Nicola Bader, Rechtsanwältin

Elterngeld

Antwort in der Beratung Recht

Die Antworten unten passen schon, da ändert sich nichts. Wenn Du kündigst bekommst Du eine Sperre beim ALG1. Ob Du schwanger bist oder nicht tut da absolut gar nichts dran ändern. Immerhin kann man dir zumuten dir erst einen neuen Job zu suchen bevor du einen sicheren kündigst. Und selbst wenn es keine Sperre gibt, jeden Monat den Du kein Einkommen hast - und ALG1 ist eben kein Einkommen, geht für ein mögliches Elterngeld mit 0 € in die Berechnung. Was heißt das du im schlechtesten Fall der Fälle evtl nur 300 € Mindestsatz bekommst. Dritter Aspekt ist eben, das du ohne AG keinen Anspruch auf EZ hast - bei wem willst du die melden? Heißt im Umkehrschluß, sobald das EG durch bist ist auch Krankenversicherung ein Thema. Wärst Du in EZ wäre diese - sofern du selbst versichert bist über die gesetzliche - eben abgesichert. Ohne AG, keine EZ, also auch beitragsfreie Krankenversicherung. Du wärst dann "normale" Hausfrau und müsstest dich über deinen Mann versichern sofern der eben Pflichtmitglied in der gesetzlichen ist. Oder du zahlst die Beiträge eben selbst.

ALG1 würdest du nach dem EG auch nur noch dann bekommen wenn überhaupt noch zeit übrig ist von deinem Anspruch und du eben eine Kinderbetreuung nachweisen kannst. dann eben aber nur über den Anteil den du eben auch arbeiten kannst/willst - und man könnte dich auch in irgendwelche Maßnahmen stecken.

Alle Antworten unten waren also völlig korrekt - auch wenn Du sie wohl nicht hören willst. das beste wäre wirklich dann zum neuen Mutterschutz erst umzuziehen - was auch heißt das ihr eben notfalls für die paar Wochen/Monate eine Fernbeziehung führt. oder du suchst dir erst eine neue Arbeit und kündigst dann. Gleiches Vorgehen egal ob schwanger oder nicht schwanger.

Vorteil eben wenn du erst zum neuen Mutterschutz umziehst, dein alter Job bleibt dir erhalten. Du meldest normal EZ an - eben bis zu 3 Jahre. Bekommst im ersten Jahr EG in Höhe von 67% von deinem Einkommen in den 12 Monaten vor Geburt und kannst dann in Ruhe die zeit nutzen und dir einen neuen AG suchen. Mit Zustimmung deines jetzigen dürftest du sogar innerhalb der EZ woanders arbeiten - dein Vertrag ruht ja solange. Und zum Ende der EZ kannst du dann immer noch kündigen. Dank EZ bist du solange versichert, hast Kündigungsschutz und wenn es warum auch immer nicht so klappt wie gedacht hast du immer noch einen Job in der Hinterhand. Nicht wenige Beziehungen zerbrechen leider im ersten Jahr der Elternschaft - da ist es gut abgesichert zu sein für den Fall der Fälle. Und solltest du, warum auch immer doch nicht sofort etwas finden, dürfte es leichter sein dann beim AA eben keine Sperre zu bekommen beim ALG1.

Wo du wohnst wenn Du in EZ oder Mutterschutz ist völlig egal für den AG. Bestenfalls kann es eine Rolle spielen wegen EG - der Anspruch entfällt in den meisten Fällen wenn man im Ausland lebt. innerhalb von Deutschland spielt es keine Rolle.

von Danyshope am 05.07.2017, 17:30 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Steuerklasse ElterngeldPlus

Hallo, mein Mann und ich erwarten Anfang August unser erstes Kind. Jetzt stellen wir uns die Frage, ob sich ein Steuerklassenwechsel von 4/4 aus 3/5 für das nächste Jahr lohnt. Ich werde nächste Jahr ausschließlich Elterngeld Plus beziehen und mein Mann ganz normal sein ...

von Sonnenblume_17 05.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeld zurückzahlen aufgrund BV in Eltern(teil)Zeit?

