Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Durchschlafen, nächtliches Stillen

Liebe Frau Höfel,
meine Tochter ist 6 Monate alt. Seit sie ca. 2 Monate ist, hat sie von ca. 20.00 Uhr bis 6 Uhr ohne Unterbrechung geschlafen. Seit Weihnachten wacht sie nachts immer öfter auf. Sie hat dann nach meinem Gefühl nicht unbedingt Hunger, nuckelt oft ein bisschen und schläft weiter, oder ich wickle sie dann manchmal und lege sie wieder ins Bett, wo sie nach einiger Zeit einschläft. Am Anfang wurde sie ein mal in der Nacht wach, mittlerweile sind wir schon bei drei bis 4 mal. Habe ich ihr das nächtliche Nuckeln/Stillen angewöhnt? (Nehme sie immer an die Brust, weil ich das Gefühl habe, dass sie dann schneller einschläft). Was kann ich tun, damit sie wieder weniger oft kommt? Kann es sein, dass ihr die MuMi nicht mehr reicht? Wir sind mit dem Brei noch nicht wirklich weit, sie schafft Mittags gerade mal ein kleines halbes Gläschen.
Vielen lieben Dank für Ihre Antwort.

von Lenimausi am 02.02.2014, 23:14 Uhr

 

Antwort:

Durchschlafen, nächtliches Stillen

Liebe Lenimaus,

ja, Sie haben Ihr das nächtliche Nuckeln angewöhnt. Und das ist auch gut so, denn es ist das einfachste Mittel Ihr Kind zu beruhigen!

Kinder werden nachts wach - manchmal bis weit ins zweite Lebensjahr hinein! Ob Sie es jetzt Hunger (nach Nahrung oder Körperkontakt) oder Nähebedürfnis (Überprüfen, ob kind sich in Sicherheit wiegen kann) nennen, ist dabei belanglos. Wichtig ist, dass Mama (mit Nahrung, Geruch, Stimme) da ist und Sicherheit vermittelt.

Es gibt KEINEN festen Zeitpunkt ab dem ein Baby durchschläft - auch wenn es schon so war und andere Mütter oder Bücher es immer verkaufen wollen (Sie erleben es ja gerade!)!

"Studien und die Erfahrung von unzähligen Eltern haben eindeutig gezeigt, dass das nächtliche Aufwachen, das ab etwa vier bis sechs Monaten nachts wieder vermehrt auftritt, entwicklungsbedingt ist.

Die Kinder beginnen um diesen Zeitraum die Welt sehr konkret zu erleben. Sie müssen das am Tag Erlebte in der Nacht verarbeiten, sie lernen neue Fähigkeiten (umdrehen, robben, krabbeln, gezieltes Greifen ...), sie beginnen den Unterschied zwischen fremd und bekannt zu erkennen. All dies ist ungeheuer aufregend und auch anstrengend. Dazu kommt, dass sich die Zähne verstärkt bemerkbar machen, dass vielleicht die erste Erkältung kommt und, und, und ... Es gibt jedenfalls genügend Gründe dafür, dass das Kind unausgeglichen ist und nachts häufiger aufwacht.

Bleiben Sie gelassen und sorgen Sie zügig für Beruhigung/Nahrung - umso schneller schlafen alle wieder!

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 03.02.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Mahlzeiten Baby 8 Monate / nächtliches Stillen

Hallo Frau Höfel, bin unsicher, was unseren Essensplan anbelangt - konkret Frage ich mich, ob meine Tochter genügend isst, ob sie nachts "tatsächlich" Hunger hat und ob sie insgesamt genügend Milch zu sich nimmt (bin kein Fan von Fertigmilch). Sie ist 8 Monate alt, sehr ...

