternzeit 1. Kind falsch berechnet - (keine) Überschneidung mit 2. Mutterschutz

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo,
mein AG hat die Elternzeit für das 1. Kind ab Beendigung des Mutterschutzes berechnet, also falsch. Der Mutterschutz des 2. Kindes überschnitt sich ein paar Tage mit der 1. (falschen!) Elternzeit. D.h. eigentlich hätte ich die knapp 8 Wochen (des 1. Mutterschutzes nach Geburt) zwischendrin arbeiten gehen müssen.
Ich bin natürlich nicht arbeiten gegangen, war darüberhinaus auch noch zum Liegen verpflichtet wg. Frühgeburt-Gefahr, habe aber selbstverständlich keine Krankschreibungen (ich dachte ja, ich sei noch in Elternzeit!).
Welche rechtlichen Hürden können daraus erwachsen? Was muss ich jetzt beachten und kann/sollte ich mich rückwirkend noch krankschreiben lassen?
Danke für Ihr Feedback,
lachmal

von lachmal am 16.08.2013, 14:33 Uhr

 

Antwort auf:

Elternzeit 1. Kind falsch berechnet - (keine) Überschneidung mit 2. Mutterschutz

Hallo,
schließe mich den Vorrednerinnen an
Liebe Grüsse,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 19.08.2013

Antwort auf:

Elternzeit 1. Kind falsch berechnet - (keine) Überschneidung mit 2. Mutterschutz

Wenn der AG das falsch berechnet hat und er dir die EZ ja hätte schriftlich bescheinigen müssen, warum ist dir das nicht aufgefallen?

Wie hast du denn deine Elternzeit-Anmeldung formuliert?
Man kann nämlich 1 Jahr Elternzeit nehmen, aber ab Mutterschutzende oder eben auch ab Geburt damit meinen!
Hast du kein Datum geschrieben?

Und seid dein AG und du euch da uneinig? Oder wo ist dein Problem?
Wenn du quasi weiter in Elternzeit warst (und die drei Jahre nicht überschritten hast, wovon ich ausgehe), ist das doch unproblematisch!

Gruß
Sabine

von SumSum076 am 16.08.2013

Antwort auf:

Elternzeit 1. Kind falsch berechnet - (keine) Überschneidung mit 2. Mutterschutz

Verstehe ich auch nicht wirklich, warum hat der AG nen Fehler gemacht?

Du beantragst doch die Elternzeit, nicht er. Er kann nur das nehmen was du beantragst, und da mußt du halt schauen was genau du beim 1ten Kind ihm da mitgeteilt hat.

Da Frau Elternzeit frei wählen kann, also datumstechnisch, ist da zwischen Mutterschutz und 3tem Geburtstag alles möglich - nicht mit Elternzeit nach Mutterschutz erst und dann noch 8 Wochen nach dem 3ten Geburtstag.

Ausserdem hätte dir spätestens zum 3ten geburtstag klar sein müssen, den Tag nach dem Geburtstag muß ich wieder arbeiten. Ausser da hätte der Mutterschutz für das zweite schon begonnen - was aber nur mögklich ist wenn du die Elternzeit für das 1ten früher beendet hättest.

von Danyshope am 16.08.2013

Antwort auf:

Elternzeit 1. Kind falsch berechnet - (keine) Überschneidung mit 2. Mutterschutz

Hallo Sabine,
danke für die fixe Antwort schon mal.
Ich war 2J in EZ, hatte in meinem Antrag das Datum selbst falsch berechnet, es aber schriftl. bestätigt bekommen.
Jetzt frage ich mich, ob mein AG Ansprüche gegen mich hat wg. nicht-arbeiten - oder evtl sogar, wenn die rückwirkende Krankschreibung geht, ich die 8 Wochen noch Gehalt bekomme?
;-) dagegen hätte ich nichts ;-)
Grüße,
lachmal

von lachmal am 16.08.2013

Antwort auf:

Elternzeit 1. Kind falsch berechnet - (keine) Überschneidung mit 2. Mutterschutz

Na, wenn du angemeldet hast 8 Wochen nach dem 2. Geburtstag wieder zu kommen und dein AG dir diesen Zeitraum bestätigt hast, dann gibts doch kein Problem!
Du hast eben 2 Jahre und 8 Wochen Elternzeit beansprucht! Total unproblematisch!

Gruß
Sabine

von SumSum076 am 16.08.2013

Antwort auf:

Elternzeit 1. Kind falsch berechnet - (keine) Überschneidung mit 2. Mutterschutz

Man muss keine ganzen Jahre nehmen,
Indem Du das Datum geschrieben hast, er dies bestätigt hat, Du nicht widersprochen hast ist das so wirksam.

Da wirst Du kein Geld mehr bekommen, denke das war der Kern der Frage , oder ?

von Sternenschnuppe am 16.08.2013

Antwort auf:

Elternzeit 1. Kind falsch berechnet - (keine) Überschneidung mit 2. Mutterschutz

Ok, vielen Dank. Ich dachte wirklich immer, man müsse volle Jahre nehmen... Komisch, hab dies nie ernsthaft in Frage gestellt.

