HiPP Ernährungsberatung

Anke Claus  (Master Ernährungsmedizin)

   

 

Probleme mit Blähungen/Krämpfen

Hallo, mein 10 Tage alter Sohn hat über den Tag verteilt immer mal wieder Blähungen, er bekommt dann immer einen hoch roten kopf, krümmt sich, weint bitterlich und der Bauch wird hart. Wir füttern zur Zeit milumil pre, ist es sinnvoll auf milumil comfort umzusteigen oder auf eine ganz andere Sorte ? Ubd kann man das Milchpulver von heute auf morgen wechseln ?

Ausserdem verschluckt er sich oft mehrfach beim trinken, woran kann das liegen, benutzen schon den S Sauger mit dem kleinsten Loch.

Vielen Dank schonmal für Ihre Antwort .

von Tatjana2010 am 22.12.2016, 15:02 Uhr

 

Antwort:

Probleme mit Blähungen/Krämpfen

Liebe „Tatjana2010“,

leider sind in diesem Alter Bauchbeschwerden nicht selten, der Darm ist gerade in den ersten Monaten noch nicht ausgereift und ausreichend stabilisiert. Im Volksmund spricht man von der sogenannten Dreimonatskolik. Dabei spielt nicht nur die Verdauung eine Rolle. Das Nervensystem allgemein ist bei diesen Kindern noch übersensibel. Sie können noch nicht zwischen wichtigen und unwichtigen Reizen unterscheiden und müssen erst einmal in unserer Welt richtig ankommen. Ein ruhiger Tagesablauf ist deshalb besonders wichtig. Keine Geräusch- oder Reizüberflutung, abgedunkelte Räume, einfach ein ruhiges, täglich gleich bleibendes Einwirken. Auch wenn es leicht gesagt ist, versuchen Sie selbst Ruhe zu bewahren und den Tag ruhig zu strukturieren, das überträgt sich auf Ihren Sohn.

Vielleicht helfen Ihnen beiden diese Tipps noch weiter:

• "Fliegergriff": Legen Sie Ihren Jungen in Bauchlage auf einen Ihrer Unterarme. Seinen Kopf stützen Sie mit Ihrer Hand. Möglich ist auch die umgekehrte Variante, bei der der Kopf Ihres Kleinen in Ihrer Ellbogenbeuge ruht. So können Sie Ihr Kind gut tragen oder an sich schmiegen.

• Bauchmassage: wenn Ihr Kleiner es zulässt und auch genießen kann, ganz sanft auf dem Bäuchlein Ihres Kindes ein paar Minuten lang mit Ihrem Zeige- und Mittelfinger behutsam im Uhrzeigersinn kleine Kreise ziehen. Dabei können Sie z.B. Fenchelöl bzw. Vier-Winde-Öl nutzen, diese entspannen das Bäuchlein.

• Bäuerchen: Nach jeder Mahlzeit sollte Ihr Kleiner sein Bäuerchen machen. Wenn Kinder sehr hastig trinken, den Kleinen auch zwischendurch aufstoßen zu lassen. Wenn notwendig, passen Sie die Größe des Saugers an (bei umgekehrter Flasche ein Tropfen pro Sekunde). Fragen Sie mal im Fachhandel nach, die können Ihnen sicher bei der Wahl des richtigen Saugers behilflich sein.

Sprechen Sie auch mal mit Ihrer Kinderärztin, von HiPP gibt es auch eine Comfort Spezialnahrung. Sie wirkt durch ihre spezielle Zusammensetzung verdauungsregulierend und kann somit bei Verstopfung, Blähungen und Koliken helfen.

Ich drücke Ihnen die Daumen, dass das Bäuchlein sich bald beruhigt und wünsche Ihnen ein schönes Weihnachtsfest mit Ihren Lieben!

Herzliche Grüße
Anke Claus

von Anke Claus am 23.12.2016

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.