HiPP Ernährungsberatung

Doris Plath  (Diplom Ökotrophologin)

   

 

Wie bringe ich meinem Sohn das trinken bei?

Mein Sohn (11 Monate) verweigert jegliche Form der Flüssigkeitaufnahme. Wir haben mittlerweile alle uns bekannten Gefäße und Inhalte (Tee, Wasser, Saft) ausprobiert, aber der kleine Kerl kneift immer die Lippen zusammen. Seine Flüssigkeit versuchen wir über die Breigabe zu verabreichen, indem wir die Breie mit mehr Wasser, als in der Anleitung vermerkt, anrühren. Zudem gibt es zu jeder Mahlzeit Obstbrei, ohne diesen wäre auch das Essen an sich schwierig. Mittlerweile sind wir bei den Breien ab dem 8. Monat angekommen,(an Stückchen gewöhnt er sich nur langsam). Ab und an biete ich ihm jetzt auch schon mal ein kleines Stückchen Brot an, aber auch das weckt nicht die Lust aufs Trinken. Gestillt habe ich übrigen bis zum 7. Monat, musste dann aber wegen einer Borreliose abstillen.

von Anschlem am 29.02.2012, 13:40 Uhr

 

Antwort:

Wie bringe ich meinem Sohn das trinken bei?

Liebe „Anschlem“,
das Thema Flüssigkeit ist immer wieder sehr fordernd und für Eltern und Kinder oft sehr anstrengend.

Wie sieht es denn in der Windel aus? Ist diese gut nass und ist der Stuhl weich geformt, dann sagt Ihnen das, dass Ihr Schatz „trotz allem“ ausreichend mit Flüssigkeit versorgt ist.

Stellen Sie zu jeder Mahlzeit und zwischendurch Wasser und andere gesunde Durstlöscher bereit. Ermuntern Sie Ihren kleinen Schatz immer wieder zwanglos zu trinken und gehen Sie vor allem mit bestem Beispiel voran. Kinder lernen alles von ihren Vorbildern, auch das Trinken. Trinken Sie viel zusammen und vor Ihrem Kleinen. Prosten Sie ihm fröhlich zu, so wird das Trinken positiv besetzt. Ein Strohhalm kann ebenfalls ein Mittel sein, das das Trinken interessanter macht. Wir haben z.B. seit kurzem einen „HiPP Trink-Spaß“ im Tetrapack für Kinder ab 1 Jahr mit einem weichen biegsamen Strohhalm.

Und haben Sie keine Sorge, so schnell verdurstet Ihr Kleiner nicht. Ist er wirklich durstig, wird er auch etwas trinken, wenn es ihm angeboten wird. Sie können sich darauf verlassen, dass er so schlau ist.

Wenn ich Ihren Beitrag lese, sehe ich es auch als kleines „Machtspiel“ zwischen Ihnen und Ihrem Sohn.
Deshalb noch ein Tipp: Machen Sie nicht so eine große Sache daraus, ob er etwas trinkt oder nicht. Ihr Sohn merkt genau wie wichtig Ihnen das ist und dass er mit seiner ablehnenden Haltung jede Menge Aufmerksamkeit bekommt. Bieten Sie ihm zu jeder Mahlzeit ungezwungen was an und geben Sie ihm die Möglichkeit selbst auf einen Becher Wasser zuzugreifen wenn er möchte, aber stellen Sie das Thema Getränke nicht so sehr in den Mittelpunkt.
Meist wenn die drängende Aufmerksamkeit der Eltern zurückgeht, kommen die Kinder von alleine und wollen etwas haben.

