HiPP Ernährungsberatung

Annelie Last  (Diplom Ökotrophologin)

   

 

Isst und Trinkt mein Kind zu wenig?

Hallo,

Als Anna 4 Monate alt war, hab ich mit Gemüse-Katroffel-Fleisch-Brei begonnen, da sie uns immer beim Essen zusah und am liebsten mitgegessen hätte.
Mit 5 Monaten hab ich den Milch-Getreide-Brei mit Kuhmilch und Wasser gemischt eingefüht und seit dem sie 6 Monate ist hab ich mit Getreide-Obst-Brei begonnen. Zu den Mehlzeiten reiche ich einen Tee. Aber sie ist mir nur die Hälfte der Portionen, manchmal aber auch nur die Hälfte von der Hälfte. Nachts,morgens und vormittag wird sie gestillt.

Meine Fragen:
Ist es normal, dass sie manchmal so wenig isst oder sogar manchmal eine Mahlzeit (Nachmittags) kaum oder gar nichts isst?
Seit ca 2 Monaten wacht Anna nachts mehrmals auf, manchmal kommt sie alle zwei Stunden und möchte gestillt werden, kommt dass, weil sie Tagsüber zu wenig gegessenund getrunken hat?
Ich geb ihr zu den Mahlzeiten Tee, allerdings trinkt sie ab Mittag bis Abends nur 50 ml, ist das zu wenig?
Wenn sie anstatt ihrer Mahlzeit gestillt werden will, soll ich das zulassen oder warten und es nochmal mit dem Brei probieren?
Mit welchen Alter soll die Stillmahlzeit vormittags und morgens erstzt werden?
Ist Fertigmilch wichtig, falls ich in geraumer Zeit abstille oder gibt es alternativen, falls Anna die Fertigmilch nicht annimmt?

Gruß
Jenny

von Jenny-Anna am 04.11.2014, 20:00 Uhr

 

Antwort:

Isst und Trinkt mein Kind zu wenig?

Liebe Jenny,

ja es gibt Kinder, die keine „großen Esser“ sind.

Mein oberster Tipp: Versuchen Sie selbst gelassen zu bleiben, nehmen Sie jeglichen Druck von sich und damit auch von Ihrem Mädchen. Manche Kinder brauchen einfach etwas länger bis sie sich mit der festen Kost richtig gut angefreundet haben. Aber es klappt immer!

Drängen Sie Ihre Kleine zu nichts.

Eine lieb gemeinte Anregung meinerseits, ich denke Anna trinkt sich im Moment bevorzugt nachts satt und hat dann verständlicherweise tagsüber weniger Hunger und Bedarf. Sicher wäre es auch für Sie angenehmer, wenn sich das umdrehen ließe. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind sich bei den einzelnen Mahlzeiten am Tag satt isst. Dann wissen Sie als Mama, dass es nicht der Hunger ist, wenn Anna nachts aufwacht.

Aber wie kann das gelingen?! Ganz wichtig: Versuchen Sie die Mahlzeiten auf die drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten zu begrenzen, damit sich ordentlich Hunger aufbauen kann. Snacks und Milch zwischendurch mindern den Appetit bei den wichtigen Hauptmahlzeiten.
Zu den Mahlzeiten zu denen es feste Kost geben soll, würde ich nicht mehr stillen. Ziehen Sie die Mahlzeiten auch nicht in die Länge. Nach etwa 30 Minuten sollte das Essen beendet sein, egal ob aufgegessen oder nicht. Mehr gibt’s dann nicht. Das ist nicht so schlimm. Also ruhig ab und zu mal den Hunger zum Gehilfen machen.

Solange Ihre Kleine noch so häufig gestillt wird, hat Sie keinen Durst auf „zusätzliche“ Getränke das ist normal und auch nicht notwendig. Wenn die Nahrung fester wird, wird automatisch auch der Durst größer. Verlassen Sie sich da auf Ihre Kleine.

Die Milch am Morgen bleibt im ersten Lebensjahr der beste Start in den Tag. Sie füllt die Energiereserven auf und liefert Flüssigkeit. Gegen Ende des ersten Lebensjahres kann das Frühstück dann reichhaltiger werden, da können Sie dann ein Müesli geben, einen Milchbrei oder ein Brot zusammen mit einer Milch.

Gewöhnlich wird die Vormittagsmilch zwischen dem 7. und 10. Monat durch eine milchfreie Alternative wie Früchte, Frucht & Getreide oder je nach Kauvermögen mal ein paar weiche Obstschnitze und was zum Knabbern (Reiswaffe, Babykeks, Hirsekringel, Babyzwieback, ein paar Häppchen Brot..) ersetzt.

Wenn Sie irgendwann nicht mehr stillen möchten, ist eine Säuglingsmilchnahrung oder je nach Alter Ihres Kindes eine Kindermilch ideal. Ab dem 1. Geburtstag kann es aber auch Kuhmilch aus der Tasse zum Frühstück und/oder Abendbrot sein

So ich hoffe ich habe keine Frage ausgelassen.

