Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Beikost und familienkost

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Hallo,

Unser kleiner ist 10,5 Monate alt
Im Moment sieht der essenplan in etwa wie folgt aus (er bekommt Gläschen hat den selbstgemachte nun Brei nicht mehr gegessen :-( )

8:00 zwischen 160 und 230ml pre
Ca 9:30 bei bedarf Toast mit etwas Wurst alternativ ein quetschie je nachdem nach was ihm gerade ist
Ca 12:00 220g hipp Gläschen
Ca 15:00 Hipp Getreideberg zum anrühren und obstglaschen (mal die ganze Portion mal die halbe)
17:30 210g Milchbrei
18:30 wenn wir abend essen isst er je nachdem was es gibt auch noch etwas mit
19:30 160-230 ml pre Im Bett

Ich merke dass er Mittag den Brei nicht mehr leiden mag ist es zu früh diesen zu streichen und „normale“ Kost für ihn zu kochen ?
Ich habe mir bzgl Rezepten schon etwas schlau gemacht und würde mich an Rezepte für Kinder ab dem 1. Jahr halten oder ist es zu früh?

Außerdem würde ich gerne wissen wie es bzgl. Kuhmilch aussieht. Viele sagen ja keinesfalls vor dem ersten Jahr. Könnte ich ihm dann evtl zum Frühstück auch Müsli anbieten ? Oder wenn ich Nudeln mit einer Gemüsesosse Koche kann ich hier eventuell etwas Frischkase verwenden?

Vielen herzlichen Dank vorab für die Antwort

Lg

Lisa

von Lisag020987 am 13.12.2018, 15:56 Uhr

 

Antwort auf:

Beikost und familienkost

Hallo Lisag020987
dein Baby entwickelt sich prächtig. Das nachlassende Interesse an Brei ist vollkommen altersentsprechend und sehr positiv zu werten.
Wichtig ist jetzt, dass dein Sohn weiterhin bis zum 1. Geburtstag ca 400-500 ml Säuglingsmilch täglich bekommt, ggf auch mal etwas mehr Pre-Milch - nach Bedarf.
Mit 10 Lm jetzt, hat dein Baby sicher gerade einen großen Wachstumsschub hinter sich, oder? Babys wachsen in den ersten Lebensmonaten sehr schnell, d.h. sie wachsen in die Länge (= Größe) und sie nehmen viel Gewicht zu (auch "Fettreserven" werden angelegt). All das erfordert die Aufnahme von großen Kalorienmengen (durch Milch), was sich in "Hunger" äußert. Sie brauchen und trinken, saugen viel "Milch". Jetzt ist diese schnelle Wachstumsphase bei deinem Sohn nun abgeschlossen, auch das Saugbedürfnis lässt i.d.R. nach und das Gebiss will benutzt werden. Auch die (fein)motorischen Fähigkeiten sind i.d.R. nun soweit ausgebildet, dass das selbständige Essen und das Kauen und Schlucken fester Partikel i.d.R. sehr gut funktioniert.
Verzehrsmengen werden nach diesem Wachstumsschub häufig scheinbar kleiner und auch die Größen-und Gewichtszunahme stagniert nun eine Weile. Jetzt reichen deinem Kind auch manchmal kleinere Essmengen, um trotzdem optimal versorgt zu sein. Diese Phase zeigt den Eintritt in die Familienkostphase.
Hier und jetzt geht es um die Gewöhnung an die Mahlzeiten und das Essen im Allgemeinen. Es geht um das Entdecken neuer Nahrungsmittel, um Geschmackserlebnisse, um Entdecken durch Neugier, ums kauen Üben und vieles mehr. Seid eurem Kind dafür selbst ein gutes Vorbild und esst zusammen abwechslungsreich, lecker und gesund. Gestaltet eure Mahlzeiten für euren Sohn besonders erlebnisreich.
Serviere vermehrt Nahrungsbasics wie bspw gekochte Kartoffeln, leicht gewürzte, in Butter geschwenkte Gemüsestücke, ungewürzte Frikadelle etc. Obst, u.v.m.
Eure übliche Familienkost kannst du vorübergehend einfach weniger salzen und vor allem gesund und reichhaltig gestalten. Dein Baby kann damit erste Esserfahrungen machen und auf diese Weisen langsam aber kontinuielrich auch neue Lebensmittel kennen- und lieben lernen. Er kann sich mit kleinen Probiermengen langsam an neue Aromen und Konsistenzen gewöhnen ohne überfordert zu werden.
Gib klassische Breizutaten - einfach gekocht und pur - auf seinen Teller: Kartoffeln, Gemüsestücke u.v.m.
Statt Obstbrei kannst du beginnen auch hier weiches Fingerfood zum selbständigen Entdecken anzubieten. Idealerweise esst ihr gemeinsam leckere Obststückchen, bspw vorerst zum Brei dazu.
Brot ist ebenfalls ideal geeignte Anfängerkost. Auch weil es die Kaumuskeln trainiert, was unbedingt erwünscht ist. Ca 1/2 Scheibe, nach Bedarf auch mehr, plus Butter/Margarine, nach Gefallen auch mit mehr Brotbelag plus ggf Obst und Milch sind zum Frühstück ideal.
Gewöhne dein Baby an ein Frühstück, am Tisch sitzend.
Zelebriert eure Mahlzeiten gemeinsam am Esstisch sitzend. Biete Farben, Formen, Muster, Düfte, Aromen, Geschmacks, Spaß!