Viele liebe Grüße
Doris Plath

von Doris Plath am 29.02.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

saft trinken

mein sohn ist ja 6 monate und er wurde bis jetzt voll gestillt ich habe ihm zwar ab und zu tee oder wasser angeboten wollte er aber nicht, wenn ich jetzt mit brei anfange soll ich ihm da wasser und saft gemischt geben? schadet dass ihm? oder immer wieder tee und wasser ...

von emre09 28.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Trinken

Hallo, unser Kleiner (16 Monate) trinkt leider nur Saftschorle (30ml Saft 270ml Wasser). Da es eh schon so wenig verdünnt ist, wollten wir jetzt, wieder einmal, versuchen ihn an Wasser zu gewöhnen. Außerdem wirft man da ja leider viel zu viel weg von dem Saft. Leider ist das ...

von Muddern2003 27.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Trinken

Hallo, meine Tochter ist nun knapp 7 Monate alt und nach einigen Startschwierigkeiten isst sie nun seit ein paar Tagen mittags ein bisschen Brei. Ansonsten stille ich noch. Ich würde sie nun gerne an das Fläschchen gewöhnen (bisher verweigert sie Flasche und Schnuller ...

von Brigitte78 22.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Wie bringe ich meinen Sohn( 8 Monate) zum Trinken?

Hallo! Mein Sohn ist jetzt 8 1/2 Monate alt, ist munter und essen klappt super. Allerdings mag er einfach nicht trinken. Er hat von Anfang an weder Schnuller noch Fläschchen genommen und lehnt auch jetzt jede Form von Sauger oder Trinkbecher ab beziehungsweise betrachtet diese ...

von andrea077 10.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Ab wann darf ein Baby Vollmilch trinken?

Hallo! Mein in ein paar Tagen 11monatiger Sohn bekommt seit einigen Monaten seinen Abendbrei mit abgekochter Vollmilch. Da ich jetzt bald abstillen möchte (ich stille noch nachts und muss meinem Kleinen noch angewöhnen, dass zu der Zeit eigentlich geschlafen werden sollte), ...

von YesSiStressi 07.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Wie kann ich meine Tochter dazu bringen Milch (Milchnahrung) zu trinken?

Hallo, meine kleine Maus Sarah wird jetzt am 16.02.12 1 Jahr alt. Eigentlich isst sie gut, sie wiegt momentan 10,2 kg. Leider mag sie seit einiger Zeit weder Milchnahrung noch Kindermilch (aus der Flasche trinkt sie nur ihren Tee!) oder ähnliches zu sich nehmen. Sie weigert ...

von mary74 26.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Warum sollen Kinder unter 2 Jahren nur fettarme Milch trinken?

Guten Tag, mich würde jetzt noch interessieren, weshalb Kinder unter 2 Jahren nur fettarme Milch trinken sollten!?!?! Ich dachte immer, dass z.B. H-Milch weniger Vitamine etc. hat als Frischmilch? Liege ich da falsch? Dann hätte ich mir einiges an Zeit etc. sparen können, ...

von 022009 25.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Muss mein Sohn nach dem Abendbrei noch etwas trinken?

wenn mein sohn 22 wochen abendbrei bekommt kann ich ihm dann abends auch von aptamil den milchbrei banane-griess geben und muss er dann hinterher noch etwas trinken,er trinkt kaum tee und wasser. der brei muss mit 130ml wasser angerührt werden,wenn er aber davon nicht viel ...

von Yvonne32 24.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Wieviel trinken?

Liebe Frau Klinkenberg. Ich hoffe, ich bin hier richtig mit meiner Frage. Überall kann man nachlesen, wieviel ein Kleinkind mit 1,5 Jahren mindestens trinken sollte. Mich würde aber interessieren, ob es eine Obergrenze gibt. Ich meine, ich sollte ja als Erwachsene auch keine ...

von Nachtwölfin 19.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Ist täglich Milch trinken eine Pflicht?

Hallo, unsere Kleine (1 Jahr) bekommt täglich 200ml Kuhmilch. Normalerweise trinkt sie die Milch jeden Abend vor dem Zubettgehen. Wieviel Milch kann/sollte man der Kleinen zu trinken anbieten und welche Alternative hat man wenn sie sich dagegen sträubt? Ist täglich Milch ...

von Calimimero 11.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.