Frage: Starke Blähungen durch Ar-Milch

Guten Tag,  Wir haben in den letzten Wochen schon einiges durch und ich hoffe sehr, dass Sie mir weiterhelfen können.  Mein Sohn ist 8 Wochen alt und hat sehr starken reflux (es kommt nach 2-3 Stunden selbst im Tragetuch noch was hoch) aber auch große Probleme mit Blähungen und Koliken.  Deswegen haben wir leider schon einige Milchwechsel vollziehen müssen. Er hat zu Beginn comofort Milch bekommen, da der reflux da aber so schlimm war, dass er nur geschrieen hat und kaum ablesbar war sind wir auf anraten der Hebamme auf Ar milch umgestiegen. Damit ist der reflux im Griff, allerdings bekommt er dadurch starke blähungen und zwar immer ziemlich gebau 2- 2 1/2 Stunden nach jeder Flasche. Er kommt dadurch kaum noch zur Ruhe, schläft extrem schlecht wacht ständig auf und schreit.  In Rücksprache mit dem Kinderarzt wurde dann eine Spezialmilch verschrieben um zu gucken, ob er eventuell eine Kuhmilchallergie hat. Dadurch sind die Bauchschmerzen viel besser geworden. Allerdings ist die Milch so dünn, dass sie ihm ununterbrochen hochkommt und er nur schreit und sich auch nicht wirklich ablegen lässt.  Also wieder zurück auf die AT Milch :-( und wieder das gleich Probleme. Nach jeder flasche ist er erst zufrieden und dann fängt nach 2 Stunden der Kampf an. Er drückt ganz viel und es kommt auch wirklich extrem viel Luft aus ihm raus.  Es wurde in der Klinik schon kontrolliert ob der Magenpförtner richtig schließt, das tut er.  Aber wir wissen nicht mehr weiter und kein Arzt nimmt mich ernst. Alle sagen nur dass wir da jetzt durch müssen. Aber es scheint ja nicht so zu sein ,dass er zu viel Luft zieht beim trinken oder ähnliches (wir machen zwischenbäuerchen, antikolik flasche, Kümmelzäpfchen, etc.) Sondern auf irgendwas reagiert, oder?  Kann es an Johannisbrotkernmehl liegen mit dem die Hipp Ar abgedickt wird?   

von Marie3 am 08.05.2023, 09:16



Antwort auf: Starke Blähungen durch Ar-Milch

Hallo, da die Spezialnahrung für Kuhmilchallergie bereits Besserung brachte, hat Ihr Kind sicherlich eine Kuhmilch Unverträglichkeit. Ich würde zurück zur Spezialnahrung gehen, der Reflux legt sich meist in den nächsten Wochen. Die Bauchschmerzen kann auch das Johannisbrotkernmehl hervorrufen. Es gibt noch Thickenup Junior für Kinder ab 6 Monaten von Nestlé zur Andickung. Dies darf aber nur unter ärztlicher Aufsicht verwendet werden. Bitte befragen Sie den Kinderarzt. Möglicherweise verschwindet durch die konsequente Meidung der Kuhmilch auch der Reflux, dieser hat auch oft etwas mit Kuhmilchallergie zu tun. Daher mein anraten, auch wenn es etwas nervig ist, wieder zurück zur kuhmilchfreien Milch und den Reflux einfach in Kauf nehmen, sollte og Präparat nicht verordnet werden. Grüße, Alina Schwiontek   

von Dipl. Ing. Schwiontek am 08.05.2023



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Bei Blähungen auf 1er Milch wechseln

Hallo, mein Sohn (7 Wochen) bekommt PreNahrung aus der Flasche (Avent mit 1er Sauger) und plagt sich mit Blähungen. Ich glaube, dass es auch an seinem Trinkverhalten liegt. Er verschluckt sich ständig, die Milch läuft ihm aus dem Mund, aber wenn ich die Flasche kurz herausziehe oder ihn zum Aufstoßen hochnehme, schreit er, weil er eigentlich wei...


Pre-Milch bei Blähungen ?

Guten Tag, meine Tochte ist 6 Wochen alt und ich stille voll. Meine Tochter hat seit etwa 4 Wochen mit Blähungen zu tun. Teilweise schreit sie an der Brust und verkrampft sich, man hört auch richtig, dass sie drückt. Es geschieht zu jeder Tages- und Nachtzeit, aber nicht nach jedem Stillen. Meine Frage ist jetzt, ob man ihr trotzdem ausnahmsweise ...


