Dr. med. Wolfgang Paulus

l-Thyroxin 75 oder 100 mg?

Antwort von Dr. med. Wolfgang Paulus

Zusätzliche Angaben:

Letzte Regel:18.05.2013
Entbindungstermin:21.02.2014
Medikamente:l-Thyroxin 75 mg, Folsäure
Zeitraum / Dosis:l-Thyroxin 50 mg-Mai 2012-Januar 2013, l-Thyroxin 75 mg- Januar 2013 bis jetzt

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. med, Paulus,

Ich möchte Sie um Rat und Hilfe bitten.
Seit 2 Jahren nehme ich L-THYROXIN ein (am Januar 2013 wurde die Dosis auf 75 mg erhöht und TSH-Wert ist von 2,3 auf 1,31 gefallen).

Dank einer In-Vitro-Fertilisation bin ich schwanger geworden und ich bin jetzt in der 27 Schwangerschaftswoche. Während der Schwangerschaft habe ich 4 mal TSH-Wert überprüfen lassen:


- 8 SSW- TSH=1,48
-19 SSW- TSH= 1,92
- 21 SSW- TSH= 2,3
- 27 SSW- TSH= 2,25

Am Mittwoch wurde mir Blut abgenommen und TSH-Wert betrug 2,25 (fast derselbe Wert wie vor 6 Wochen).
Gestern hatte ich Ultraschall in der Praxis für Pränatalmedizin und mein Herzfrequenz betrug 109/bpm. Die Ärztin sagte dass ich wahrscheinlich andere L-Thyroxin Dosis nehmen soll weil die Schilddrüse diese hohe Herzfrequenz verursachen können.
Nach unserem Telefongespräch verschrieb mein Arzt mir gestern eine neue erhöhte L-Thyroxin Dosis 100mg. Ich muss noch dazu sagen dass er vor 6 Wochen die Dosis nicht erhöhen wollte.

Jetzt mache ich mir Gedanken ob diese Dosiserhöhung überhaupt sinnvol ist(???).
Kann diese grössere Dosis von 100mg gefährlich für mein ungeborenes Kind sein?
Wie denken Sie kann Schilddrüsenunterfunktion ein Grund für so hohe Herzfrequenz sein?

Ich danke im voraus für Ihre Antwort und Hilfe.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.
Herzliche Grüße
Katarina

von katarinalaura am 22.11.2013, 10:18 Uhr

 

Antwort auf:

l-Thyroxin 75 oder 100 mg?

Der TSH-Wert sollte bei einer Substitution langfristig einen Wert von 2,5 mE/l nicht überschreiten. Das ist ja bei Ihnen offensichtlich nicht der Fall.
Daher erscheint mir eine Erhöhung der Thyroxin-Dosis nicht unbedingt erforderlich.

Eine hohe Herzfrequenz tritt bei einer Schilddrüsenüberfunktion auf. Diese liegt bei Ihnen sicherlich nicht vor. Allerdings könnte die Herzfrequenz bei einer Erhöhung der Thyroxin-Dosis weiter ansteigen.

Eine moderate Zunahme der Herzfrequenz beobachtet man aufgrund der Mehrbelastung des Kreislaufes in der Schwangerschaft häufiger. Bei einer weiteren Zunahme wäre eine internistische Abklärung zu empfehlen.

von Dr. med. Wolfgang Paulus am 25.11.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. Wolfgang Paulus

L Thyroxin 50

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, ich habe eine Frage zum Medikament L Thyroxin 50. Und zwar war ich in der 8. SSW beim Gyn und dieser sagte mir dass bei meinen Blutwerten (genommen in der 4. SSW zur Schwangerschaftsbestimmung) der Schilddrüsenwert ganz Grenzwertig (Grenze zur ...

von kerstl 12.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: L Thyroxin

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.