Essen lernen ist ein stetiger Prozess, der wie das Laufen lernen und das Sprechen ganz viel Übung bedarf. Die motorischen Fähigkeiten müssen verfeinert werden und auch das Essen fördert das Zusammenspiel der Muskeln und trainiert die Kraft - auch in der Kaumuskulatur.
Es geht neben dem Nährwert der festen Nahrung jetzt nämlich auch um das spielerische Entdecken der verschiedenen sensorischen Eigenschaften von Lebensmitteln - wie fühlt es sich an, wie schmeckt/reicht es, wie hört es sich an und wie sieht es aus. Erleb gemeinsam mit deinem Kind die bunter Welt der Nahrungsmittel und lass ihn vielgestaltig neuen Geschmack erleben.


Der übliche Beikostplan für Babys ab dem 10. Lm sieht in etwa so aus:
morgens: Brot und Säuglingsmilch, ggf etwas Obst
Brot eignet sich ideal, da morgens die Bereitschaft zum Kauen hoch ist. Kauen ist wichtig für die Ausbildung einer kräftigen Kaumuskulatur.
ZMZ: Brot oder Obst
je nach dem wie lange die Zeitspanne bis zum Mittagessen ist, kann eine Zwischenmahlzeit sinnvoll sein. Hier gibt es entweder etwas Obst oder je nach dem evtl auch noch einmal etwas Brot.
Mittag:
Mittagessen entweder sehr basic in Anlehnung an die üblichen Breie oder bereits bekannte einfache Gerichte und/oder Familienkost
neu ist jetzt, dass neben dem üblichen Brei und bekanntem Fingerfood auch schon Familienkost, vermehrt stückige Nahrung und das selbständige Essen, das Erlebnis ganz besonders im Vordergrund der Mahlzeit stehen.
Nachmittag/ZMZ:
Obst oder Getreidestängelchen (salzarm) o.ä., ggf Kuchen, Babykekse, erste, wenig süß schmeckende Muffins, Waffeln etc
nachmittags ist ein Energienachschub durch Kohlenhydrate (Obst und/oder Getreide) erwünscht. Diese Mahlzeit sollte milchfrei (stillen erlaubt) sein. Milch als Bestandteil von Kuchen und Co ist ab und zu o.k.
Abends:
Brot und Säuglingsmilch (oder: Grießbrei, Haferbrei/müsli), Nudeln und Säuglingsmilch etc
die Kombination aus Getreide mit Milch fördert den guten Nachtschlaf.
dazu Obst/Gemüse ggf erste fein geraffelte Rohkost
tagsüber zwischendurch bzw nach den Mahlzeiten:
Wasser

Kuhmilch darf in Brei oder Gerichte verarbeitet werden. Frischkäse ist als Brotbelag oder als Bestandteil der Familienkost geeignet.
Bei Tisch braucht dein Sohn einen guten Sitz im Hochstuhl, damit er nicht vorschnell beim Sitzen ermüdet, worunter sonst die Esslust leidet.

Und hier noch ein paar konkrete Tipps:
Bereite Gemüse und Kartoffeln zu und zerdrücke das Essen. Zerdrücke Gemüse und Kartoffeln separat, damit du keinen Einheitsbrei erzeugst. Stampfe Kartoffelbrei und forme daraus kleine Bällchen. Esst weiche Obstsorten. Banane, Kiwi, Mandarine, Birne,
was magst du besonders gerne?
Was ist dein Lieblingsgemüse?
Backe Kürbisspalten im Ofen, fingerdick, Drück deinem Baby eine leicht abgekühlte Spalte in die Hand und schau, was er damit anfängt.
Koche eine Kürbissuppe und würze sie ganz mild. Esst sie zusammen.
Presse einen frischen Mandarinensaft - trinkt ihn.
Rasple Möhre ganz fein. Gib deinem Baby ein, zwei Raspeln.

Auch Kindergerichte für Kinder ab 1 Jahr sind geeigent. Bis zum 1. Geburtstag sollte das Gros der Speisen noch salzarm sein. Brot ist okay, ebenso Familienkost.

