Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Warum wird ein Einlauf nicht mehr routinemäßig gemacht?

Ich war kürzlich beim Geburtsanmeldegespräch und da wurde mir gesagt, dass man einen Einlauf grundsätzlich nicht mehr macht- nur auf Wunsch. Ich tendiere dazu einen machen zu lassen, damit ich mir nicht während der Geburt auch da noch Gedanken zu machen muss.

Was für Gründe gibt es, dass es heutzutage nicht mehr gemacht wird. Kann es vorkommen, dass (falls der Darm doch nicht ganz leer ist), es noch unangenehmer für die Hebamme ist (bzgl. Konsitenz) als ohne einen Einlauf?

von Lockenkopf83 am 22.05.2014, 11:16 Uhr

 

Antwort:

Warum wird ein Einlauf nicht mehr routinemäßig gemacht?

Hallo,

ein Einlauf, wie er früher gemacht wurde (2-Liter-Schwenkeinlauf) wird nicht mehr gemacht, weil er nicht nötig ist und von den meisten Frauen als sehr unangenehm empfunden wurde.
Auf Wunsch wird auch heute noch jederzeit ein Einlauf gemacht. Wenn der Darm sehr voll ist und den Geburtsverlauf behindern könnte, wird die Hebamme auch aktiv einen Einlauf empfehlen.
Es ist aber meistens so, dass der Darm sich ohnehin mit Beginn der Wehentätigkeit entleert.
Wird durch den Druck des Köpfchens beim Pressen etwas mit hinausgeschoben ist das meistens sehr sehr wenig. Die Hebamme wird es einfach abwischen.
Wenn die Geburt schon weiter fortgeschritten ist, ist ein Einlauf nicht mehr unbedingt zu empfehlen, weil er auch wehenanregend wirkt und dann möglicherweise keine Zeit bleibt, ihn ganz auszusitzen. Das ist in der Tat dann weniger praktisch.
Für die Hebamme ist es egal, was wo herauskommt ;-) Wir sind alles gewöhnt. Also keine Sorge deswegen.

Alles Gute,
Silke

von SilkeJulia am 23.05.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Einlauf; Narbenpflege

Hallo Frau Höfel, wenn man einen Kaiserschnitt bekommt, geplant oder Notkaiserschnitt, bekommt man dann immer einen Einlauf (also das was den Darm und die Blase entleert)? Soll man die Kaiserschnittnarbe nach dem Kaiserschnitt mit einer Narbencreme eincremen, damit man ...

von Anisia 30.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einlauf

Einlauf

Ist ein Einlauf bei der Geburt wirklich so vorteilhaft? Bei meiner 1.Geburt hat die Hebamme mir waehrend der Wehen (Muttermund war 7 cm offen) einen Einlauf gemacht. Obwohl ich 2-3 Stunden vorher sowieso Stuhlgang hatte. Sie hat aber trotzdem darauf bestanden. Ich hab ja im ...

von aifos 12.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einlauf

Einlauf

Hallo im GVK haben wir erfahren, dass wir auf Wunsch einen Einlauf bekommen können. Damit wir entspannter sind bei der Geburt, gut es kann immer noch sein, dass was mitkommt aber die Chance sei geringer... Wir könnten auch zu Hause selber einen machen, mit einem kleinen Set ...

von Novemberkind00 26.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einlauf

einlauf zur wehenförderung

hallo, am 25.01 ist der errechnete geb. termin. meine hebamme meinte, ich solle wenn sich bis freitag nix tut, es mit einem einlauf versuchen wehen auszulösen. Ist eine fertige klistierlösung besser oder doch eine birnspritze mit leitungswasser. lg ...

von heike 1 23.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einlauf

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.