Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Beschäftigungsverbot und Firmenwagen

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,

ich befinde mich momentan in der 20. Schwangerschaftswoche und seit dem 4. September im Beschäftigungsverbot.

Meine berufliche Tätigkeit beschränkte sich auf den Außendienst, dem entsprechend stand mir ein Firmenfahrzeug, auch zur privaten Nutzung zur Verfügung. Dies versteuerte ich normal monatlich mit 1%.

Mein Arbeitgeber hat das Fahrzeug heute abholen lassen, obwohl es mir eigentlich noch bis nach der Mutterschutzfrist, also Mitte April 2018, zustünde.

Er hat mir nun für Oktober eine korrigierte Probe Gehaltsabrechnung zukommen lassen, die um das Fahrzeug bereinigt wurde. Allerdings wird der Betrag für das Fahrzeug dort gar nicht mehr aufgeführt, ist das richtig? Sollte es nicht aufgeführt werden und nur netto nicht mehr abgezogen werden?

So wie ich es verstanden habe, ist das Fahrzeug ein normaler Bestandteil meines Gehalts. Oder liege ich dort falsch?

Da das Fahrzeug ja nun bereits abgeholt wurde, möchte ich zumindest finanziell keine weiteren Einbußen haben. Ich hoffe Sie können mir die Frage beantworten.

Viele Grüße
Nina

von Nina 22 am 20.09.2017, 12:56 Uhr

 

Antwort auf:

Beschäftigungsverbot und Firmenwagen

Hallo,
wenn es keine Sonderregelung im Vertrag gibt, hätte er Ihnen den Wagen lassen müssen.
Oder den geldwerten Vorteil in Gled umrechnen müssen
Liebe Grüße
Nb

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 21.09.2017

Antwort auf:

Beschäftigungsverbot und Firmenwagen

Hi! Eigentlich darfst du den Wagen auch im BV behalten. Schau aber mal in deinem Vertrag nach, ob es da ein gesonderte Regelung für Krankheitstage, MuSchu etc gibt.

von cube am 20.09.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Beschäftigungsverbot wg psyche

Hallo Ich bin bis ende des Monats krank geschrieben wegen depressionen. Angefangen haben diese durch den alten Arbeitgeber und mobbing. Habe jetzt eine neue befristete stelle ab dem 1.10 Habe diese Woche meinen ersten termin beim fa. Bi schwanger was ich aber vorher nicht ...

von Manu1982 19.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beschäftigungsverbot

Beschäftigungsverbot

Ich hätte auch eine Frage zum Beschäftigungsverbot. Ich arbeite seit 3 Monaten wieder auf Gehaltsbasis. Meine Tochter ist 2,5 Jahre. Bis dato habe ich auf 450,00 Euro Basis gearbeitet. Da ich mit Zwillingen schwanger bin, wird es für mich täglich schwerer. Ich bin jetzt in der ...

von Doppeltes Glück 19.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beschäftigungsverbot

Umziehen während Beschäftigungsverbot

Sehr geehrte Frau Bader, Ich arbeite als Erzieherin in einer Krippe. Sobald ich schwanger bin erhalte ich wegen fehlender Immunität ein Beschäftigungsverbot. In dieser zeit würde ich auch gerne umziehen (450 km) das heißt das ich nach der eltern zeit nicht mehr zurück kehren ...

von vivaviva 16.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beschäftigungsverbot

Brechnung Lohn während Beschäftigungsverbot, Urlaub statt Beschäftigungsverbot

Hallo Frau Bader, ich habe mehrere Fragen... Zum einen: Lt. dem MuSchG wird das Gehalt während des BV ja 3 Monate vor Beginn des Schwangerschaftsmonats berechnet. Ich habe am 01.01.17 bei meinem neuen AG nahtlos begonnen zu arbeiten. Der errechnete Geburtstermin ist der ...

von VicCha 13.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beschäftigungsverbot

Lohnfortzahlung im Beschäftigungsverbot nach Schichtdienst

Liebe Frau Bader, Ich bin nun in der 20. Woche schwanger und bin vom Arbeitgeber seit der 12. SSW im Beschäftigungsverbot. Ich habe im Schichtdienst gearbeitet (Früh, spät,nacht, Wochenende und Feiertage) Meine Frage an Sie betrifft die Lohnfortzahlung. Meines Wissens nach ...

von Kleinscs 11.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beschäftigungsverbot

Urlaub nach Elternzeit und Beschäftigungsverbot

Hallo. Ich habe eine Frage zum Urlaubsanspruch. Folgende Situation: Ich bin am 17.5.2015 in Mutterschutz gegangen und hatte da noch 20 Tage Resturlaub. Am 6.7.2015 kam mein erster Sohn zur Welt. Dann wurde ich ungeplant wieder schwanger und bin aus der Elternzeit (12 Monate) ...

von diwa2101 10.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beschäftigungsverbot

Schwanger und extreme übelkeit u erbrechen - beschäftigungsverbot

Hallo, Ich bin zum 2. Mal schwanger und kämpfe von anfang an mit starker übelkeit u erbrechen. Ich bin jetzt die 2. Woche von der fä krank geschrieben. Meine gedanken: wenn das so weiter geht, kann ich unmöglich arbeiten. Wie lange darf/ kann mich die fä krankschreiben? Oder ...

von stini1801 08.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beschäftigungsverbot

Erneut schwanger in Elternzeit- Beschäftigungsverbot- wieviel Gehalt?

Sehr geehrte Frau Bader, Ich bin derzeit in dreijähriger Elternzeit, diese endet im Januar 2019. mein Sohn ist am 05.01.2016 geboren. Elterngeld bekam ich 1 Jahr lang. Bei dem ersten Kind bekam ich schon in 9 Woche Beschäftigungsverbot- da ich beim Zahnarzt arbeite. Nun ...

von MoniKa-Gr 06.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beschäftigungsverbot

Partielles oder volles Beschäftigungsverbot?

Hallo Frau Bader, danke für Ihre Arbeit hier. Ich habe eine Frage: Mir wird seit einigen Wochen die Arbeit zu viel, ich habe ab Nachmittags starke gesundheitliche Beschwerden (26 SSW). Ich möchte gerne bis zum Mutterschutz weiter arbeiten, würde aber gerne meine Stundenzahl ...

von Hannah_2017 05.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beschäftigungsverbot

Darf man im Beschäftigungsverbot Babysitten?

Liebe Frau Bader, eine Freundin von mir ist Erzieherin in der Kita meines Sohnes. Sie ist momentan schwanger (14. Woche) und im Beschäftigungsverbot. Nun möchte mich gerne unterstützen und hin und wieder auf meinen Sohn aufpassen, dazu würde auch das hinbringen oder abholen ...

von Elenaaaa 04.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beschäftigungsverbot

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.