Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Beikost verweigert

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Liebe Fr. Neumann,

Meine Tochter ist mittlerweile 7,5 monate alt und möchte immernoch nicht essen.

Wie haben schon brei (nur gemüse, gemüse und kartoffel, fleischbrei, abendbrei, obstbre) probiert und auch BLW (sämtliches Gemüse und Obst in gekochter, gebackener,gekochter form) und es läuft immer gleich ab: bekommt sie etwas Neues auf den Teller, dann isst sie an Tag 1 ein bisschen davon, sodass wir schon Hoffnung schöpfen doch an allen darauffolgenden Tagen isst sie es nicht mehr. Bisher hat sie alles probiert und es scheint ihr danach einfach nicht mehr spannend genug zu sein und nach dem ersten probieren isst sie es nicht mehr.

Wir kommen einfach Null voran in dieser beikost Geschichte und langsam habe ich auch den Faden verloren und weiß nicht mehr wie und mit was ich weitermachen soll. Können sie mir dazu helfen?

Beikostreifezwiceh erfüllt sie, BIS auf das sie wirklich wenig Interesse an unserem Essen zeigt. Sie trinkt nur muttermilch und mal paar Schlückchen wasser. Selbst pre Milch oder Tee verweigert sie.

Wie komme ich hier weiter? Aussetzen oder weiter probieren? Danke und lg

von Schaschi am 26.07.2020, 21:56 Uhr

 

Antwort auf:

Beikost verweigert

Hallo Schaschi
Beikost lässt sich durchaus auch, als ein spielerisches Übergleiten erklären. Dafür ist zunächst eure liebevolle elterliche Begleitung wichtig. Dein Baby kann sich an die neue Situation gewöhnen. Hilfreich ist hier die Kontinuität. Entscheide dich zunächst, ob du Brei füttern möchtets oder ob du breifrei weitermchen möchtest. Je nach dem wie du dich entscheidest, bleibe zunächst dabei. Für mindestens 1 bis 2 Wochen.
In dieser Zeit wäre es gut, wenn ihr ein Ritual findet, welches deinem BAby verlässlich anzeigt, dass es jetzt Beikost geben wird. Da ist zunächst das Lätzchen (oder Schutz für die Kleider) evtl Hände waschen, das Hinsetzen an den gleichen Platz (entweder dein Schoß oder ggf sicherer Sitz im Hochstuhl).
Dein Baby sollte etwas hungrig sein, aber nicht zu viel.
Überlege dir jetzt einfach einmal, wie du das Drumherum für dein Kind gestalten möchtest. Im nächsten Schritt kannst du dir überlegen, ob du Brei füttern willst oder ob du dein Baby selbst essen lassen möchtest.
Das Eine schließt das Andere langfristig nicht aus. Damit deine Tochter zuerst einmal die Beikost überhaupt kennen lernen kann, ist die Gleichförmigkeit zunächst doch erst einmal hilfreich.
Pre-Milch und Tee und auch Wasser brauchst du als Stillmama gar nicht zu geben.
Stilllen nach Bedarf reicht vollkommen aus. Ergänzend zur Mumi ,brauchst du jetzt nur Brei oder breifrei anziubieten.
Lies ganz unbedingt bitte einmal hier:
https://www.rund-ums-baby.de/experten/kochen-fuer-kinder/Blw_46586.htm

Bei der Beikost bei nach Bedarf gestillten Babys geht es anfangs gar nicht primär darum Beikost zu geben, um Nährstoffe und Energie (= Kalorien) zuzuführen, sondern es geht auch um das Kennenlernen einer neuen Esstechnik und um die allgemeine Anpassung an Nahrung.
Beikost kannst du wörtlich nehmen und zusätzlich zum Stillen mit deinem Baby spielerisch und frei das Abenteuer Beikost gestalten.
Da du stillst, wird dein Baby bestens mit allem Wichtigen versorgt und die Beikost ist einfach vorerst: BEI-KOST. Neben Mumi gibst du deinem Baby die Möglichkeit eine andere Kost, eine andere Esstechnik, neue Aromen, neue Konsistenzen kennen zu lernen. Mit einem behutsamen Einstieg in die Beikost kann sich der Verdauungstrakt langsam umgewöhnen und dein Baby kann sich langsam mit der neuen Essweise anfreunden.
Es geht bei nach Bedarf gestillten Babys auch um das spielerische Entdecken der verschiedenen sensorischen Eigenschaften von Lebensmitteln, das Loslassen von Mama etc.
Nicht immer hat dein Baby exakt gleich viel Hunger, wenn es nach Bedarf gestillt wird. Während die Kalorienmenge pro Fläschchen exakt definiert ist, kann die aufgenommene Kalorienmenge bei gestillten Babys pro Mahlzeit variieren.

Meld dich gerne wieder, wenn du weitere Fragen hast
bis dann
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 28.07.2020

Antwort auf:

Beikost verweigert

Hallo,

kann es sein, dass ihr nach Tag 2 immer auf etwas Neues wechselt? Bleib länger dran, Babys und Kleinkinder müssen neue Lebensmittel bis zu zehnmal probieren, bis sie die akzeptieren. Und bedenke: Für Deine Tochter ist ja nicht nur der Geschmack neu, sondern auch die Konsistenz, Temperatur, aufrecht sitzen...
Und keine Sorge: Dadurch, dass Du noch stillst, bekommt sie ja trotzdem genug.

