Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Elterngeld trotz mehrerer Tage im Jahr krank

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Sehr geehrte Frau Bader,

im Jahr 2017 war ich mehrere Tage krank geschrieben und hatte Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen.
Diese Krankschreibungen hatten einige, wenige Male mit der Schwangerschaft direkt zu tun. Die restlichen Diagnosen lauteten Nierenkolik, Schwindel, grippaler Infekt, Psychisches Überlastungssyndrom.

Es fehlten wohl einige Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen bei der Krankenkasse. Diese habe ich bereits alle eingereicht.

Für einen einzelnen Tag im Januar habe ich gar keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, da es sich um nur einen einzigen Tag handelte. Dann benötigt man doch keine Bescheinigung, oder?

In dem Brief des Arbeitgebers steht:
...Reichen Sie die restlichen Atteste bis zum ... ein, da wir ansonsten gezwungen sind, alle Krankheitstage zu summieren. Wir müssten dann Gehalt von 16 Tagen zurückfordern."

Hat dies alles Einwirkungen auf das Mutterschaftsgeld/Mutterschutz oder das Elterngeld?

Ich bin in der 33. Woche schwanger und gehe ab nächster Woche in den Mutterschutz.

Haben Sie sonstige Tipps, wie ich mich verhalten soll?

Mit freundlichen Grüßen,
A. Bardot

von amelie bardot am 13.09.2017, 11:45 Uhr

 

Antwort:

Elterngeld trotz mehrerer Tage im Jahr "krank"

Hallo,
kann er verlangen, wenn es so im Arbeitsvertrags teht.
Ansonsten darf er nur den einen Tag kürzen.
Die nicht schwangerschaftsbedingten Erkrankungen mindern das EG, wenn man Krankengeld bekommt
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 18.09.2017

Antwort:

Elterngeld trotz mehrerer Tage im Jahr "krank"

Ob du ab dem ersten Tag eine Krankmeldung einreichen musst oder nicht, steht im Arbeitsvertrag. Wenn nicht gibt es oft ein Formular intern, das man ausfüllen muss für Einzeltage.

Ich verstehe nicht ganz warum 16 Tage zurückgefordert werden, wenn du nur einen nicht nachweisen kannst. Für die übrigen 15 hast du ja wohl die AU beim AG eingereicht, oder?

Wenn Gehalt zurückgefordert wird, geht das freilich aus deinem Verdienst und damit der Anrechnung für das EG raus. Du hast es dann ja nicht verdient.

Entschuldige, aber für mich klingt das alles sehr merkwürdig.

Kannst du mit dem AG noch reden? Wenn nur der eine Tag das Problem ist, dann nimm den rückwirkend Urlaub sofern noch welcher da ist. Ist zwar nicht ganz einwandfrei aber wenn der AG mitmacht besser als Gehalt zu verlieren.

LG Lilly

von lilke am 13.09.2017

Antwort:

Elterngeld trotz mehrerer Tage im Jahr "krank"

Ich vermute eher, dass sie so viele Krankheitstage hatte, dass sie quasi die 6 Wochen Lohnfortzahlung + 16 Tage gefehlt hat. Somit würde sie, wenn es sich um ein und dieselbe Krankheit handeln würde, für 16 Tage ins Krankengeld fallen. Der AG fragt in dem Fall bei der KK nach - wenn dieser nicht alle AU-Zettel mit den Diagnoseschlüsseln vorliegen, kann sie dem AG keine Auskunft geben. Stutzig macht mich nur, dass hier von "mehreren Tagen" Krankheit geschrieben wird. Wenn meine o.g. Vermutung stimmt, müssten es eher etliche Wochen sein.

von Tina_33 am 13.09.2017

Antwort:

Elterngeld trotz mehrerer Tage im Jahr "krank"

Ob Sie die AU bei der KK eingereicht haben, dürfte relativ irrelevant sein.
Hat Ihr AG in den Schreiben nicht die 16 Tage genannt? Er spricht ja auch von mehreren Attesten.

Wenn Sie sich sich in Summe 16 Tage krank gemeldet haben und für lediglich einen Tag kein AU beim AG eingereicht haben, müssen Sie prüfen, ob Sie überhaupt eine AU benötigen bei einem Krankheitstag.

Dies ist im Arbeitsvertrag geregelt. Manchne verlangen die AU am 1. Krankheitstag ab einem Krankheitstag, andere wollen zwar ab dem 1. Krankheitstag eine AU, aber geben 3 Tage Zeit zur Vorlage.
Bei mir wurde eine AU z.B. erst ab dem (und dann spätestens am) 3.Kranheitstag gefordet.

Januar ist ja auch schon ein bisschen her... wieso kommt Ihr AG jetzt damit um die Ecke? Bei uns gabs direkt ne Abmahnung wenn bei 3+ Kranheitstagen nicht innerhalb einer Woche die AU folgte, vom Lohn abgezogen wurde nie jem. was.

