Brei nein, Flasche ja. Liegts am Zahnen?

 Annelie Last Frage an Annelie Last Diplom Ökotrophologin

Frage: Brei nein, Flasche ja. Liegts am Zahnen?

Liebes Expertenteam, zur Zeit zahnt mein Sohn (7 Monate) sehr stark. Wir hatten bereits mit 3,5 Monaten angefangen Beikost zu füttern. Das klappte auch sehr gut. Seit einer Woche aber lehnt er den Brei ab. Es ist egal was ich mache, er weigert sich. Für die Flasche kann ich ihn schon eher begeistern. Er fässt sich ständig in den Mund und sabbert auch. Deshalb meine Vermutung es liegt an den Zähnen. Soll ich erstmal bei der Flasche bleiben und erst den Brei wieder probieren, wenn es besser geworden ist? Ich habe nur ein schlechtes Gewissen, dass er zu wenig Vitamine bekommt? Meinen sie es hilft, wenn ich den Brei nicht erwärme es heißt ja, das kühlen hilft? Oder müssen die Breie unbedingt erhitzt werden? Wie kann ich ihm noch das Zahnen erleichtern? Meine Zahnärztin hat für mich Nelkenöl empfohlen, kann ich es bei meinem Sohn auch anwenden, mit dem Finger ein wenig auftragen oder ist es in dem Alter riskant? Es handelt sich um ein ätherisches Bio-Öl. Danke für Ihre Mühe! Lg Katie

von KyraMarc am 12.11.2020, 11:43



Antwort auf:

Re: Brei nein, Flasche ja. Liegts am Zahnen?

Liebe „Nofrekatie“, ja – ich teile Ihre Bauchgefühl, vermutlich stecken die kommenden Zähnchen dahinter. Viele Kinder mögen während des Zahnens nicht mehr so gerne essen/trinken wie gewohnt. Der Mundraum ist beim Zahnen sehr empfindlich. Es ist schmerzhaft, wenn der Löffel an die gerötete Zahnleiste stößt. Oft wird nur das Nötigste und Beliebteste gegessen oder getrunken - häufig ist es die Milch. Also ja - probieren Sie es mal aus Ihrem Kleinen den Mittagsbrei unerwärmt zu reichen (gerne auch vorab kurz in den Kühlschrank stellen), das empfinden die Kleinen oft als angenehm. Der Brei muss nicht erwärmt werden, alle Gläschen sind so wie sie sind verzehrsfertig. Auch kann ein gekühlter Beißring vor dem Essen für Linderung sorgen. Mag er den Brei aber dann partout nicht essen, dann können Sie ihm auch mal ein Fläschchen reichen. Zum Glück ist der Zahnspuk auch bald vorbei, und dann normalisiert sich das Essverhalten Ihres Kleinen wieder. Machen Sie sich auch keine Sorgen, dass Ihr Junge zu wenig Nährstoffe bekommen würde, solche Phasen hat die Natur schon mit eingeplant! Das Nelkenöl ist meiner Meinung nach nichts für Ihr Kind. Wenn Sie etwas geben möchten, sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt. Alles Gute für Ihren Kleinen und bald wieder viel Spaß beim Essen. Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Annelie Last

von Annelie Last am 13.11.2020


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Baby 6 Monate verweigert tagsüber Flasche

Guten Tag Frau Medefindt, Meine Tochter ist fast 6 Monate und bekommt seit knapp 2 Monaten Brei, welchen sie gut annimmt. Sie bekommt mittags einen Brei und abends. Hier isst sie gut zwischen 100 bis 200 g.  Sie bekommt seit jeher die Flasche. Es gab schon immer Probleme beim Trinken. Sie hat selten freiwillig getrunken. Nachts war es schon ...


Flasche geben oder warten?

Sehr geehrte Frau Schwiontek,    mein Sohn (7 M) bekommt seit einigen Tagen einen Abendbrei. Diesen isst er nicht ganz so gut wie den Mittagsbrei.  Bis jetzt hat ihm mein Mann bevor er ins Bett gegangen ist (ca. 0 Uhr) immer noch eine Flasche mit Pre gegeben. Diese hat er meist auch ausgetrunken. In der Nacht braucht mein Sohn dann ca. u...


Flasche trinken

Hallo, und zwar habe ich ein Problem. Meine kleine (7 Wochen) trinkt im Schnitt zwar genug aber macht Theater am trinken. Sie trinkt, mal mehr mal weniger, und fängt dann bitterlich an zu weinen. Nach einer halben Stunde bis Stunde bringt sie dann meistens den Rest. Mache ich was falsch? Woran kann das liegen? vielen Dank vor ab :-)


Baby alle 2 Stunden Flasche

Hallo :)  Meine Tochter ist jetzt 3 Monate alt und trinkt von Anfang an alle 2 Stunden ihre Flasch PRE, anfangs natürlich geringere Menge, allerdings sind wir jetzt seit Wochen schon bei 90ml alle 2 Stunden.. ist das okay? An Gewicht legt sie ganz normal zu :)  Abends geht sie gegen 8 schlafen und schläft die erste Tour dann auch 4-5 Stunden...


Baby ignoriert die Flasche

Hallöchen  Mein Sohn 5,5 Monate alt sollte laut Aptamil 1 ca 210ml trinken. Jedesmal wenn ich ihm die Flasche anbiete ist ein Kampf mit ihm und trinkt ca 80-90ml und dies in fast 1 stunde. Ich muss ihn immer wieder hoch nehmen und ablenken danach wieder die flasche, dann trinkt er ca 20ml dazu.es geht ihm seit ca 2 Wochen so. Wir haben vor 3 Woc...


Flasche nachts

Hallo, mein Sohn ist jetzt knapp 17 Wochen alt und unsere Nächte werden seit knapp einem Monat zusehends schlechter, er ist anfangs ca 2 mal pro Nacht wach geworden und hat ein Fläschchen getrunken, derzeit sind es durchschnittlich 4 mal, also machmal hält er nur ca 2 h durch. Icn gebe ihm meistens 130 ml pre pro Flasche, da er mehr oft gar nic...


Mit 1 Jahr immer noch Flasche?

Hallo Frau Frohn, unser Sohn ist inzwischen ein gutes Jahr alt und isst schon sehr fleißig normales Essen bzw. Brei: 07:00 Porridge (Glas) oder Butterbrot oder Banane o.Ä. 08:45 Frühstück in der Kita: Obst und Butterbrot/Gemüsewaffeln/etc. 11:30 Mittagessen in der Kita 15:00 Obst oder OGB zuhause 18:00 Abendbrei Er geht um ca. 19 Uhr / ...


Flasche

Liebes Team,   mein Sohn ist nun 14 Wochen alt und leider hat das stillen nach 9 Wochen so gut wie gar nicht mehr geklappt und er bekommt nun pre. meine Frage: untertags trinkt er meist so in 90-120 ml Portionen, in der Nacht wacht er zwei mal auf und trinkt jeweils 150-170 ml, also deutlich mehr auf einmal. Insgesamt kommen wir auf ca 80...


Wann den Sauger der Flasche wechseln?

Guten Tag Meine kleine ist jetzt 2,5 Monate Alt und bekommt die Flasche. Wir haben die Flaschen vom MAM mit der Saugergrösse 0. Jetzt habe ich mich gefragt wann ich auf die Saugergrösse 1 wechseln soll? Diese hat glaube ich ein Loch/Ausfluss mehr. Danke für Ihre Antwort. Liebe Grüsse Stephi