Kuhmilch kann bis zu einer Menge von ca 200 ml am Tag in einer Kombination mit Getreide (=Miöchbrei, Müsli o.ä.) gegeben werden. Sie ersetzt die Pre-Milch in diesem Fall 1:1.
Also dann

Schau auch einmal oben in die Fotogalerie, klick doch ein paar Seiten rückwärts. Hier bekommst du sicher die oder andere Inspiration
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 16.12.2018

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Sonntag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Beikost, Familienkost - Baby 10 Monate

Hallo! Mein Sohn wird nächste Woche 10 Monate alt. 6 Monate habe ich voll gestillt und dann, unter Berücksichtigung der Beikostreifezeichen, mit Brei begonnen. Es hat lange gedauert, bis er mehr als ein paar Löffelchen gegessen hat. Momentan sind wir bei ca 100g ...

von Tina87 02.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familienkost, Beikost

Übergang Beikost zur Familienkost schwierig

Sehr geehrte Frau Neumann, mein Sohn, 11 Monate alt, war bisher ein sehr guter Esser. Egal ob Morgen-, Mittags-, Nachmittags- oder Abendbrei, er hat alles gegessen was ich ihm serviert habe und hat so gut wie immer die ganze Portion aufgegessen. Ich habe Brei immer selbst ...

von Lauzinie 03.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familienkost, Beikost

Beikost / Familienkost / Alternativen zum Brot

Hallo zusammen, Meine Tochter fast 9 Monate ist eine super Esserin und schon komplett auf Beikost umgestellt. Gerade fangen wir auch an sie langsam an Familienkost zu gewöhnen. Anbei ihr aktueller Essensplan: 6:30 2er Milch ca. 220ml 10:00 Uhr 2 Scheiben Dinkel-Weissbrot ...

von Mucki32 30.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familienkost, Beikost

Aufbau Beikost-Start Familienkost

Hallo! Erst mal vielen lieben Dank für deine Antworten neulich. Die haben mir sehr weitergeholfen. Trotzdem stehe ich jetzt wieder vor ein paar Fragen... Mein Sohn ist jetzt 5 Monate alt und die Mittagsflasche (Flaschenkind) ist komplett ersetzt. Zum Essen trinkt er Wasser ...

von Fabiphil09 22.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familienkost, Beikost

Speiseplan mit Beikost richtig und wie geht's zur Familienkost?

Hallo Frau Neumann, Ich bin ziemlich verunsichert bzgl. unseres Speiseplans für meinen Sohn. Er ist jetzt 9 1/2 Monate alt und und bekommt mittlerweile (fast) alle Mahlzeiten Brei. Aber ich bin mir nicht sicher, ob ich das alles richtig mache. Zurzeit sieht es so bei uns ...

von Miss_Tigga 09.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familienkost, Beikost

Wie weitermachen mit Beikost bzw. Einstieg Familienkost???

hallo frau neumann, unsere kleine ist nun fast 11 monate alt. beikost haben wir bei ihr im alter von 6 monaten begonnen. bis vor kurzem hat sie den mittagsbrei, den nachmittagsbrei und den abendbrei sehr gut gegessen. frühs hat sie noch zwei milchflaschen bekommen und abends ...

von huxe91 05.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familienkost, Beikost

Beikostplan

Sehr geehrte Frau Neumann, Mein Sohn ist 11 Mo alt und besucht Krippe seit 1 Woche morgens 2 St während ich im Kurs bin. Dort isst er meistens Brot oder Grieß zum Frühstuck. Mittagessen koche ich selbst. Nachmittagsbrei auch, aber da sind auch Getreide. Und im Abendbrei ...

von Nektarica 12.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Frage zum Beikoststart

Liebe Frau Neumann, der Beikoststart steht bei uns bald an, mein Sohn wird nächste Woche 4 Monate alt. Können Sie mir ein Buch oder Internetseite empfehlen, wo alles Wichtige rund um das Thema erklärt wird und was auch auf dem aktuellen Stand der Erkenntnisse ist? Es geht mir ...

von Car.78 12.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Guten Tag, Ich wollte fragen,ob man genau nach Beikostplan gehen MUSS oder die einzelne Schritte (erstmal Mittagsbrei,danach dazu Abendbrei....usw.) etwas länger machen kann?Mein Sohn ist 9 1/5 Monate alt und wir sind erst bei Mittagsbrei ...

von Janey94 02.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo, mein Sohn ist 20 Wochen alt wir haben bereits vor 2Wochen mit Beikost begonnen, ich habe mit Karotte begonnen, Fenchel, Psstinake in kleinen Schritten jeweils mit etwas Rapsöl... Wir sind jetzt bei 100g Gemüse seid 2 Tagen habe ich Kartoffeln dazu gegeben und ...

von Schnullerschnute24 29.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.