Ob er dass dann überhaupt noch fordern kann... muss man auf Fr. Bader warten.

Sollten Sie zurückzahlen müssen und Ihre Lohn-/Gehaltsbezüge sich ändern, dürfte die Auswirkung auf Mutter- und Elterngeld bei 16 Tagen minimal sein.

von Kristiiin am 13.09.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Krankenversicherung wer zahlt nach 2 Jahre

Liebe Frau Bader, ich wäre Ihnen sehr dankbar wenn Sie mir meine Frage beantworten könnten. Folgende Situation ist leider bei uns eingetreten: Wir wurden im April 2015 Eltern einer wunderbaren Tochter und ich habe bei meinem alten Arbeitgeber 3 Jahre Elternzeit beantragt und ...

von Vina 03.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: krank, Jahr

Beschäftigungsverbot nach knapp 4 Jahren Krankheit und3 Tage gearbeitet

Liebe Frau Bäder, ich bin seit 2003 durchgehend bei meinem Arbeitgeber beschäftigt. War seit Januar 2012 bis letzten Freitag durchgehend krank geschrieben gewesen. Habe 1 1/2 Jahre Krankengeld bezogen, dann 1 Jahr Arbeitslosengeld und danach bis jetzt gar kein Geld bezogen. ...

von Janet6684 04.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: krank, Jahr

Krankheitstage bei chronischer Erkrankung - Kind 12 Jahre und älter

Sehr geehrte Frau Bader, mein Sohn hat Rheuma und wird im Sommer 12 Jahre alt. Letzte Woche lag er deshalb mehrere Tage in der Klinik. Dort wurde wegen der geplanten Punktion unter Vollnarkose erwartet, dass ich anwesend bin. Ich habe mir überlegt, wie ich das hinbekomme, ...

von Desdi 29.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: krank, Jahr

Nachtrag Beschäftigungsverbot nach einem Jahr Krankschreibung

Hallo, vielen Dank an Frau Bader und Sternenschnuppe für die schnellen Antworten. Das BV würde wegen einer Risikoschwangerschaft ausgestellt werden, nicht wegen des Arbeitsplatzes. Wo liegt der Unterschied bzw. was muss da beachtet werden? Vielen Dank ...

von Janni 17.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: krank, Jahr

Beschäftigungsverbot nach einem Jahr Krankschreibung

Hallo Frau Bader, ich bin seit Nov. 2011 krank geschrieben, seit Dez. 2011 beziehe ich Krankengeld. Nun bin ich in der 13. Woche schwanger :-), und meine FA möchte statt der AU (nicht von ihr ausgestellt) ein individuelles Beschäftigungsverbot aussprechen. Ihrer Aussage nach ...

von Janni 16.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: krank, Jahr

Betreuung kranker Kinder über zwölf Jahre?

Hallo Frau Bader, aus aktuellem Anlass möchte ich Sie stellvertretend für eine Freundin um Rat bitten. Meine Freundin ist Witwe und Mutter (alleinerziehend) von 2 Kindern. Das ältere Kind - ihre Tochter, 12 Jahre- leidet seit Jahren an Asthma. Meine Freundin ist voll ...

von charlotte-emilie 09.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: krank, Jahr

Sonderurlaub bei Krankheit des Kindes (3 Jahre) ?

Hallo, ich arbeite 1x pro Woche a 9 Std. also im Monat auf 416 Euro brutto angemeldet. Was wäre jetzt eigentlich wenn mein Sohn krank wird? muß ich mir dann Urlaub nehmen oder gibt es da eine Krankenmeldung auch für die Mama wg. ...

von lady26 15.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: krank, Jahr

Krankengeld im Bezug auf Elterngeld

Sehr geehrte Frau Bader, Ich bin Schwangerschaftsbedingt krankgeschrieben seit dem 10.08. werde also bald in die 7 Woche gehen. Meine FA meinte sie könne kein BV aussprechen da es eine Krankheit ist und das nicht an meinem Arbeitsplatz liegt. Ich würde für ca. 6-7 Wochen ...

von AnitramH 11.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: krank

Ein Jahr Elternzeit beantragt

Hallo, unser kleiner wurde am 27.12.2016 geboren. Bis Ende 2017 habe ich Elternzeit beantragt. Leider war mir damals nicht klar das ich nicht ohne Zustimmung des Arbeitgebers verlängern kann. Anfang 2018 möchte ich am liebsten für 30 Stunden die Woche Teilzeit arbeiten. ...

von jieburmeister 07.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Jahr

Hauptjob krank geschrieben, Nebenjob BV

Hallo, ich bin aktuell bei einem Personaldienstleister beschäftigt (Hauptjob) und habe einen Nebenjob an der Tanktstelle. An der Tankstelle habe ich ein BV erhalten. (16SSW) Nun bin ich krank geschrieben und habe die Krankmeldung bei meinem Hauptjob vorgelegt. soweit ...

von NGA 06.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: krank

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.