Viele Grüße

von Mamamaike am 27.07.2020

Antwort auf:

Beikost verweigert

Hallo Mamamaike,

danke für deine Anregung. Nein, es ist an Tag 2 exakt das gleiche, das sie an Tag 1 gegessen hat... Es dann aber an Tag 2 verweigert. Wir freuen uns immer SO sehr wenn sie etwas isst,dass wir das dann direkt wieder geben wollen, weil wir dann denken "oh, na schau an, Gurke isst sie gerne!" -nur um dann am nächsten (und übernächsten usw.) Tag zu bemerken, das sie Gurke wohl doch nicht gerne isst. :(

Ja ich bleibe dran :)

Lg

von Schaschi am 27.07.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Baby 7 Monate verweigert seine Milch/ Beikostplan

Hallo ich bin zienlich unsicher , denn mein Sohn verweigert plötzlich seine Flaschenmilch milumil pre. Es kann nicht an der Flasche liegen ,er trinkt trotzdem sehr gerne tee daraus. morgens war eigentlich immer 170ml pre und plötzlich den ganzen tag nur 70ml mittags schafft ...

von Sweetmamlu 23.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Verweigert, Beikost

verweigert Beikost

Hallo, unser Sohn wird in 4 Tagen 8 Monate alt und verweigert auf einmal sein Essen. Er wurde 4 Monate voll gestillt und dann bin ich mit Beikost angefangen. Er hat alles an Gläßchen gegessen und abends seinen Grießbrei. Nun will er aber seit 3 Tagen keine Beikost mehr essen ...

von Rieke80 16.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Verweigert, Beikost

Fragen zur Beikost

Guten Tag, ich habe nochmal eine Frage zur Beikost. Ich habe heute einen Fenchel-Birnen-Kartoffelbrei für meine kleine 8,5 Monate alte Tochter gekocht. Die Kartoffeln koche ich extra und den Rest, habe ich gegart. Darf man denn eigentlich jedes Garwasser von Gemüse / Obst ...

von Elli19 22.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost Start

Liebe Frau Neumann, unsere Tochter wird in 1 Woche 7 Monate alt. Seit ca. 6 Wochen versuchen wir ihr den GKF-Brei schmackhaft zu machen (Karotte, Kürbis, Süßkartoffel, Bio-Fleisch aus dem Gläschen für den Anfang). Sie isst im Durchschnitt nur 60-70g, manchmal aber garnichts, ...

von gerli77 18.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost verbrannt, noch verwenden?

Hallo ich habe heute für meinen 6 M. Alten Sohn Kartoffeln und Karotten in einen Topf getan, mit etwas Wasser zum dampfgarren. Der Deckel war also drauf. Unglücklicherweise ist mir das ganze angebrannt da ich die Küche verlassen hatte. Der Topfboden war schwarz, das oben ...

von Schokolatina 08.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo. Mein Sohn ist jetzt 27 Wochen alt. Vor 7 Wochen habe ich angefangen Mittagsbrei zu füttern. Er hat aber nie Lust zu essen. Nur wenn ich ihn ablenke und zum Lachen bringe, kann ich ihn füttern. Das schluckt er aber dann auch alles unter. Er spuckt nichts aus. Aber ohne ...

von Lisa1077 27.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Ausbleibender Stuhlgang mit Beikost

Hallo Frau Neumann, wir haben mit der Beikost für meinen Sohn ab dem 6ten Monat begonnen. Beginnend mit einem selbst zubereitetem Möhrenbrei inkl. Babyöl. Der Stuhlgang folgte erst nach 3 Tagen und dann wieder nach 5 Tagen. Anschließend gab es Zucchinibrei inkl. Babyöl. ...

von nat-4847 19.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost selber kochen

Liebe Frau Neumann, unser Sohn ist jetzt 6 Monate alt und wir haben mit Beikost angefangen, da er nun so weit ist. Ich möchte gerne selber kochen, weil die Gläschen zum kaufen halt doch Konserven sind. Allerdings habe ich da doch ein paar Fragen: 1. Was muss ich beachten? ...

von Sylvia_B 25.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost verbessern...

Hallo Frau Neumann, ich bin mir momentan so unsicher mit der Beikost bei meinem Sohn. Er ist jetzt 7 Monate alt, vor 6 Wochen haben wir mit der Beikost begonnen, davor habe ich voll gestillt. Begonnen haben wir klassisch mit Pastinake und auch Karotte, es wurde aber nie mehr ...

von MamiLotti 08.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

guten tag mich interessiert ob mein 5-Monate altes Sohn mit dem folgenden Essensplan gut und ausreichend versorgt ist? Soll ich ihm zwischen den Stillmahlzeiten Wasser anbieten? seit dem er Brei isst, trinkt er viel weniger an der Brust. ich mache mir um sein ...

von Xazaria 05.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.