Hallo Frau Bader, Ich habe nun gefühlt schon das ganze Internet nach eine Antwort zu meiner Frage abgesucht, doch leider nie das richtige gefunden. Bei der zuständigen Elterngeldstelle erreiche ich leider auch niemanden. Wie verhält es sich mit dem Elterngeld bei ...

von claviecular 05.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeld Vater

Hallo, wir erwarten um Oktober unser 1. Kind und wir würden gerne beide Elterngeld beantragen. Das Problem ist mein Mann hat bis Dezember 2016 eine schulische Weiterbildung in Vollzeit gemacht ( demnach auch kein Verdienst ) und ab März 2017 arbeitet er. Die Frage ist nun ...

von Oktoberwunder2017 04.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Berechnung Elterngeld

Hallo Frau Bader, ich habe heute die Arbeitgeberbescheinigung zurück bekommen. Nun haben die von 4.2016 bis 3.2017 das normale Gehalt angegeben. Allerdings war ich in dieser Zeit in Elternzeit... 2. Jahr; d.h. ohne Geld. Sind die Angaben dann so richtig? Kommt mir ...

von Dede84 03.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Wie lange muss ich auf die Bearbeitung meines Elterngeldantrags warten?

Guten Tag Frau Bader, seit dem 31.05. steht mir Elterngeld zu. Meinen Antrag habe ich zeitnah nach der Geburt meiner Tochter (04.04.) vollständig eingereicht. Auf Nachfrage teilte mir das zuständige Amt mit, dass sich die Bearbeitung meines eingegangenen Elterngeldantrags ...

von JennyP 03.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeld bei Mischeinkünften

Hallo Fr. Bader, ich habe eigentlich 2 Fragen: Ich habe im Februar 2015 einen Sohn bekommen und das EG auf 2 Jahre aufsplitten lassen und 3 Jahre Elternzeit eingereicht. 2016 habe habe ich ein Kleingewerbe im Januar angemeldet. Da ja ab Februar das 2. EG Bezugsjahr ...

von Melonee 03.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Beeinflussung der Steuerklasse aufs Elterngeld

Guten Morgen Frau Bader :-) Angenommen das Gehalt der letzten 12 Monate vor dem Mutterschutz sieht aus wie folgt: 3 Monate Steuerklasse 4 9 Monate Steuerklasse 3 bis zum Mutterschutz Wird dann der Durschnitt aller 12 Gehälter genommen oder wird das Ganze so behandelt, ...

von Elaine90 03.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeld für's 2. Kind

Kind 2 wird im 10. LM von Kind 1 geboren. Können die letzten beiden EG Monate von Kind 1 und die ersten beiden EG Monate von Kind 2 halbiert werden um in Summe wieder auf den vorherigen Satz zu kommen und insgesamt länger Elterngeld zu ...

von AnschaCR 02.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Wie Elterngeld und Elternzeit ändern...

Guten Nachmittag Frau Bader, unsere zweite Tochter kam am 10.10.2016 zur Welt. Wir haben uns für das Elterngeld plus entschieden. Wir teilen die Elternzeit wie folgt: (nach Mutterschutz) November 2016 bis Mai 2017 ich (Elterngeld 150 Euro/Monat), Juni 2017 bis und mit ...

von Bonsai77 02.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Welche Steuerklasse gilt in unserem Fall für die Elterngeldberechnung

Liebe Frau Bader, vielleicht können Sie uns bei der folgenden verzwickten Frage bzgl. Elterngeld weiterhelfen. Wir werden voraussichtlich im März kommenden Jahres Eltern. Ich habe sogenannte Mischeinkünfte aus selbstständiger und nichtselbstständiger Arbeit, ...

von kathr.winkler 01.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.