von Debi1412 12.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nächtliches Stillen

nächtliches Stillen von 9 Monate alten Baby

Hallo, meine Tochter ist 9,5 Monate alt und wird zu der Beikost noch nach Bedarf gestillt. Sie trinkt nachts noch sehr oft, im Durchschnitt etwa 4-5 mal (von 19.00 Uhr bis 06.00 Uhr gerechnet). Momentan sogar noch öfters, da die oberen Zähne durchbrechen. Manchmal ist es auch ...

von Anika123 21.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nächtliches Stillen

nächtliches stillen / nuckeln

liebe frau höfel, unser sohn ist 4 monate alt und wird voll gestillt. einen nuckel nimmt er nicht. bis vor ca. 1,5 monaten hat er schön durchgeschlafen (21.00 - 05.00). seit einiger zeit wird er nachts immer öfter wach, fast stündlich, manchmal auch halbstündlich. er ist dann ...

von mamiyvonne 12.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nächtliches Stillen

nächtliches stillen abgewöhnen

hallo liebe frau höfel mein baby ist jetzt 4,1/2 monate er schläft nachts höchstens 3 stunden und dann will er gestillt werden ich sag mal drei mal in der ganzen nacht trinkt er richtig und die anderen drei mal nur so. er schläft nachts immer mit brust ein weil er eh bei uns ...

von sunnyklein 26.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nächtliches Stillen

durchschlafen

Liebe Frau Höfel, unsere Tochter ist heuer am 11.03. auf die Welt gekommen. Sie schläft aktuell noch nicht durch und kommt 1 - 2 Mal pro Nacht zum Trinken. Sie hat da auch wirklich einen leeren Magen. Man hört richtig, wie die Milch in den Magen kommt ;-). Meine Frau ...

von stepi1982 10.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Durchschlafen

Wie kann icch meinem Kind beim Durchschlafen helfen?

Hallo Frau Höfel, unser Sohn, 31 Wochen alt, geht Abends zw. 19 und 19.30h ins Bett. Schläft dann bis um ca. 23 Uhr, dann bekommt er eine Stillmahlzeit und meldet sich in letzter Zeit dann meistens gegen 1 Uhr und ist wach. Ihn dann wieder hin zu legen - fast unmöglich. Er ...

von elli-pirelli 06.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Durchschlafen

Wie kann ich meine Tochter zum Durchschlafen und gleichzeitigem Abstillen bringe

Hallo, Meim Baby ist 7 Monate alt, und hat bereits zwei Zähne dir ein Stückchen durchgekommen sind. Ich habe sie bis zum 5 Monat voll gestillt, und dann kit der Beikost begonnen.Ich hätte nun mehrere Fragen. Da die kleine seit Geburt an bei mir in meinem Bett schläft möchte ...

von Johannaemilia 19.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Durchschlafen

Darf meine kleine schon durchschlafen?

hallo frau höffel, meine kleine ist nun fast 14 wochen alt und schläft schon durch ... klar freu ich mich, aber ich mache mir auch gedanken, ob es denn ok ist! sie bekommt die letzte flasche (200ml) so gegen 19 uhr und dann gehts ins bettchen und sie schläft dann bis morgens ...

von smilelinchen 02.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Durchschlafen

Durchschlafen 2Jährige

Hallo Frau Höfel, meine Tochter (2 1/2 Jahre) hat immer Mal wieder Phasen, in denen sie nachts 1 x wach wird. Sie schläft nicht alleine wieder ein und sucht immer den Köperkontakt. Ich bleibe dann bei ihr, bis sie wieder eingeschlafen ist. Manchmal bin ich nachts aber zu ...

von linn77 17.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Durchschlafen

Durchschlafen oder Fläschchen?

Liebe Frau Höfel, mein Sohn (7 Monate) bekommt Pre-Nahrung sowie Mittags und Abends Brei - ieser ersetzt für ihn noch keine vollständige Mahlzeit. Wasser trinkt er nicht richtig, hat dabei aber immer viel Spaß - heute hat er erstmals ca. 25ml getrunken und nicht ...

von Suse06 16.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Durchschlafen

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.