Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Milch spenden

Ich habe gehört, dass man - wenn man zuviel Milch hat - Milch spenden kann (ohne Geld). Auf Frühchenstationen wären sie sehr dankbar dafür. Stimmt das?

von Marion am 06.08.2003, 18:58 Uhr

 

Antwort:

Milch spenden

Liebe Marion,

die Idee ist gut, aber leider haben nur sehr wenige Kinderkliniken eine Milchbank. Fragen Sie in der nächst größeren Klinik.
Der Aufwand ist halt sehr groß. Erst die Untersuchungen, ob Ihre Milch okay ist und dann der Transport. Dabei hat natürlich Hygiene die oberste Priorität!

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 07.08.2003

Antwort:

Milch spenden

Theoretisch ist das gut möglich und wurde früher auch häufig gemacht, gerade weil Muttermilch viel verträglicher ist als Kunstnahrung. Heutzutage gibt es aber kaum noch Kliniken mit Milchbanken (so heißt das nämlich), weil die vorherrschende Meinung ist, Kunstmilch sei besser zu kontrollieren. Abgesehen davon ekeln sich viele junge Eltern (unverständlicherweise!)bei dem Gedanken, ihr Kind bekäme die Milch einer unbekannten Frau....Gegen die unbekannte Kuh gibt es dagegen keine Einwände!

von Andrea am 06.08.2003

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.