Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Darf ich trotz Beschäftigungsverbot einer Ausbildung nachgehen?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Sehr geehrte Frau Bader,
ich gehe einer Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin nach und arbeite Vollzeit (Mo-Fr) in einer Klinik 400 km entfernt von meinem Hauptwohnsitz, wodurch ich am Wochenende immer nach Hause pendeln muss. Durch das große Arbeitspensum in dieser Klinik/Stress und das viele Pendeln hat mein Gyn ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen.
Zu meiner Ausbildung gehört aber neben der Praktischen Arbeit in einer Klinik auch die Behandlung von ambulanten Fällen in einer Lehrpraxis. Dort bin ich keine Angestellte sondern lediglich Auszubildende. Mein Gyn hätte vom gesundheitlichen Stand nichts gegen diese Tätigkeit, da ich maximal einen Patienten am Tag (und auch nicht jeden Tag) behandeln werde. Ein Entgelt für diese Arbeit gibt es nicht. Ist es vom rechtlichen Stand möglich, diese Tätigkeit trotz Beschäftigungsverbot auszuführen und muss mein Arbeitgeber darüber informiert werden?
Vielen Dank für Ihre Mühe und beste Grüße, Linda

von Lindalein123 am 03.02.2017, 12:25 Uhr

 

Antwort auf:

Darf ich trotz Beschäftigungsverbot einer Ausbildung nachgehen?

Hallo,
grundsätzlich ist die Entfernung zum Hauptwohnsitz kein Grund für ein Beschäftigungsverbot, sondern Ihre Privatsache.
Auch halte ich es zumindest für fragwürdig, dass der Gynäkologe wegen Stress ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen hat, hier muss dem Arbeitgeber die Möglichkeit der Reduzierung oder Umsetzung gegeben werden.
Und, ehrlich gesagt, ich als Arbeitgeber wäre not amused, wenn mein Arbeitnehmer in einem Beschäftigungsverbot weiterhin woanders tätig ist.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 06.02.2017

Antwort auf:

Darf ich trotz Beschäftigungsverbot einer Ausbildung nachgehen?

ich bezweifle, dass ein bv bloß wegen pendelei rechtens ist...das ist dein privatvergnügen und kein medizinischer grund, daher darf dir der arzt gar kein bv ausstellen...hmmm...

von mellomania am 03.02.2017

Antwort auf:

Darf ich trotz Beschäftigungsverbot einer Ausbildung nachgehen?

Wie kann der Arzt denn das feststellen, also das Du Stress hast, großes Arbeitspensum usw. Hast Du gesundheitliche Probleme? dann dürfte eher eien AU angezeigt sein.

So oder so, ohne Zustimmung deines AG darfst Du schon jetzt nicht nebenbei die Ausbildung machen. Und meines Erachtens hätte der auch gute Chancen ein solches BV anzufechten, zumal es seine Aufgabe ist innerhalb des Arbeitsplatzes die Mutterschutzbedingungen einzuhalten. Was eben auch bedeutete das er Pausen usw einzurichten hat. Und natürlich musst Du ihn auch darüber unterrichten wenn Du erstens innerhalb eines BV woanders arbeitest, zudem noch im selben Berufsbild und ganz unabhängig von dem Zustand "Schwangerschafst" auch weil er Dein Ausbilder ist.

Pendeln tut da wirklich gar nichts zur Sache. Das wusstest du vor der Schwangerschaft und ist wirklich "Privatvergnügen".

Warum nicht mit dem AG sprechen ob man nicht ein Teil-BV macht? Das ginge nämlich auch wenn es wirklich in der Hauptklinik nicht anders lösbar ist. Dann arbeitest Du zB nur noch 4 Std am Tag, bekommst aber 8 Std vergütete, die restlichen 4 Std laufen als BV.

von Danyshope am 03.02.2017

Antwort auf:

Darf ich trotz Beschäftigungsverbot einer Ausbildung nachgehen?

400 km vom Wohnort entfernt arbeiten ist natürlich anstrengend, aber es war ja von vornherein deine Entscheidung. Ein BV aus diesem Grund halte ich für abwegig. Für eine solche (Fehl-)Entscheidung kann keine Umlagekasse zur Kasse gebeten werden. Warum ziehst du nicht gleich ganz an den Arbeitsort um?

Klinikstress ist ein Gefährdungsfaktor, der mit dem Arbeitgeber besprochen werden sollte. Dazu gibt es den Betriebsarzt. Vielleicht findet sich eine Umsetzmöglichkeit mit weniger Stress.

Dein Gynäkologe dürfte dich in der täglichen Arbeitszeit reduzieren, dann arbeitest du nur noch höchstens 6 oder 4 Stunden, und das schaffst du dann.