Welchen Sauger für Pre Milch bei Blähungen?

Hallo liebes Rund-ums-Baby-Team, kurz zu den Fakten: mein Sohn (14 Wochen alt) wog bei der U4 vor einer Woche 5200g und ist 58,5 cm groß. (Geburtsgewicht 2.870g bei 50cm) Er bekommt seit ca. 3-4 Wochen Pre Milch (Hipp Pre Bio Combiotik) und kämpft seither mit Blähungen und ab und an auch mit Bauchschmerzen. Vermutlich habe ich einen zu groß...


Welche Milch empfehlen Sie bei Blähungen?

Unser Sohn hat ständig mit Blähungen und Verstopfungen zu kämpfen. Er bekommt Pre Milch. Ich weiß nicht was wir noch machen sollen. Als erstes habe ich verschiedene Sauger probiert in der Hoffnung das es daran liegt aber leider ohne großen Erfolg. Ich würde jetzt bei der Milch weitermachen und diese wechseln. Ich möchte aber nicht jede Woche eine a...


Entrahmte Milch in Baby Gläschen

Hallo, ich habe mal eine Frage. Mein Baby ist 7 Monate alt. Habe ein Gläschen von Hipp 6 Monate mit Mini Pasta mit Alaska Seelachsfilet und Butter Gemüse gekauft. Habe aber zu Hause erst gesehen das in dem Brei entrahmte Milch enthalten ist. Dürfen Babys entrahmte Milch im Brei schon essen ?    vielen Dank   


Milch mit 14 Monaten

Guten Tag , mein Sohn ist 14 Monate alt und trinkt noch Recht häufig Milch was aktuell weniger wird  Abends immer unterschiedlich 90 ml - 180    Mittags will er eig nicht mehr  Morgens trinkt er eine Flasche  Und manchmal nachts.    Ich gebe babyvita Folgemilch 2  Der Kinderarzt meinte wir sollen Kuh Milch geben aber wäre d...


Bekommt mein Baby ausreichend Flüssigkeit/ Milch/ Kalzium?

Guten Tag,    Meine Tochter ist heute 9 Monate alt geworden und isst sehr gerne. Wir sind derzeit bei 4 Mahlzeiten (1x feste Kost, 3x Brei). Dazu biete ich ihr Wasser an, sie trinkt zwischen 60-100ml am Tag.  Ich stille noch morgens und meist abends ein wenig. Abends ist es bereits so, dass ich sie oft "zurückholen" muss, da sie schon wie...


Beikost und milch

Hallo  Unser Sohn wird am 25.3.24 6 Monate alt er bekommt zweimal am Tag beikost. Hier mal seine nahrungsliste: 5:30uhr milch ca 140ml, 8:30uhr milch 90-110ml, 11:30uhr mittagsbrei, 14-14:30uhr milch 90-110ml, 17-17:30uhr abendbrei und dann geben wir ihm um ca 19-19:30uhr vor dem Bett gehen nochmal milch ca.140ml. Er kommt einmal in der nacht s...


Pre-Milch als Flüssigkeitszufuhr

Hallo Frau Schwiontek,  meine Tochter ist 9 Monate alt und ernährt sich entsprechend der Empfehlung meiner Hebamme:  morgens Fläschchen Pre-Milch 1. Zwischenmahlzeit: Obst-Getreide-Brei  mittags: Gemüse-(Fleisch)-Brei  2. Zwischenmahlzeit: Butterbrot und etwas Obst  Abendessen: Milch-Getreide-Brei. Meine Tochter wurde früher z...


Zwiemilchernährung und Blähungen

Guten Abend , Mein Baby ist 6 Wochen alt und wird mit Muttermilch und 2 mal täglich Pre Ha Nahrung Ernährung.  Sie hat Kopfgneis, neugeborenenakne, Ausschlag Bauch, starke Blähungen die nach faulen Eiern riechen und alle 4-5 Tage Stuhlgang mit Hilfe von kümmelzäpfchen. Ist das normal? Was kann ich ändern?? :( sollte ich die Milch ändern?  Danke...