Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Frage zum Greifreflex

Hallo Frau Höfel, vielen Dank für Ihre immer recht aufschluss- und hilfreichen Antworten (war auch während der S öfter hier). Ich habe bei 43 und 3 (der Termin kann nicht ganz gestimmt haben) spontan und ziemlich flott einen gesunden Jungen bekommen. Er ist nun 3 Wochen alt - ich weiß es ist ein wenig doof, aber ich vergleiche ihn ständig mit seiner Schwester, sie ist ja erst 2 und die Babyzeit noch nicht so lang her. Er ist in vielem ganz anders und mit fällt auf dass er nur selten die Hand fest schließt wenn man einen Finger hineinlegt, ganz fest zupacken tut er eigentlich selten - hm? Er kann aber seine Händchen auf- und zu machen. Allerdings hat er sie meist offen oder die Finger direkt abgespreizt, ist das normal? Gibt es Babys die keinen Greifreflex haben oder kommt das noch? Ich dachte, dass hätten sie von Geburt an, bei seiner Schwester wurde das dann immer weniger, mit guten 3 Monaten wars dann fast weg. Über eine Antwort würde ich mich wie immer sehr freuen. Viele Grüße von cat

von cat07 am 11.12.2009, 22:34 Uhr

 

Antwort:

Frage zum Greifreflex

Liebe cat,

der Greifreflex gehört zu den sogenannten Primitivreflexen und ist schon vor der Geburt vorhanden.
Es ist richtig, dass fehlende Reflexe auf neurologische Erkrankungen hinweisen - allerdings niemals ein Reflex alleine! Ein Kind muss immer im Ganzen beurteilt werden.
Wenn Ihr Kind also ansonsten ein völlig normales Bewegungsmuster zeigt, dann sollten Sie dieses Phänomen bei der U3 erwähnen. Ansonsten ist kein Grund zur Unruhe.

Liebe GRüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 13.12.2009

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.