Wenn er ein BV ausspricht, dann gilt das nach dem neuen Mutterschutzrecht künftig auch für Azubis ohne Gehalt. Es steht ja auch im Attest "für jede Tätigkeit".

Bitte bringe die Dinge in Ordnung, bevor die Sache auffliegt.

von uriah am 03.02.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Darf ich noch arbeiten ? Reinigunskraft im Krankenhaus

Hallo , habe die Woche meinem Arbeitgeber bekannt gegeben von der Schwangerschaft. Hab sofort vom Personalrat ein schreiben bekommen, dass ich keine Arbeit tätigen darf, die ich zietiere : keine Arbeit in zwangshaltung (z.b. Ständig in gebückter Haltung) ausüben darf, aber ...

von Born2017 12.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: darf ich

Wieviel darf ich als Selbständige, in teilzeitarbeitende Mutter verdienen?

Guten Tag Frau Bader Ich bin selbstständig und habe nun eine 10Wochen alte Tochter. Zunächst habe ich das Basiselterngeld beantragt, welches ich ja auf Elterngeld plus ändern könnte. Ich würde dieses aber nur machen wollen, wenn der Kosten/Nutzenfaktor stimmt. Wenn ich ...

von Bibi3456 10.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: darf ich

Darf ich in der Schwangerschaft während der Probezeit gekündigt werden

Hallo Ich habe gerade erst eine neue Stelle angetreten und bei mir auf der Arbeit herrscht ein schlechtes Betriebsklima (callcenter) . Ich habe mich schon erkundigt wie es aussieht in der Schwangerschaft wenn man gekündigt wird grundsätzlich hat man wohl einen ...

von Schnute1988 05.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: darf ich

Wie lange darf ich Teilzeitarbeit in und nach der Elternzeit verlangen?

Hallo. Ich bin heute noch bis Februar in Elternzeit und habe bei meinem AG bereits vor einem halben Jahr schriftlich und mündlich beantragt, dass ich ab Sep 16 in der Elternzeit für 30 Std./Woche wieder arbeiten möchte. Leider hat es sehr lange gedauert, bis ich überhaupt was ...

von Erdnuss2015 01.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: darf ich

Darf ich bedenkenlos in der Bettenaufbereitung einer Klinik arbeiten?

ET: 09.05.2017 / Keine Immunität bei Röteln Guten Tag Frau Bader, kurz zur Vorgeschichte: Ich arbeite als Reinigungskraft in der Bettenaufbereitung einer Klinik. Ich bin die erste schwangere Frau überhaupt in dieser Abteilung. Mein Vorgesetzter hat sich schon immer aus ...

von Samantha_K 19.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: darf ich

Darf ich den Kinderkrippe Vertrag widerrufen?

Sehr geehrte Frau Bader, danke im Voraus. Am 06.11 November habe ich den Vertrag unterschrieben und am 07.11 habe ich ihn geschickt. Die Kinderkrippe hat ihn noch nicht unterschrieben. Wir haben Vorauszahlung von 300e (Aufnahmegebühr) und 2 Monate als Kaution bezahlt.Können Sie ...

von MarinaVega 09.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: darf ich

Darf ich in der Probezeit gekündigt werden wenn ich Schwanger bin?

Hallo Frau Balder. Ich bin im 3. Monat schwanger und habe gerade einen neuen Job angefangen. Die Probezeit beträgt 3 Monate. So lange kann ich aber nicht warten mit der Nachricht der Schwangerschaft (man würde es mir ja schon ansehen). Nun habe ich Angst gekündigt zu werden, ...

von 88mami2014 01.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: darf ich

Schwanger werden, darf ich ?

Ich und mein Lebensgefährte haben einen riesigen Kinderwunsch! Leider habe ich gerade erst eine Stelle als Aushilfe angenommen. Ich habe somit kein geregeltes Einkommen da es auf Stundenlohn Basis ist und ich nicht immer gleich viele Stunden arbeite. Der Vertrag ist ausserdem ...

von Blumecr7 13.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: darf ich

Darf ich in Elternzeit 2 Jobs nachgehen?

Liebe Frau Bader, Ich habe 2 Jahre Elternzeit beantragt und habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag bei meinem Ag. Unsere Tochter ist im Mai 2015 zur Welt gekommen. Das 1. Jahr habe ich das volle Elterngeld bezogen. Seit Juni diesen Jahres bin wieder für meinen alten ...

von Vaupi76 04.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: darf ich

WIe lange darf ich im Verkäuf pro TAg arbeiten ?

Ich hätte eine frage ich bin in der 21 Woche schwanger und arbeite im verkauf als Aushilfe, ich habe jetzt gehört das ich eigentlich nur noch 4 Stunden stehen darf und dann pausen brauche. Ich habe dort zwar einen Stuhl bekommen aber jetzt wollte ich gerne wissen ob ich dann ...

von Anna-lena123 05.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: darf ich

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.