Schade, also kein unerwarteter Geldregen ;-)
Aber der andere Kern der Frage war auch, ob mir der AG irgendwie Stress machen könnte deswegen - die wirtschaftl. Situation ist derzeit nicht so gut, da weiß man nie. Aber die Frage ist dann ja auch geklärt.
Nochmal herzlichen Dank!

von lachmal am 16.08.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Überschneidung Elternzeit / Mutterschutz 2. Kind

Hallo liebe Frau Bader, meine Elternzeit endet am 14.08.12 (3 Jahre beantragt), unser 2. Baby wird voraussichtlich am 15.09.12 geboren, bin also vom 04.08.-10.11. im Mutterschutz. Lt. meiner Krankenkasse habe ich in der Mutterschutzzeit nach dem 14.08.-10.11. ein Anrecht auf ...

von sonela 02.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: 2. Kind, Überschneidung

Mutterschaftsgeld/ Elterngeld bei 2. Kind

Guten Tag Frau Bader, ich habe bis zur Geburt meines 1.Kindes am 23.06.2012 Vollzeit gearbeitet. Habe nun für ein Jahr Elterngeld beantragt welches am 1. Juni 2013 das letzte Mal bezahlt wurde. Am 02.07.2013 wurde nun mein 2. Kind geboren. Habe ich Anspruch wieder auf ...

von Ben0612 16.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Mutterschutz für 2. Kind schließt an 1. Elternzeit an

Hallo! Am 31.1.2011 kam mein erster Sohn zur Welt, ich habe 3 Jahre Elternzeit, diese endet also am 30.1.2014. Nun bin ich wieder schwanger und habe am 9.3.2014 Entbindungstermin, der Mutterschutz beginnt also am 26.1.2014. Laut Aussage meines Arbeitgebers habe ich dann keinen ...

von cornelia1981 14.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

mutterschaftsgeld, wenn 2. kind während elternzeit kommt

liebe frau bader, ich habe folgendes problem mit widersprüchlichen informationen: meine frau ist in elternzeit für das erste kind bis november. jetzt ist sie aber wieder schwanger und ihr mutterschutz für kind zwei beginnt mitte august (17.8.). uns wurde geraten: ...

von roland40 12.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Wie berechnet sich das Elterngeld beim 2. Kind bei Selbstständigen?

Liebe Frau Bader, folgende Situation: Mein Sohn ist 2012 geboren, 2014 erwarte ich ein zweites Kind. Ich arbeite in diesem Jahr (2013) selbstständig. Nach dem Elterngeldgesetz für Geburten am 2013 habe ich gefunden, dass bei Selbstständigen die Einkünfte im Kalenderjahr vor ...

von froschgesichtchen 12.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Mutterschaftsgeld fürs 2. Kind / Elternzeit - kurze Geburtenfolge

Sehr geehrte Frau Bader, am 23.06.2011 habe ich meinen ersten Sohn bekommen und 2 Jahre Elternzeit beantragt und diese im Januar 2013 bis zum 31.05.2014 verlängert und auch bestätigt bekommen. Jetzt ist es so, d. ich wieder schwanger bin und der voraussichtliche ...

von Sonne2828 31.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Optimaler Zeitpunkt für das 2. Kind bezüglich Elterngeld

Hallo, ich hab jetzt schon einiges gelesen werde aber nicht 100 % schlau daraus. Seit dem 02.05.13 ist unser Sohn in unser Leben getreten. Ich habe vorher 12 Jahr gearbeitet und bekomme zum 01.08. das erste mal Elterngeld (auf 2 Jahre) ausbezahlt. Elternzeit sind auch ...

von Snoopy_78 26.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Berechnung des Elterngelds beim 2. Kind

Sehr geehrte Frau Bader, nehmen wir mal an, dass das erste Kind im Februar 2012 geboren wurde und Elterngeld für das erste Kind von Februar 2012 bis Februar 2013 von der Mutter bezogen wurden. Die beantragte Elternzeit ist bis Juli 2013. Da der Arbeitgeber die Mutter jedoch ...

von Marmita 11.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Gestaltung Elternzeit und Mutterschutz für 2. Kind während Elternzeit 1. Kind

Hallo, Mein 1. Kind wurde am 8.10.2011 geboren. Ich habe 2 Jahre Elternzeit beantragt und würde normalerweise Anfang Oktober wieder arbeiten gehen. Nun bin ich wieder schwanger. Der errechnete Geburtstermin ist der 14.09.2013. wie gehe ich jetzt am besten vor? Soll ich für ...

von Kalliopezephir 03.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Anspruch auf Job bei 2. Schwangerschaft kurz v. Ende Elternzeit 1. Kind

Hallo Frau Bader, ich befinde mich in Elternzeit bis 30.09.2013 (13 Monate) und war davor im Außendienst tätig. Als ich mit meinem Chef besprechen wollte welche Aufgaben ich ab 01.10 uebernehmen kann, wurde ich informiert, dass es wahrscheinlich zu einer Kuendigung kommen ...

von Marisol 01.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.