Viel Erfolg und liebe Grüße,
Annelie Last

von Annelie Last am 05.11.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Kind isst zu wenig, wie kann man das ändern?

Hallo....meine tochter fast vier war noch nie ein guter esser...immer nur mit theater hat sie gegessen....doch jetzt in den letzten paar wochen verweigert sie fast jede mahlzeit.....nach zwei löffel fängt sie schon an damit das es ihr nicht schmeckt dann kaut sie 10min an einem ...

von leky 08.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Isst zu wenig, isst wenig

Isst zu wenig am Tag sollte ich unseren Ernährungsplan umstellen?

Hallo, mein Sohn ist gerade 11 Monate alt geworden. Er hat eine Muskelschwäche, das robben (krabbeln kann er noch nicht) und sitzen ist für ihn noch sehr anstrengend und er schläft deshalb am Tag viel. Dadurch habe ich etwas Schwierigkeiten mit dem Essen. Mein Eindruck ist ...

von froschmama 26.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Isst zu wenig, isst wenig

Ernährungsplan fast 17 Monate. Isst er zu wenig?

hallo ich wollte mal fragen ob der plan von meinem sohn so in ordnung ist. gegen 8:00/8:30 170-200ml 1er milch mit ein wenig obst gegen 9:15/9:30 Frühstück mit uns. also brot mit belag. meist eine scheibe und obst gegen 11:30/12:00 250g mittagsmenu von hipp gegen ...

von Mericarol 06.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Isst zu wenig, isst wenig

Kind isst zu wenig wie kann ich das ändern?

Hallo, meine tochter 2, Isst sehr schlecht.sie isst kaum obst und Gemüse, ausser mal einen kleines Stück apfel und gurke.ihre lust am essen hält sich sehr in grenzen. Meistens bunkert sie ein Stück brot im mund und spuckt es dann wieder aus. Zur zeit isst sie das hier: zum ...

von Carolin88 12.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Isst zu wenig, isst wenig

Isst mein Kind zu wenig?

Ich habe viele Fragen und bin im Moment etwas verunsichert. Meine Tochter wiegt 11,3 Kilo, ist jetzt 9,5 Monate alt und ihr Essverhalten war schon immer "schwierig". Am Anfang hatten wir etwas Probleme mit dem Stillen (blutige Brustwarzen etc.) aber dann lief es super. Ich habe ...

von Froschin 12.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Isst zu wenig, isst wenig

isst meine Tochter zu wenig?

Guten Tag! Ich bin bin mittlerweile sehr verzweifelt und ängstlich... Meine Tochter Sofia wird am 6.06. 10 Monate alt (73cm, 7900g) und ich habe Angst, dass sie viel zu wenig isst und trinkt. zwischen 4:00 und 5:00 - ca. 160ml Milch (Beba Pro Pre) zwischen 9:00 und ...

von Fiamona 27.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Isst zu wenig, isst wenig

Isst meine Tochter zu wenig?

Hallo, Vorweg: meine Tochter ist ein Frühchen (31+5; 1300 Gramm u. 38 cm) Mittlerweile ist sie 15 Monate alt und wiegt 7,6 kg bei 75 cm. Sie nimmt einfach so wahnsinnig schlecht zu. Deshalb wollte ich mal fragen ob ihr Tipps habt wie ich den Speiseplan verbessern ...

von Vanessa187 10.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Isst zu wenig, isst wenig

Isst mein Sohn am Tag zu wenig?

Hallo, mein Sohn wird nächste Woche 9 Monate alt. Sein Essensplan sieht wie folgt aus: ca 04:00 250 ml Pre-Milch, schläft dann bis ca. 7:30 ca 08:30 190 g Getreide-Obst-Brei (Hipp-Gläschen) ca 10:30-12:00 Mitagsschlaf ca 12:30 190 g Fleisch-Kartoffel-Gemüse ...

von bell30 04.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Isst zu wenig, isst wenig

Isst mein Kind zu wenig?

Sehr geehrte Frau Klinkenberg, ich befinde mich zur Zeit in einer für mich und das Kind ( 9,5 Monate ) komplizierte Situation...Ich muss leider seit d.Freitag ein Antibiotikum nehmen und darf insg. 10 Tage nicht stillen. ( Heute Tag 4). Ich habe bis jetzt 3x am Tag gestill ( ...

von iko 18.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Isst zu wenig, isst wenig

Ist das zu wenig was meine Tochter isst?

Hallo, wir haben seit einer woche mit der Breimahlzeit angefangen. Es gab Pastinake und sie isst es schon richtig gut(8Löffel). Ich biete ihr vorher noch Milch an aber sie trinkt gerade mal 40-30ml und Löffelt dann lieber den Brei weg. Danach will sie gar keine Milch ...

von Sandy-l 06.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Isst zu wenig, isst wenig

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.